lemikrosuta 30.11.-0001, 00:00 Uhr 0 1

Unausgesprochen.

Ein wirkliches ‚wir‘ gab es eigentlich nie.

Ich würde dir gern so viel sagen.

Zum Beispiel, dass ich dich mag – oder mochte?

Ich möchte, dass du weißt, was du mit mir angestellt hast. Siehst, was du mir angetan hast, wie du mich geprägt und aus der Bahn geworfen hast.

Doch die Chance gibst du mir nicht. Wenn wir uns begegnen, muss ich die Coole spielen, unnahbar sein, damit du bloß nicht merkst, dass du Wunden hinterlassen hast. Den Humor darf ich nicht verlieren, sonst bin ich nicht mehr die, die du kennen gelernt hast, die du einfach so angesprochen hast, weil du es konntest. Doch Humor kann ich unserer Geschichte schon längst nicht mehr abgewinnen. Und dennoch bleibe ich ruhig.

Ein wirkliches ‚wir‘ gab es eigentlich nie. Freche Sprüche, wissende Blicke und immer ein bisschen zu viel vom Alkoholrausch kennzeichneten uns von Anfang an. Ich weiß nicht, ob ich dich oder mich dafür hassen soll, dass ich nicht widerstehen konnte, dir nicht ausgewichen bin. Deinen Charme wusstest du schon immer einzusetzen, doch langsam aber sicher wurde dieser von Unehrlichkeit und leeren Versprechungen eingeholt. Sagen durfte ich trotzdem nichts. Meine Lippen bedecktest du lieber mit deinen Küssen, anstatt dir meine Zweifel anzuhören, meine Unsicherheit ernst zu nehmen.

Du hast mich lebenserfahrener gemacht und manchmal bin ich dir sogar dankbar, dass du mir diese Seite des zu zweit seins gezeigt hast. Aber eigentlich würde ich dir am liebsten alles entgegen schreien, dich schütteln und fragen, was mit dir nicht stimmt.

„Ich kaufe dir das weltgrößte Eis!“ hast du einmal zu mir gesagt, und ich habe dir geglaubt. Das Eis als Metapher für ein ‚uns‘ ist schnell geschmolzen und meine Hoffnungen gleich mit. War alles, was du gesagt hast bloß Berechnung? Schamlose Männertaktik von Anfang an? Aber auf sowas falle ich doch nicht rein. Oder?

Du bist und bleibst mein größtes Fragezeichen, und die Tatsache, dass unsere Geschichte auf ewig beim offenen Ende verharrt, setzt noch drei Punkte dahinter.  


Tags: Gefühlschaos, Wir?, Illusion
1

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare