Richgirl 30.11.-0001, 00:00 Uhr 12 2

Während du schliefst

Wenn er bei dir schläft...

Ich kann nicht mehr schlafen.
Die Sonne scheint durch die Jalousien und ich muss blinzeln. Uh, ist das hell.
Ich drehe mich, ganz vorsichtig.
Er liegt neben mir. Der eine Arm auf meinem Kopfkissen.
Er schläft. Ganz friedlich.
Die Haare verwuschelt, ohne T-Shirt. Nur in Boxershorts. In gleichmäßigen Zügen atmend, man sieht ein bisschen, wie sich die Decke hebt und wieder senkt.
Ich will dich nicht wecken.
Wie viel Uhr ist es? Kurz nach acht. So spät schon???
Nicht für ihn, aber ich muss raus.
Leise stehe ich auf. Der Boden ist so kalt. Im Bett ist es so warm. Ich gehe zum Fenster. Würde es öffnen, aber dann wird’s laut. Ich öffne es trotzdem. Soviel Verkehr ist hier auch nicht. Ich zünde mir eine Zigarette an und beobachte ihn.
So vertraut. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich daran dermaßen gewöhnen würde. Er morgens in meinem Bett. Ich, die ich immer alleine bleiben wollte, ich die ich gesagt habe ich bräuchte keine Beziehung?
Brauch ich dich? Ich weiß es nicht. Vielleicht.
Ich schlafe besser, wenn du da bist. Ich genieße es, wenn du morgens beim Aufwachen neben mir liegst. Auch wenn du schläfst. So wie jetzt.
Ich gucke auf die Straße herunter.
Ich muss um neun da sein. Das schaffe ich ja noch. Ich könnte dir Kaffe ans Bett bringen. Dich liebevoll wecken. Dir Cornflakes machen und wach küssen.
Wir könnten reden und noch eine Runde kuscheln.
Aber du musst erst viel später raus. Kannst länger schlafen.
Er hat Haare auf der Brust. Ich fand das noch nie schön. Aber es sind nicht so viele. Nur ein paar.
Er dreht sich, zieht den Arm über die Bettdecke.
Wach auf, wach auf… nein, lass es.
Ich will mir dieses Bild nicht ruinieren, so friedlich wie es ist.
Ich will eigentlich gar nicht mit ihm reden. Ich wüsste auch nicht worüber.
Ich will hier nur ein bisschen sitzen, ihn beobachten, seinem Atem lauschen, und den Autos auf der Straße.
Ich kann ja einen Zettel schreiben, wenn ich gehe. Gleich.
Wir sehen uns heute Abend.

2

Diesen Text mochten auch

12 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    süß

    17.11.2005, 18:34 von magda
    • Kommentar schreiben
  • 0

    jaja, sowas ist doch herrlich. möchte ich auch haben *gg*. du kannst einen mit diesen wunderschönen geschrieben text neidisch machen. das ist ü b e r h a u p t nicht FAIR!!! ;-D

    Lg Nadja

    30.10.2005, 17:20 von Fariana
    • Kommentar schreiben
  • 0

    wie unfair, ich mag sowas auch wieder haben, gut ich musste nie zur arbeit wenn mein (ex)freund bei mir geschlafen hat, aber bin meistens früher aufgewacht und habs geliebt ihm beim schlafen zuzuschauen, so friedlich....
    sehr schöner text

    22.09.2005, 21:12 von zandra
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich liebe es auch ihn morgens noch schlafend zu sehen, aber er liebt es, wenn ich ihn mit Küssen und Kuscheln wecke.

    31.07.2005, 15:35 von OoO_Caro_OoO
    • Kommentar schreiben
  • 0

    und wie schön ist es doch, wenn er auf dem zetel auch eine kurze nette nachricht hinterlässt...
    der text liest sich wirklich sehr gut und so wahrheitsgemäß.

    26.07.2005, 14:20 von anne-plh
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wirklich ein sehr, sehr schöner Text. Jetzt ist es endlich mal in Worte gefasst wie schön es ist morgens nicht allein aufzuwachen.

    08.07.2005, 12:09 von lili85
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ...ich freue mich für euch...da bekommt man Sehnsucht an vergangenes...schöner Text...gefällt mir ganz gut...

    04.07.2005, 17:10 von Sarana
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Gerade vor etwa drei Stunden ging es mir haargenau so. Musste um sechs raus, mein Freund durfte weiter schlafen. Beinahe wäre ich zu spät zur Arbeit gekommen, weil ich einfach nicht wegsehen konnte. Wie er friedlich dalag,- seine starken Arme sanft ruhend auf der weißen Decke, sein Gesicht so glatt und rein als hätte ihn ein Engel geküsst. Die dunklen kurzen Haare zerwurschtelt und trotzdem sieht es aus, als müsste jedes Haar genau so liegen, wie es eben liegt. Seine haut so rein und weich. Und wie seine Oberlippe immer ein winziges bisschen zuckt, wenn er träumt. Ich musste mich vorhin so beherrschen, dass ich ihn nicht anspringe und mit Küssen übersähe. Am liebsten hätte ich mich wieder ins Bettchen gekuschelt, seine himmlische Morgenwärme genossen, und meine Wange an seine gedrückt. So lange,bis ich wieder eingeschlafen wäre. Hachja, schmacht....
    "Bis heut mittag, du bist der tollste Mann des Universums." flüsterte ich ihm ins Ohr, bevor ich ging.

    01.07.2005, 09:26 von RajaMaria
    • Kommentar schreiben
  • 0

    dein text ist scheisse, weil ich mich als single wohl fühle und rigeros gegen eine beziehung bin aber dank deinem text, musste ich daran denken, wie verdammt schön es ist nicht allein aufzuwachen.

    na danke;O)

    29.06.2005, 23:47 von Kelly
    • Kommentar schreiben
  • 0

    mmh, ja..genau so ist es..und es fühlt sich so verdammt gut an...:)

    29.06.2005, 15:28 von vain
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare