Surfpoetin_ 19.12.2012, 21:07 Uhr 0 4

Spieglein

ein Gedicht

seh in meine rauen Augen
Tränen scherbeln
Lärm in meinem Gesicht
seh auf und …
les die Sprache meiner Hände
10-Finger breit
… seh in den Spiegel
seh Dich, sag: „Sieh! es schneit.
Du bist nicht …“

presse den Kopf gegen mein Gesicht,
haltlos
schrei! Seh Deines Nicht.

les die Sprache meiner Hände;
10-Finger breit
können sie mich nicht begreifen
nur kaltes Glas fest streifen
… seh in den Spiegel
seh Dich, sag: „Sieh! es schneit.
Du bist nicht ...“


4

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Make some noise peeps!

    Prinz William und Kate Middleton lernen bei einem Besuch in Australien das DJ-Handwerk - und sie sind nicht allein. Eine Auswahl des Grauens.

  • Wie siehst du das, Jörg Brüggemann?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Apokalypse Wow!

    Die Mode ist die Message: Die pro-russischen Kämpfer in der Ukraine sehen mit Macheten, Masken usw. aus wie Figuren aus den »Mad Max«-Filmen.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare

  • Matrophobie

    „Ich habe unbestritten so einige Marotten von meinen ...“

    24.04.2014 von Marvbaer
  • Matrophobie

    „Ich wollte dein NUT übrigens empfehlen, geht aber ni...“

    24.04.2014 von Jimmy_D.
  • Matrophobie

    „Und wenn man dann feststellt, dass man jenes wie die...“

    24.04.2014 von Jimmy_D.
  • Matrophobie

    „Lässt sich garnicht vermeiden: Jeder wird so wie die...“

    24.04.2014 von Schmalzstulle
  • Matrophobie

    „Ein super Thema, Süße!Und ja, mir sind diese Gedanke...“

    24.04.2014 von Tora

NEON-Apps für iOS und Android