double.minded 30.11.-0001, 00:00 Uhr 53 22

Vom Haben und Wollen

Wie klar unsere Wünsche sind, sobald sie unerfüllbar werden. Wie reizlos, was wir haben können.

Du hältst mich ganz fest, weil du weißt, dass mit deinen Worten etwas in mir zerbricht. Damit ich es auch wirklich richtig verstehe, formulierst du es noch mal anders "Es wird irgendwann vorbei sein mit uns. Und wie, das solltest du entscheiden." Oh ok. Messerworte, Wattekopf
Deine Arme gehören jetzt überhaupt nicht um mich herum, aber alles in mir ist zu schwer für eine empörte Reaktion. Taubheit

Es war ein schöner Winter. Die Wahrheit hab ich aber schon die ganze Zeit geahnt. Hinter den bescheuerten rosa Nebelwolken in meinem Kopf hat sie sich so wunderbar ignorieren lassen.
Während ich warte, bis die Worte meinen Mund wiederfinden, kommt Angst vor Leere. Vor dem Loch, in das ich falle, wenn ich weiß, dass es das letzte Mal mit dir war oder gewesen sein könnte. Und ich hasse dich für dieses scheißfaire Verhalten. Gib mir wenigstens einen Grund, sauer zu sein. Belüg mich. Versprich mir die Sterne vom Himmel und enttäusch mich wieder und wieder, bis ich dich loslasse und nicht umgekehrt. Ertrinken

Du küsst mich gerne und diese dummen Schmetterlinge gehen nicht weg, obwohl was du sagst mich so traurig macht. 
Ich weiß, wie es enden wird. Unfair, dass du nicht einmal diese Verantwortung auf dich nehmen willst. Ich werde bei dir bleiben, so lange, wie du mich lässt, damit du nicht alleine bist mit deiner Melancholie und ich mich ein bisschen weiter belügen kann. Die Illusion bleibt. Obwohl ich es weiß, dass du nicht verliebt in mich bist. Irgendwann wird jemand kommen, der dich begeistert. Für den du Platz in deinem Leben machen kannst, den du für mich nicht gefunden hast. 

Es ist bald Ostern und du wirst bei mir sein. Das war schon länger so abgemacht. Ich hab mich so gefreut - nur du und ich aber jetzt vor allem nicht wir. Ich werde dir an den Lippen hängen wir ein naiver Idiot und du wirst deine Schuldgefühle mit meinem verliebten Grinsen kompensieren und mir vielleicht nochmal sagen, dass du nichts romantisches für mich empfindest, um dir nichts vorwerfen zu müssen. Dann werde ich traurig sein und wieder zulassen, dass du mich in den Arm nimmst. Das erste Mal, seit wir uns kennen, denke ich an die 500 Kilometer zwischen uns und muss lächeln. Sie werden mich beschützen.

22

Diesen Text mochten auch

53 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    grundsätzlich eine guter text mit emotionalen sätzen.

    aber ich verstehe die grundhaltung solcher texte nicht. warum kann man nicht einfach die schönen Zeiten für sich behalten. jede zeit hat ihre berechtigung und steht für sich. immer dieses nachtrauen und verletzt sein bringt doch nichts.

    01.04.2015, 20:11 von jetsam
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      1. Beitrag von topfbluemchen

      2. Kaum einer oder wenige die ich kenne oder zumindest ich schaffe es selten oder nie, einfach mal die Zeit zu genießen und nicht an später zu denken. Erst recht nicht, wenn man's so reingedrückt bekommt. Ist ja total mies. 
      Denk ich dazu.
      Der Text gefällt mir. 

      03.04.2015, 11:16 von AlYoung
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 3

      Ich find den Text so zur Abwechslung gar nicht mal so dämlich. Aber vielleicht bin ich auch einfach noch offen für sowas, mich einem ausgelutschten Thema hinreißen zu lassen.

      01.04.2015, 19:16 von I.am.Fine
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 4

      Ich bin ehrlich. Das kotzt dich an?

      Du bist ehrlich UND beleidigend. Lass doch einfach mal die beleidigungen weg, dann habe ich weniger Probleme mit deinen Kommentaren.

      02.04.2015, 08:49 von -Maybellene-
    • 3

      Ich bin auch mal ganz ehrlich, so nebenbei und sage, dass eine Trutsche deines Formats, liebe Isi eben so eine ist, die sich vor dem Bildschirm fett futtert und ihr Spiegelbild und Ebenleben so unerträglich findet, dass sie eben keine anderen Wege mehr beschreiten kann, als sich virtuell in neonschen Gefilden auszulassen.


      Ausdrucksweise, lols, rofls und unterirdisches Viertklässlergenöle lassen da schon auf den Zustand des "ehrlichen"  Geistes schließen.

      Ist ein wenig schade, weil es so offensichtlich an Zuspruch fehlt.
      Geh mal an die Sonne, setz dich auf eine Bank, lächle einen Fremden an und vielleicht hilft dir das sogar und du musst deine bravoresken "Literaturkritiken" nicht mehr mittels Spuckröhrchen verballern und dich damit so nackig machen.

      Is ja auch irgendwann peinlich und hey, das musst du dir doch nicht antun.

      02.04.2015, 15:01 von FrauKopf
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 3

      was veranstaltet ihr denn hier.

      sorry, bin da nur reingerutscht und gehe mal schnell kopfschüttelnd raus. das gekreische ist mir zu laut.

      02.04.2015, 19:17 von jetsam
    • 1

      Ja du stehst über allem, ist klar.

      02.04.2015, 20:57 von -Maybellene-
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      sorry. ich kann nicht erkennen, ob einer der kommentare mir gegolten hat. ich meinte nur, dass ich es manchmal nicht verstehen kann, wenn user sich gegenseitig im www angehen.in einer kneipe würde ich aufstehen und gehen. warum funktioniert sowas nicht im netz? 

      02.04.2015, 23:42 von jetsam
    • 6

      Wäre es meine Stammkneipe und würden dort langjährige Mittrinker, Erzähler und Schallende sitzen. würde ich irgendwann, sollte sich ein dauernörgelndes und allen in das Bier spuckendes Kleinkind permanent und dümmlich austoben, auch mal den Mund öffnen und gegebenenfalls in die Milch der Göre spucken.

      Niemand lässt sich gern den Lieblingsladen verleiden, nur weil ein kleines Mädchen an stetem PMS oder tiefergehenden Problematiken leidet.

      03.04.2015, 00:59 von FrauKopf
    • 1

      Nachtrag: Kreisch!

      03.04.2015, 01:00 von FrauKopf
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 4

      _isi_, was willst Du mit Deiner beleidigenden Art erreichen? Du schreist immer so laut, warum hast Du das nötig? Was stimmt da nicht. 

      Mit Ehrlichkeit hat das meiner Meinung nach nicht viel zu tun. Du schreist Deine Meinung raus, als hättest Du die Weisheit mit Löffeln gefressen. Wenn alles so glas klar wäre in dieser Welt, dann wäre es nicht nur Dir so klar, oder?

      03.04.2015, 21:14 von Mila.B
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 2

      Stimmt auffallend, ja.

      Wieso lässt dann eine so gescheite Dame deines Schlages nicht einen Text dieser Art unbeachtet?

      Verstehe ich wirklich nicht.

      05.04.2015, 12:04 von FrauKopf
    • 4

      Wo bleibt das leben und leben lassen? Jeder hat hier seine Meinung, einige vergessen aber, das bei Dingen wie Texten, Musik, Kunst und vielen weiteren Sachen immer ein subjektives Element mitspielt. Ich kann z.B. nicht verstehen, da mein persönlicher Geschmack ein anderer ist, warum Leute bestimmte elektronische Musik hören. Sind diese Leute deshalb aber dumm, oder diese Musik scheiße? Hab ich deshalb das Recht solche Dinge über/zu anderen Leuten zu sagen? Definitiv nein!

      Jemand hat hier etwas geschrieben und das mindeste was ein jeder hier verdient ist Respekt! Kritik ist fein, der Text muss niemandem gefallen, man kann ihn einfach ignorieren oder vernünftig kommentieren. Ebenso verdienen andere Leser, Kommentatoren und "Liker" des Textes respekt, denn die sind ja wohl automatisch auch "dumm" da sie etwas an diesem Text gefunden haben.

      Da sich aber mindestens 15 Leute gefunden haben, die öffentlich durch ihr "like" zum Ausdruck gebracht haben, dass ihnen der Text oder Aspekte davon gefallen haben, hat dieser doch seine Daseinberechtigung mehr als deutlich gemacht.

      Einige sollten aufhören zu denken und sich darzustellen als könnte man allgemeingültig zwischen Richtig und ein Falsch in dieser Welt unterscheiden. Jeder hat seine eigene, andere Sicht auf die Dinge. Der eine mag den Winter, der andere den Sommer. Der eine mag Schnulzen, der andere Zombie-Filme ... Die Welt ist zu subjektiv um so allwissend daher zu reden.

      05.04.2015, 12:49 von schmendrezius
  • 0

    Wow, ich könnte schwören wir lieben den selben Mann...

    Trotzdem, toller Text!

    01.04.2015, 18:49 von pecadomortal
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Der Titel hat mich irritiert. Ich dachte es ginge um die Gesellschaft und nicht um eine Beziehung zwischen zwei Menschen.

    01.04.2015, 09:16 von -Maybellene-
    • 0

      die Beziehung zwischen zwei Menschen könnte man als exemplarisch bezeichnen. aber recht hast du auch. Sollte das angleichen

      01.04.2015, 13:33 von double.minded
    • 0

      Dachte ich auch.

      01.04.2015, 19:17 von I.am.Fine
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare