wieblinde 30.11.-0001, 00:00 Uhr 2 16

Warten

Warten und Erwartungen.

Bis heute warte ich. Ich warte auf deinen Rückruf, deine versprochene Nachricht und dass es endlich aufhört. Aufhört, dass ich an dich denke, "dich" überall sehe und mich nach dir sehne.

Lange habe ich darauf gewartet, dass ich jemanden wie dich kennenlerne. Du warst verrückt und liebevoll. Hast mich überrascht. Nicht nur mit Kleinigkeiten, sondern, dass ich auch noch in der Lage war glücklich zu sein und mich für einen oder zwei oder hundert Momente einfach fallen lassen kann. Du hast mir das Gefühl von Leichtigkeit gegeben. Jeder war begeistert von uns. Ich war begeistert von dir und du von mir. Ich war in dieses Gefühl vernarrt. Ja, auch ich hatte einer dieser rosarot-farbenen Brillen auf. Vor lauter Begeisterung übersah ich also die knallroten Warnsignale. Deine Worte waren meine Welt.

Wann hat das Warten ein Ende? Oder verwechsele ich Warten mit Hoffen oder doch Naivität?

16

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    http://www.neon.de/artikel/fuehlen/liebe/aushalten/1554859

    16.02.2016, 00:57 von pastell_schwarz
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Bitter.

    11.02.2016, 14:40 von MaasJan
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare