Geschichtenschreiber 30.11.-0001, 00:00 Uhr 27 17

Weil du das nie lesen wirst.

Die ersten, niedergeschriebenen, Nach-der-Trennung-Gedanken

Am Dienstag beendete ein knapp zweistündiges Gespräch unter vielen Tränen die vielleicht schönste Zweisamkeit meines Lebens. Die letzten Wochen waren zwar alles andere als schön, aber selbst beim Streiten gefiel es mir bei dir, weil ich jede Sekunde mit dir genossen habe und auch immer noch tue. Vielleicht immer tun werde. Du würdest jetzt wieder sagen, dass solche Worte zu groß sind und dir unangenehm erscheinen, aber ich erinnere mich an Zeiten, in denen ich für so einen Satz einen Kuss bekommen hätte, mit einem warmen Lächeln und der Aussage, wie süß ich doch sei. Das ist jetzt halt nicht mehr, und über das Für und Wider haben wir ja lange genug diskutiert. Ich finde es sinnlos, so schnell einfach aufzugeben, du behauptest, du hättest gekämpft. Vielleicht sollte ich dir das einfach glauben, um mir selbst die Grübelei zu ersparen, die mich nun schon sowieso seit Freitag aufs Sofa gefesselt und in einen merkwürdigen, passiv-destruktiven Zustand getrieben hat, der mich aus unerfindlichen Gründen zu dem Verzehr von Duplo-Riegeln und dem Schauen von N24-Dokus peitscht. Sowas hätten wir auch mal wieder zusammen machen können, denk ich mir dann. "Jetzt gleich bei N24! - Welche Geheimnisse liegen im Area51? Gibt es ein geheimes Geheimbuch der US-Präsidenten? Was sagen die Experten dazu, dass Sophie nach so vielen Monaten auf ein Mal findet, dass sie und du nicht mehr zusammenpasst? Bleiben Sie dran!" Ich weiß nicht, was ich unheimlicher finde. Dass der Sprecher im N24-Off auf ein Mal wie deine Stimme für mich klang oder dass ich ich tatsächlich enge Freund_innen habe, die mir sagen, ich solle den Kontakt erstmal abbrechen. "Damit du Abstand gewinnst!"

Fickt euch. Ich will keinen scheiß Abstand. Entlieben, ja vielleicht, das kann schon irgendwie gehen. Aber wozu denn Abstand? Um noch mehr spontane Gefühlsausbrüche dem Zufall zu überlassen? Damit ich morgen dann im Büro aufs Handy gucke und anfange zu flennen, weil sie mir erstmal nicht mehr schreiben wird. Nein, verdammt. Stimmt doch, oder? Du hast gesagt, dass du mich unendlich lieb hast und mich nicht verlieren willst. Du bist halt immer noch der schönste, klügste und witzigste Mensch den ich kenne und so jemand kenne ich gerne. So jemanden sehe ich gerne. Ich mag dich einfach so gerne. Und du mich auch. Und eigentlich könnte alles so einfach sein. Aber, um dich zu zitieren, es hat nicht sollen sein oder so. Was etwas zu einfach ist um die Verworrenheit unserer eigentlich lange Zeit sehr angenehmen Beziehung zu skizzieren, aber okay, ich hab auch irgendwie vorher überlebt.

Bei Egotronic feat. Captain Capa hieß es mal: "Ist ja nicht verboten, Dinge auszuprobieren // Bleibt dieser widerliche Drang, täglich neu zu funktionieren // Wehre mich nach wie vor dagegen, doch das 'wie' ist die Frage // Ich schätz', mit dir wär's leichter zu ertragen"

War es auch. Und ist es jetzt eben nicht mehr. Ich kann jetzt nicht mehr Montagmorgen in die Gesichter dieser spießigen, latent-rassistischen, ostdeutschen Büro-Leichen gucken und im Hinterkopf das wissen haben, dass ich mit dir, dem vitalen und schönen Gegenentwurf Mensch, zusammen bin. Ja, das hat schon Kraft gespendet. Wie auch immer ich das jetzt angehen will...

Du fehlst mir jetzt schon. Wir haben uns gegenseitig für die schöne Zeit bedankt, waren immer fair zueinander und füreinander da, hatten guten Sex, uns eine schöne kleine, gemeinsame Welt eingerichtet und nicht nur DU, sondern vor allem DAS fehlt mir. Auch wenn wir befreundet bleiben. Ein kleiner Teil von mit ist sauer auf dich, doch der ist wirklich eher irrational, denn, mal ehrlich, was hast du mir denn getan? Du warst immer ehrlich zu mir. So scheiße ehrlich. So scheiße korrekt. Hör bitte auf so perfekt zu sein, du blöde Kuh.

Du wirst jetzt mehr lernen, ich werde jetzt verstärkt nach einer guten Uni suchen um meinen eigenen Weg zu gehen und dieses Kapitel zu schließen, auch wenns schwerer fällt als alles, was ich davor jemals beendet habe, obwohl ja eigentlich du diejenige bist, die Schluss gemacht hat. Ich werde neue Menschen kennen lernen, würde gerne irgendein neues Hobby entdecken. Sobald die Packung Duplo alle und die N24-Doku vorbei ist. Du wirst mit anderen Typen vögeln irgendwann, die ich jetzt schon hasse. Von deinem nächsten festen Freund, wer auch immer das Arschloch sein wird, mal ganz abgesehen. Genauso wie ich Sex haben werde, nur eben nicht mehr mit dir. Das fühlt sich noch so surreal an, das überhaupt zu denken, aber na gut. Alles nur Momentaufnahme und so, keine Sorge. Die Normalität ist ein weiter, fast schon abschreckend wirkender Weg hin zum neuen Glück, auch wenn ich mir momentan noch kein anderes Glück vorstellen kann, als neben dir zu liegen und deinen zierlichen Körper zu streicheln, dich auf den Hinterkopf zu küssen und den Geruch deiner Haare in der Nase zu haben und das letzte, was ich vorm Einschlafen höre, ein "Gute Nacht mein Liebling!" deiner wunderschönen Stimme ist.

Wenn ich dir das alles so gesagt hätte, das hätte dich wohl wieder abgeschreckt. Wäre zu kitschig gewesen, "too much". Was weiß ich. Aber hier geht das schon. Hier werden das vielleicht 6 - 8 User lesen, von denen mir 1 - 2 darunter schreiben, dass ich nicht so schmalzig schreiben und wahrscheinlich auch auf die gute Idee kommen, mir zu raten den Kontakt abzubrechen weil ich mich "mal ablenken" soll. Oder auch nicht. Eigentlich ist es mir komplett egal, wer das hier liest, weil es an dich ist. Und, wie gesagt, ich liebe dich. Und da kann ich auch mal etwas ehrlicher sein, um es rauszulassen. Einfach weil du das nie lesen wirst.

 


Tags: Beziehung zu Ende, liebe, Trennung
17

Diesen Text mochten auch

27 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Wunderbar erfrischend ehrlich :) <3

    16.07.2015, 21:54 von GedankenRauschen
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Sehr schöner Text, der ganz schön im Herzen wehtut. Aua!

    22.02.2015, 03:01 von thinkingabout
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Verdammt schoen, wirklich. Und das Ende war wirklich zum Schmunzeln.

    29.01.2015, 11:38 von Emma_Minze
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      ja, klar. es is traurig. ich musste schmunzeln, weil ich mich ertappt gefuehlt habe als einer der 6-8 Neon Usern. Den Clou fand ich raffiniert und musste dehalb grinsen. :)

      29.01.2015, 15:46 von Emma_Minze
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      das klingt vllt etwas missverständlich im text. mit "egal wer" beziehe ich mich eigentlich eher auf die anonymität hier auf neon, wo es mir wahrlich egal sein kann, nicht auf ein "ob überhaupt".

      12.02.2015, 19:23 von Geschichtenschreiber
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Wo steht denn eigentlich, dass man hier mit seinen Texten irgendeinen literarischen Anspruch erheben muss oder für irgendwen ("die Neon-Leser") schreiben muss? :)

      16.07.2015, 21:56 von GedankenRauschen
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Da war ich mir nicht sicher, daher unter anderem die Frage. Hatte in letzter Zeit häufiger den Eindruck, dass so mancher hier einen bestimmten Anspruch erhebt, dem ich mit meinen Texten z.B. gar nicht gerecht werden will..

      16.07.2015, 23:05 von GedankenRauschen
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      War nicht als Angriff gemeint sondern eher als Verwunderung über ein von mir wahrgenommenes allgemeines Phänomen ;) Dann hab ich deinen Kommentar falsch verstanden, entschuldige.

      17.07.2015, 12:07 von GedankenRauschen
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 3

    DANN SCHICK ES IHR DOCH!
    Mit einem schönen Gruß von mir, dass es schwachsinnig ist, eine gute Beziehung zu bedenden, weil man Angst hat
    a) etwas zu verpassen
    b) um andere Typen zu vögeln
    c) aus Bequemlichkeit.

    Nope.

    29.01.2015, 11:13 von cosmokatze
    • Kommentar schreiben
  • 2

    und..? hat sich schon eine erbarmt?

    29.01.2015, 10:07 von MaasJan
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Hier kannste das schreiben, hier geht das schon.. ;-) Gut geschrieben!

    PS: Ein hoch auf N24, belanglose Dokus und sämtliche Serien dieser Welt! :-)

    28.01.2015, 02:13 von Gemuesekuchen
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Woher soll ich wissen, warum ichs nicht lesen werden, wenn ichs nie lesen werde?

    Kann mir jemand den Hypothalamus lecken?

    26.01.2015, 12:12 von quatzat
    • 1

      dafuq?

      12.02.2015, 19:24 von Geschichtenschreiber
    • Kommentar schreiben
  • 1

    >Welche Geheimnisse liegen im Area51?<


    Die Amis haben deiner Ex das Brain mit High-Tec- Strahlen gewaschen. Deswegen hat sie dich gekickt. Dran bleiben, Next Duplo-Family Pack wegfressen, du bist dem Rätsel auf der Spur. Im US-Präsi-Buch findest mehr Hinweise. ^^

    26.01.2015, 11:48 von Hattori-Hanzo
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Für den Schluss feiere ich dich!

    25.01.2015, 20:41 von Empathie_Gewitter89
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare