LifeInANick 30.11.-0001, 00:00 Uhr 29 33

Und plötzlich im Gestern

Diese selbstmitgebrachten Essen, diese lauen Konjunktivgeschichten, nein, mein Liebling, nicht mit uns, wir sind anders, wirklich, einatmen, ausatmen.

Weil es den anderen passiert. Nicht uns. Das hier passiert nicht. Das geht nicht. Diese Freundescliquen mit den weisen, aber traurigen Blicken, den vielen dunklen Anzügen, diese Gruppe vor der Grube, das passiert nicht.

Wir sind außen vor, schauen dann im Fernsehen zu, das hier, das betrifft uns nicht, wirklich, mein Schatz, das wird nicht passieren, dir, mir, uns, nein, einen Bogen wird all das um uns machen.
Wir werden es mitempfinden, verstehen, aber nicht nachvollziehen müssen.

Eine Stille in der Lacher so fremd sind, wie ein Posaunenchor auf einem Technofest.

Weil wir das nicht machen müssen, das hier, das mit den Anekdoten, das mit dem Kloß im Hals, das mit dem 'früher' und dem 'weißt du noch', in vertrauter Runde der alternden Gesichter, nur in der eigenen Erinnerung jung geblieben.

Das geht doch nicht, darüber liest man doch nur, oder es wird einem erzählt, aber selbst streift man sich doch nicht so einen Anzug über und kennt all diese Menschen, die dort um diese Holzkiste im Halbkreis stehen.

Diese selbst mitgebrachten Essen, diese lauen Konjunktivgeschichten, nein, mein Liebling, nicht mit uns, wir sind anders, wirklich, einatmen, ausatmen, nicht mit uns.

Unangebrachtes Selbstmitleid, uneinsortierte Gedankenstrudel und am Ende müssen wir morgen früh um sechs Uhr aufstehen, duschen, Kaffee trinken und losfahren.

Eigentlich wollten wir das alles erst mal in Weiß machen. Alles in Weiß. Mit türkisfarbenen Pailletten.

33

Diesen Text mochten auch

29 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    vielen dank für diesen guten text zu meinem kaffee

    23.10.2014, 15:48 von altome
    • 0

      Danke für die gewidmete Kaffeepause :.)

      24.10.2014, 15:41 von LifeInANick
    • Kommentar schreiben
  • 1

    "Das geht doch nicht, darüber liest man doch nur, oder es wird einem
    erzählt, aber selbst streift man sich doch nicht so einen Anzug über und
    kennt all diese Menschen, die dort um diese Holzkiste im Halbkreis
    stehen." -Als würdest du meine Gedanken in Worte fassen.Kann man wirklich nur verstehen, wenn man es selbst erlebt hat.Auch super ist wie du diesen Automatismus, auf den man umstellt,beschreibst. :)

    23.10.2014, 15:40 von alleswasichnichtsagenkann
    • 0

      Danke. Und tut mir leid, alles Gute dir.

      24.10.2014, 15:41 von LifeInANick
    • Kommentar schreiben
  • 1

    toller text (und tolles bild)!

    16.09.2014, 14:55 von fly.away
    • 0

      (= freut mich voll, danke

      16.09.2014, 16:35 von LifeInANick
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wunderbar tragisch 

    15.09.2014, 00:00 von lediglich
    • Kommentar schreiben
  • 1

    oha. mit tränen in den augen gelesen.

    14.09.2014, 21:14 von frl.sommersprosse
    • 0

      :'-( Danke dir!!

      14.09.2014, 21:57 von LifeInANick
    • Kommentar schreiben
  • 0

    *berührend- das hatte ich noch vergessen =)


    11.09.2014, 21:31 von Delilah1893
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Obwohl mich der Text nicht kontinuierlich gefesselt, sondern leider auch immer wieder etwas verloren hat (aber wer spricht schon vom Optimum *g), gefällt er mir wirklich sehr gut, weil ich ihn als unglaublich wahr und treffend empfinde...
    ..und statt Schwarz tragen wir Weiß und statt Rosen, soll es Sonnenblumen geben...oh man 

    11.09.2014, 21:30 von Delilah1893
    • 0

      Danke dir, das lese ich gern :)

      14.09.2014, 21:56 von LifeInANick
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Ich mag Pailletten.

    11.09.2014, 11:19 von smillalotte
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Der Kloß im Hals wird transportiert, vor allem die ersten Absätze sind schön geschrieben, dann verliert der Text etwas an Tiefe.

    11.09.2014, 09:34 von KleineFreiheit
    • Kommentar schreiben
  • 1

    ich finde einige aussagen in diesem text....danke, ich hab ihn gut gelesen.

    10.09.2014, 22:50 von LuiseN
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare