t.h.r. 22.12.2014, 00:00 Uhr 1 1

Und das alles nur, weil du angst hast

Gefuehle veraendern sich mit der zeit ...


Was erwartest du? Was erwartest du von jemandem, der dich gluecklich machen soll? Was erwartest du, wenn du mit jemandem zusammen bist? Erwartest du die total krasse gefuehlsexplosion? Schmetterlinge auch wochen oder monate, nachdem man sich begegnet ist oder sich das erste mal naeher gekommen ist? Was erwartest du, damit du sagen kannst, dass du mit jemandem zusammen sein willst?
Was?

Schmetterlinge verfliegen, aber wenn du jemanden hast, der dir weiterhin immer wieder ein laecheln ins gesicht zaubern kann, der dich runterbringt, wenn du am liebsten jedem den kopf abreissen willst, der dich ablenkt, wenn es dir schlecht geht, der sich gerne von dir umsorgen laesst, dich am liebsten immer im arm haben wuerde, der sich in deine arme kuscheln will, wenn er die welt vergessen will, der dir quasi die welt zu fuessen legen wuerde, ohne dabei sich sellbst zu verlieren, was willst du dann mehr?
Gefuehle veraendern sich mit der zeit. Mal sind sie sehr praesent und manchmal sehr im hintergrund, aber das wichtige ist, dass man sie wieder herausholen kann. Und sei es nur fuer ein paar wenige minuten oder sekundenbruchteile. Dass man jemanden nicht immer nur vermisst, wenn derjenige nicht da ist, das ist normal. Dass man jemanden auch einfach fuer irgendetwas einfach mal nur hasst, weil es einen so sehr aufregt oder aehnliches, das ist absolut normal.

Aber weisst du, was in meinen augen nicht normal ist? Etwas aufzugeben, was so gut war, trotz der tiefpunkte, um zu gucken, ob es etwas besseres gibt. Aus der angst heraus, dass da jemand sein koennte. Egal, auf welcher seite. Du musst vertrauen lernen, aber das braucht eben manchmal zeit. Dafuer reichen bei einigen mehrere jahre nicht und du willst mir, nach dem, was ich dir ueber mich erzaehlt habe, nach ein paar wochen vertrauen koennen? Ja, ich moechte und wuenschte, dass es so waere, aber ich weiss, dass du ein problem damit hast. Du weisst selbst, dass du etwas tun musst. Sonst wird mein herz nicht das letzte gewesen sein, was du gebrochen hast ... Aus deiner angst heraus. Denn genau das glaube ich. Du blockierst dich selbst, sodass du dich nicht auf jemanden bzw. etwas einlassen kannst und gehst dann. Im ersten moment wirkt es fuer dich einfacher, aber ist es das wirklich? Jedes mal wieder steckst du in menschen deine energie hinein, bemuehst dich und scheiterst immer wieder. Wieso? Weil du dich nicht einlassen kannst, weil du angst hast. Und jedes mal wieder gelangst du an den gleichen punkt. Da, wo du jetzt bist. Du hast eine frau gehen lassen, die sich dir ergeben hat. Die du um den finger gewickelt hast und die sich nach und nach immer mehr zu dir hingezogen fuehlt. Eine frau, die trotz der schwierigkeiten, trotz dem hin und her, einfach bei dir sein moechte, dich unterstuetzen und ein teil deines lebens sein moechte. Aber du ziehst es vor, nach etwas besserem zu suchen. Und das alles nur, weil du angst hast.

1

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    herrlich wahr und doch steht man sich selbst im weg, kommt einem bekannt vor.

    26.12.2014, 02:15 von Snowlove
    • Kommentar schreiben

NEON im Netz

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare