oliberty 21.10.2014, 21:10 Uhr 0 2

und zurück bist du

wollte eigentlich diesen Tag nicht erleben, war so entschieden darin, dich zu vergessen

Jetzt stehst du wieder da und all die guten Vorsätze verschwinden in windeseile aus meinem Kopf. Und ich staune nur, denn du bist wunderschön, und ich lächle müde, denn auch noch nach zwei Jahren staune ich weiterhin jedesmal, wenn ich dich sehe. Du bist wunderschön.


Jetzt bist du wieder zurück, alles so locker leicht in deiner Welt, ich, so locker leicht für dich. Und ich wünschte ich hätte die Kraft dir zu widerstehen, ich wünschte du hättest irgendwas in mir zurückgelassen, dass sich ansatzweise mit Stärke vergleichen lässt. Aber das hast du nicht, du hast mich aufgesaugt, du hast mich eingenommen, du hast mich gefühlt, um mir dann zu sagen, dass du weitermachen möchtest. Neue Erfahrungen und so. Neues entdecken, neue lieben. Vor einem Jahr hättest du über deine Klischehaftigkeit selbst gelacht. Ziemlich scheiße, wo wir doch immer gemeinsam gegen den Strom dieser Gesellschaft geschwommen sind.

Jetzt stehst du da und ich werde schwach. Wiedereinmal. Und wiedereinmal wünschte, wir beide wären nicht passiert. 

2

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON im Netz

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare