MsRapology 22.04.2014, 00:15 Uhr 1 5

Ungewollt, aber doch so beruhigend.

Wie soll ein Mensch das ertragen?

So lernte Ich Dich kennen, an einem Ort, an dem Ich niemals auf die Idee kam, einen so liebevollen Menschen wie Dich antreffen zu können. Zu einer Zeit, in der wir beide noch so jung waren, aber doch war Ich zu dieser Zeit in der Lage, so viel Liebe für Dich entwickeln zu können. Liebe braucht Zeit und so wurden diese Gefühle für Dich immer eindeutiger und intensiver, sodass Ich zumeist nicht wusste, wie Ich damit klarkommen sollte.

Ich war immer eine Person, die die Liebe verabscheute. Denn nie bekam Ich die Liebe, die Ich von klein an brauchte. Ich wurde nie geliebt, so bildete Ich mir die Meinung, dass Ich es jetzt auch nicht mehr brauche. Ab meinem 18. Lebensjahr fing Ich also an diese Fassade langsam abzulegen. Du kamst und stelltest mein Leben auf den Kopf. Was fällt dir ein in mein Leben zu treten, mich Dinge fühlen zu lassen, die Ich niemals erfahren durfte? Wie soll ein Mensch das ertragen? Es ist so, als würde man einen leeren Eimer besitzen, welches man nie benutzt, nicht einmal ein kleiner Tropfen Wasser landete in diesem Eimer. Plötzlich kommt eine Person und dreht das Wasser auf, sodass dieser Eimer sich in wenigen Sekunden füllt und überläuft. Genau so fühle Ich mich, Ich platze vor Gefühlen für Dich. Du schöner Mensch, mein Herz gehört Dir, doch Du weißt nichts von deinem Glück.

Ich habe angst. Nicht davor, dass du meine Liebe nicht erwidern könntest und auch nicht vor deiner Reaktion. Ich habe angst mein Herz in deine Hände zu legen und Dir somit die Chance zu geben mich zu verletzen. Und deshalb wirst Du niemals erfahren, dass es hier jemanden gibt, der Dich so liebt, Dich dafür liebt was Du bist, mit allem was zu Dir gehört, deinen Schwächen und Stärken.

5

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Sehr schön geschrieben.

    22.04.2014, 13:37 von account
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare