Surfpoetin_ 19.12.2012, 21:07 Uhr 0 4

Spieglein

ein Gedicht

seh in meine rauen Augen
Tränen scherbeln
Lärm in meinem Gesicht
seh auf und …
les die Sprache meiner Hände
10-Finger breit
… seh in den Spiegel
seh Dich, sag: „Sieh! es schneit.
Du bist nicht …“

presse den Kopf gegen mein Gesicht,
haltlos
schrei! Seh Deines Nicht.

les die Sprache meiner Hände;
10-Finger breit
können sie mich nicht begreifen
nur kaltes Glas fest streifen
… seh in den Spiegel
seh Dich, sag: „Sieh! es schneit.
Du bist nicht ...“


4

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Hitzefrei

    Wir haben Tipps gesammelt, die sich perfekt umsetzen lassen, wenn ihr Menschenmassen und tropischen Temperaturen lieber entgehen möchtet.

  • Durchs Wochenende mit Oliver

    Und, wie war dein Wochenende so? Jede Woche fotografiert ein NEON-Redakteur sein Wochenende mit dem Handy. Diesmal: Digitalchef Oliver Kucharski.

  • Links der Woche #20

    diesmal u.a. mit einem Geburtstagsständchen an die Kanzlerin, und einem spektakulären Feuerwerk aus der Vogelperspektive.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare