immerfuerimmer 12.12.2011, 16:55 Uhr 3 3

Über'n Berg

Doch für den Moment bin ich übern Berg. Bis du wieder in mein Leben marschierst.

Du hast meine letzen 2 Monate zur Hölle gemacht, hast mich mit Ignoranz gequält und meine Gefühle durcheinander gewirbelt. Ein Tag abweisend, ein Tag wie der Junge in den ich mich verliebt habe.


Dann sah ich dich mit ihr, es traf mich, auch wenn ich damit gerechnet hatte. Deine Andeutungen die letzten Wochen sprachen Bände. Aber euch dann zusammen dasitzen zu sehen verpasste mir einen Stich.
Ich hatte mir bis zum Schluss ausgemalt, dass du deine Worte wahr machst. Wie sagtest du so schön? "Wir beide gehören zusammen." Dass ich nicht lache! Du wolltest mich nicht zu nahe an dich lassen, weil du deine (Ex-)Freundin ja so sehr liebst. So sehr, dass du sie betrügen kannst und jetzt doch eine Neue hast. 

Und ich musste mir knapp drei Monate vorher anhören wie scheiße es doch ist sich in jemanden zu verlieben der vergeben ist. War das die Wahrheit? Waren die Gefühle von denen du sprachst nur eine Lüge? Ich weiß es nicht und möchte es auch ehrlich gesagt gar nicht mehr wissen.

Was ich aber weiß ist, dass durch deine Worte teilweise meine Beziehung in die Brüche ging. Auf einmal begann ich an meiner Liebe zu zweifeln. Alles begann zu wanken. Es fühlte sich so unwirklich an zwei Personen zur gleichen Zeit zu lieben. Wobei... kann man dabei von Liebe sprechen? - Wohl kaum!- Es war eine Schwärmerei, aber doch fühlte es sich so gut an. Ich begann, mir die skurilsten Dinge auszumalen: wie es sich anfühlt dich zu küssen, mit dir zusammen einzuschlafen, mit dir zusammenzusein. Es fühlte sich so gut an obwohl ich wusste, dass es falsch war.

Wegen dir begann ich meinen Freund zu belügen oder soll ich lieber sagen Exfreund? War tagsüber schrecklich müde, weil wir bis in die Morgenstunden redeten oder Filme schauten und unsere gegenseitige Nähe genossen. Nie sagte ich ihm was der Grund war, suchte Ausreden. Doch ich glaube er merkte, dass mein Herz nicht mehr ganz bei ihm war. 

Dann folgte unsere erste und einzige Nacht. Alles fühlte sich so gut und richtig an und doch war es ein Fehler. Ich begang den Fehler, den Frauen viel zu oft begehen- ich verliebte mich in dich. Und das nicht nut ein bisschen, sondern so sehr, dass es wehtat. Ich konnte meine Gedanken von einem "wir" nicht mehr wegbekommen. Doch das niederschmetternde war, dass du von deinen Worten nichts wahr machen würdest oder wolltest. 

2 Monate konnte ich nur an dich denken, war am Boden, ja fast auf Entzug. Das Gefühl müsstest du doch nur zugut kennen, den Entzug. 
Aber als ich begriff, dass du mit ihr zusammen bist, ja es mit eigenen Augen sah und dann noch erfuhr, dass sie dir angeblich das geben kann was du von deiner Familie nicht bekommst und sie ganz oben in deiner Prioritätenliste steht zerbrach etwas in mir.
Es war keine Liebe, nein. Ich war auch nicht eifersüchtig auf sie, im Gegenteil. Ich bemitleide sie. Jetzt ist sie noch deine Priorität, aber in 2-3 Monaten wird es ihr gehen wie allen anderen zuvor. Du wirst sie betrügen, weil du gar nicht anders kannst bzw. willst. Aber jedem das Seine. 

Ich kann mit Stolz von mir behaupten, dass ich mir das nicht gefallen lassen würde und ich doch auf der einen Seite froh bin, dass es zwischen uns beiden nie zu mehr gekommen ist wie dem Flimmern in der Luft. Aber ich gebe zu, dass ich dich noch immer begehre und es immer wieder machen würde. Doch für den Moment bin ich über'n Berg-bis du wieder in mein Leben marschierst. 


Tags: Verlieben
3

Diesen Text mochten auch

3 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    wie wahr wie wahr, aber diese person am beste einfach aus den Leben streichen. alles löschen und nicht mehr antworten sollte er wieder in dein Leben maschieren, wird zwar nicht leicht sein , aber wahrscheinlich das beste

    28.12.2011, 22:43 von Goldmann
    • Kommentar schreiben
  • 0

    oh gott, bitte tu dir das kein zweites mal an - schon gar nicht mit dem gleichen typen. habe gerade eine affäre mit so einem typen beendet, weil ich mit einer "freundin" von ihm gesprochen habe, die sich wegen ihm von ihrem langjährigen freund getrennt hat und sichtlich darunter gelitten hat, dass es mich auch noch gibt... tja, ich hatte nur das glück, keine gefühle für ihn zu haben. mädl, lass die finger von ihm! so ein mann wird sich NIE ändern.

    12.12.2011, 18:41 von gila87
    • 0

      hm. also affäre ja mehr nicht. habe ich mir geschworen.

      12.12.2011, 21:43 von immerfuerimmer
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare