KrissiBee 28.07.2011, 17:04 Uhr 1 4

Soundtrack meiner Gefühle

Ich bin wie ein Kitschroman, bei dem du den Buchdeckel aufgeklappt hast,..habe das Potenzial zum Bestseller, zum Lieblingsbuch.

Track 1:

Kings Of Leon - Fans
Make me feel like I'm the one who moves you
The only one you see


Wir hätten so großartig sein können…
Wie sehnsüchtig Verhungerte fielen wir über einander her, rannten los, zogen uns aus unserem Alltag hinaus, unsere Gefühle entbehrten jeglichen Bezug zur Realität. Beziehungsstatus fail. Du hast gezielt und mich getroffen, mitten ins Herz: Double bull!

Du bringst Gefühle in mir zum Vorschein, von denen ich nicht mal wusste, dass ich dazu fähig bin, sie zu empfinden. Ich fühle mich großartig, besonders, einzigartig. Ich bin voll von dir, kann nichts mehr essen, nicht schlafen, nehme nicht mehr teil an meinem eigenen Leben. Du spielst die männliche Hauptrolle.
Und du machst das so gut!

Es passt, wir wissen es beide, es passt! Und wir grinsen in uns hinein und genießen, saugen alle Emotionen in uns auf. Sie erfüllen unsere Herzen, unsere Seelen, unseren Kopf. Und wir könnten großartig sein, wir können, wir wollen, wir werden. Alles können wir überwinden, jegliche Distanz, jegliche Konventionen, seien sie selbst auferlegt oder gesellschaftlich vorgegeben. Wir wollen es schaffen, ohne uns zu verbiegen. Es lohnt sich, denken wir. Es fühlt sich so gut an, dass wir alles vergessen. „So etwas, nein so etwas erlebt man nicht ein zweites Mal!“ Immer wieder schüttelst du den Kopf. Wir sind wie ein Sechser im Lotto mit Zusatzzahl, jeder für den Anderen.

Ich bin wie ein dicker Kitschroman mit Tiefgang, bei dem du den Buchdeckel aufgeklappt hast und jedes Kapitel ist fesselnd und spannend, noch nie dagewesen. Ich habe das Potenzial zum Bestseller, zum Lieblingsbuch.

Ich habe dich beeindruckt, ich lese es auf deinen Lippen, in deinem Blick, der mich unaufhörlich nervös macht. Dabei ahnst du gar nicht, wie sehr du mich beeindruckst, immer und immer wieder. Noch haben wir die Wahl, die Notbremse zu ziehen.

Aber wir haben nur den Blick zum Gaspedal.


Track 2:

Bush - Come Down
no one knows never will
mostly me but mostly you
what do you say do you do
when it all comes down
cause i don't want to come back down from this cloud
it's taken me all this time to find out what i need yeah


Oxymoron: sichtbar – unsichtbar. Noch haben wir die Wahl.
Wie kann man jemanden vermissen, den man gar nicht kennt? Wie kann man sich vorstellen können, dass ALLES möglich sein könnte? Hat das Leben uns zwei erwachsene Menschen, die sich stets von Gefühlen leiten lassen, nicht bereits eines Besseren belehrt? "Gegen Gefühle kann man nichts machen, Gefühle sind nicht erklärbar", sagst du, Mr. Rational und bist dabei so emotional, wie ich noch nie einen rationalen Mann erlebt habe. Und du lächelst, frech und unschuldig.

Ich mag deine Stimme, wie du redest, was du sagst. Es klingt zuckersüß wie Marzipantorte und fühlt sich an wie Herzinsuffizienz. Ich fühle mich ohnmächtig und wehrlos. Böse, garstige Schmetterlinge fliegen durch meinen Bauch, mein Verstand ist benebelt, vernebelt, verblödet.

Du überzeugst, schuftest und baggerst, nur um mich zu kriegen. Mich, die so viel weniger braucht, um überzeugt zu sein. Die, die dabei immer alles in Frage stellt und zweifelt. Mich, die sogar das Paradies kaputt reden würde.

Du schaust dir "Der Pate" an und willst mir ein Angebot machen, dass ich nicht ablehnen kann. Wie könnte ich auch? Ich bin dir bereits verfallen und warte wie ein angefahrenes Reh auf den Gnadenschuss meines Jägers. Einen halben Tag lang fährst du durch die Welt, nur um einen Kaffee mit mir zu trinken.

Sicher, du magst Kaffe; aber du magst vor allem mich!

"Wir werden es wissen, wenn wir es wissen. Es ist nur ein Kaffee!"
Ich trinke ihn mit viel Milch und Zucker, du schwarz. Gegensätze ziehen sich an. Aber es gibt noch mehr Gemeinsamkeiten, so scheint es. Ich würde dich erdrücken mit all den Gefühlen, die aus mir heraussprudeln. Aber ich will dich nicht vergrätzen.

Wir spielen mit Alliterationen: Kontaktlinsen, Kino, Kaffe, Kippchen, Kwatschen..., knutschen.

Wir umwerben, umgarnen uns. Alles ist unverblümt direkt. Wir machen kein Geheimnis aus unserer Unsicherheit, aus der Aufregung, aus unserem Willen, alles für einander sein zu wollen. Wir kennen uns kaum aber wir gehen mit einander um, wie vertraute Verliebte. Und immer wieder grinsen wir verlegen.
Sie ist unerträglich, diese Spannung zwischen uns. Das Herz pochert, selbst bei dir, obwohl du an niedrigem Blutdruck leidest.

"Deine Fotos werden dir nicht gerecht!" Sagst du und ich strahle dich an. Ausstrahlung lässt sich über Telefon und SMS nicht darstellen. Mein Bild von dir füllt sich mit vielen bunten Farben. Dennoch kann ich dich nicht greifen.

Es ist so wunderschön wohlklingend wie du das Wort Portemonnaie aussprichst, wie du es mir wegreisst, "weil der Mann beim ersten Date bezahlt! Emanzipiert kannst du an anderer Stelle sein", sagst du.

Und fühle mich geschmeichelt, bin sogar ein wenig beeindruckt. Dabei bist du einfach nur du. Und dir fällt es leicht, du selbst zu sein. Und ich kann nicht klar denken, glotze dich unverstohlen an. Ich will dir nah sein, versinke in deinen Worten, in deinem Blick. Du bist wie ein schwarzes Loch, dass all das,
was ich bin, verschlingt, bist wie ein Magnet, der mich anzieht, bedingungslos.

Du wärest am Liebsten gar nicht mehr gefahren. Ich stehe am Gleis und winke, zwinkere dir zu. Soll heißen: Herzchen, du bist unfassbar und ich kann nicht glauben, dass uns so etwas passiert! Ich will mehr, ich will alles!

Mein Verstand schaltet auf Autopilot und fliegt gen Süden.

Track 3:

joan armatrading - The Weakness In Me
I'm not the sort of person
Who falls
In and quickly out of love
But to you I gave my affection
Right from the start
I have a lover
Who loves me
How could I break such a heart
Yet still you get my attention


Weder ich kann aus meiner Haut, noch willst du es. "Wir sind noch nicht so weit, alles müsste unbeschwert leicht sein", sagst du. Ich sage: "du irrst dich, wir sind schon viel zu weit." Es war nie unbeschwert, wir wollten es nur nicht sehen. Das Tempo, dass wir vorgelegt haben ist unvergleichbar. "Setze einen Schlussstrich, bevor es richtig weh tut", flehst du, "wenn du Zweifel hast."

Dabei zweifle ich nicht an mir oder meinen Gefühlen, sondern an deinem unbedingten, unüberlegen Willen, mich zu teilen. An den Entbehrungen, die du dir selbst aufbürden willst. Du hast mehr verdient, als die "zweite Geige" zu spielen und du weisst das! Ein Platz auf dem Siegertreppchen meines Herzens reiche dir aus, glaubst du. Dabei hast du mehr verdient als eine Medaille, mehr als eine Teilnehmerurkunde.

Ich habe dich gewarnt vor mir! Vor meinem Charme, meinem Ballast, meinen Sorgen, meiner Unsicherheit. Ich sage, ich bräche dir das Herz, vielleicht aus Angst, du könntest meins zerfetzen?


Track 4:

The Temper Trap - Sweet Disposition
Sweet disposition
Never too soon
Oh, reckless abandon
Like no one's watching you

A moment, a love?
A dream, a loud
A kiss, a cry
Our rights, our wrongs?

A moment, a love? (a moment, a love?)
A dream, aloud
A moment, a love? (a moment, a love)
A dream, aloud

So stay there
'Cause I'll be comin' over
While our blood's still young
It's so young, it runs
Won't stop 'til it's over
Won't stop to surrender

Songs of desperation
?I played them for you


Mir ist nicht bewusst, wie tief ich schon drin hänge, wie schwer es wird. Du fehlst mir. Dabei habe ich noch nicht mal nach dir gesucht...Wieso denn auch? Erst seitdem ich um deine Existenz weiss, weiss ich, was möglich ist. Sei es auch nur ansatzweise so einfach wie in kitschigen Liebesschnulzen, die wir beide so lieben. Unser Film ohne Happy End ist echt, ohne gummiartiges Popcorn und Softdrinks. Weil Happy End bedeutet, dass man Kompromisse eingeht und damit glücklich ist. Und Kompromisse will ich nicht. Ich will dich und du bist alles andere, als ein Kompromiss!

Vielleicht fallen wir auf die Schnauze und schürfen uns die Knie und Ellenbogen auf. Das wäre es uns wert. Wir sind uns beide so sicher und zweifeln im gleichen Atemzug! Das Hirn meldet sich wieder zu Wort. Es kämpft gegen das Herz, gegen die Naivität, gegen diese Leichtsinnigkeit… blauäugig mit rosaroter Brille. Verstand gegen Gefühl. Wir sind losgeprescht ohne zu denken. Das rächt sich jetzt.

Wir wissen beide, dass es vielleicht nicht geht. Mein Mund wird trocken, ich habe solche Angst, dass dieses wunderschöne Gebilde von Gefühlen und Sonnenschein verfällt.

Wie konnte das passieren? Wieso habe ich mich so ohne Vorwarnung, dir so schutzlos ausgeliefert,
dich in mein Herz gelassen? Ich hätte alles sein wollen für dich, ich will es immer noch.
Aber mein Verstand funktioniert. Ich bin kaputt, ich bin nicht vollkommen, nicht unbelastet.

Wer will eine Frau, die nicht verfügbar ist aber es dennoch sein möchte? Wer will das Risiko tragen und die Schuld, wenn sich herausstellt, dass es nicht das Wahre ist? Wer will sich solch eine große Verantwortung aufbürden? Wer will den Retter spielen und so jemandes Held sein?


Track 5:

Johnny Cash - If You Could Read My Mind
If I could read your mind, love,
What a tale your thoughts could tell.
Just like a paperback novel,
The kind the drugstores sell.
When you reached the part where the heartaches come,
The hero would be me.
But heroes often fail,
And you won't read that book again
Because the ending's just too hard to take!

I'd walk away like a movie star
Who gets burned in a three way script.
Enter number two:
A movie queen to play the scene
Of bringing all the good things out in me


Es hilft mir unheimlich, alles zu zerreden, zu prüfen, wie viel Substanz in diesem zuckerwatteartigen Gebilde steckt. Wenn wir nicht mal diesen Windhauch aushalten, dann zerbrechen wir wie trockene Äste im Sturm. Dein Spiegelbild ist in meinen Kopf getackert.

Sogar wenn wir streiten, passen wir immer noch zusammen. Wir stoßen uns ab und ziehen uns gleichzeitig an. Ich mache mir Gedanken, zerbreche mir deinen Kopf und du fühlst und fühlst und fühlst...und wirfst mir vor, es nicht genießen zu können. Ich habe Bauchweh vom vielen Zucker. Alles ist verklebt wie nasser Puffreis, verkümmert zu einem Klumpen, der schwer im Magen liegt.

Wir sind verschossen in einander, ohne Frage und ohne es jemals auch nur wirklich ausprobiert zu haben, wissen wir, was wir wissen. Du weisst, dass ich weiss, dass du es weisst. Aber ich kann dir nicht mehr anbieten, nicht mehr geben, als wonach ich mich sehne. All das Neue, Reizvolle wird zerkaut von den Zähnen der Realität.


Track 6:

P!nk - Love Song
But what's the point of this armor
If it keeps the love away,too?
I'd rather bleed with cuts of love
Than live with out any scars

Baby,can I trust this?
Or do all things end?
I need to hear that you'd die for me
Again and again and again

So tell me when you look in my eyes
Can you share all the pain and happy times





Mit Gefühlen spielt man nicht. Aber wir spielen, spielen mit offenen Karten.
Ich liebe uns, ich liebe, was wir haben. Ich liebe den ersten Gedanken an dich am Morgen und den letzten, bevor ich einschlafe. Ich liebe das Geheimnis, das wir teilen, diese Verbundenheit, dieses heimliche Glück. Ich liebe deine Art, im richtigen Moment das Richtige zu sagen und im falschen das Falsche.

Ich bin stark. Ich breche zusammen, stehe aber irgendwann wieder auf. Auch dieses Mal werde ich es überleben und zeitlebens kritischer und vorsichtiger sein. Nichts im Leben passiert ohne Grund. Du hast mich wachgerüttelt, mir gezeigt, dass ich lebe, wie wertvoll und liebenswert ich bin, wie besonders und einzigartig ich in deinen schönen Augen erscheine. Und ich weiss, dass es dir nicht leicht fallen wird, mich zu vergessen. Vielleicht denkst du an mich. Vielleicht gefällt es dir, was du in mir ausgelöst hast. Vielleicht tut es einfach auch deinem Ego zu gut, massiert zu werden und deinem Herzen weh, dass es sich dennoch falsch anfühlt, wie ein verlogener Kompromiss?

Vielleicht ist da aber auch so viel mehr, als wir uns eingestehen dürfen.
Niemals werde ich dich vergessen. Es war unwiderruflich.

Es tut gut, das hier zu schreiben, zu erwachen, zu verstehen. Es lindert die Ohnmacht, wischt den rosa Nebel beiseite. Du zeigst mir die kalte Schulter. Dir wird erst jetzt bewusst, was wir angerichtet haben, wie sehr es jetzt schon schmerzt. Wie kompliziert und kryptisch das alles ist, komisch und fremd. So sollte es nicht sein, nicht am Anfang schon.

Du hast das so nicht gesucht und nicht finden wollen in mir. Du willst träumen. Und das darfst du auch. Aber ich bin keine Traumfrau, ich bin eine Frau mit Ansprüchen, stelle Forderungen, die ich nicht stellen dürfte. Ich bin wie jede andere Frau auf der Welt für dich sein könnte.

Ich bin das, was du aus mir machst.

Track 7:

Andreas Bourani – Alles nur in meinem Kopf
Du bist wie ich, ich bin wie du
Wir alle sind aus Fantasie
Wir sind aus Staub und Fantasie
Wir sind aus Staub und Fantasie

Und das ist alles nur in meinem Kopf.
Und das ist alles nur in meinem Kopf.
Ich wär' gern länger dort geblieben,
doch die Gedanken kommen und fliegen.
Alles nur in meinem Kopf
Und das ist alles nur in meinem Kopf.


Ich hätte alles in Kauf genommen, nur auf Zuruf wäre ich gerannt. Du bremst mich, bist dir gar nicht mehr so sicher, warst es vermutlich nie.

Alles, was ich noch von dir habe, passt in mein Smart Phone, in eine Datei innerhalb meines Herzens. Ich wehre mich gegen deine Stimme in meinen Ohren, dein Geruch in meiner Nase, deine Berührung auf meiner Haut. Dabei ist es das einzige, was wirklich zählt, das Gefühl. Aber du gehst nicht mal ans Telefon. Ich fühle mich erbärmlich, flehe und bettle und bin nur ein Heuchler meiner eigenen Angst, abgewiesen zu werden.

Ich lösche alles aus, ertrage dieses Zuckersüße nicht. Es ekelt mich an, so hilflos zu sein gegen meine Gefühle. Und gleichzeitig weiss ich, sie sind möglicherweise so schmerzhaft aufgrund der Realität!
Und es tut so weh, sie zu haben.

Ich glaube, dass ich dich vermisse, du weißt, dass du mich vermisst. Dennoch fühlt es sich nicht schön an, weil mitschwingt, dass diese Sehnsucht die Sehnsucht nach unserem Fantasiegebilde des jeweils anderen ist.

Ich bemühe mich, nicht verbittert zu sein, bemühe mich, das Besondere und Wertvolle im Herzen zu tragen und sehnsüchtig zu denken: "Ach, wäre da nicht die Distanz, nicht diese unüberbrückbaren Hindernisse...ja, was hätte aus uns werden können!?"

Ich bin noch nicht so weit und es wird wohl länger dauern, als es Zeit gebraucht hat, mich so unverhofft auf dich einzulassen. Seis drum: ich suche wieder mein Ziel vor Augen und ich renne erst wieder los, nachdem ich eingeatmet und ausgeatmet, nach links und rechts geschaut und mich umgesehen habe, wer an meiner Seite ist, was ich zu verlieren habe und was ich hätte verlieren können, was ich zu
verlieren bereit bin.

Halbherzig und wenig überzeugt, ich muss mich von dir lösen, dich abstreifen, dich gehen lassen, ohne dich jemals gehabt zu haben. Du müsstest mir egal sein, ich müsste es eigentlich besser wissen. Traummänner gehören in Träume und nicht in mein Leben.

„Wären die Umstände anders, wären wir schon viel weiter“, sagst du. Wir wären ein Traum!

Und ich träume, träume Tag und Nacht davon, was wir sein könnten, wenn wir es nur wirklich, wirklich wollten…

Track 8:

Snow Patrol – Chasing Cars
All that I am
All that I ever was
Is here in your perfect eyes
They're all I can see
I don't know where
Confused about how as well
Just know that these things will never
Change for us at all
If I lay here
If I just lay here
Would you lie with me and just forget the world?

Mach dir ruhig Gedanken, warum sollte es dir besser gehen als mir?
Wir haben uns verrannt, uns Luftschlösser ins Hirn gebrannt.

30 seconds to mars - Closer To The Edge
It was a thousand to one and a million to two
Time to go down in flames and I'm taking you
Closer to the edge
No I'm not saying I'm sorry
One day, maybe we'll meet again
No I'm not saying I'm sorry
One day, maybe we'll meet again
No, no, no, no

Es gibt nichts mehr zu sagen, nichts zu erklären. Wir werden es wissen, wenn wir es wissen..."Wichtige Links zu diesem Text"
Track 1
Track 2
Track 3
Track 4
Track 5

4

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    Wow, das gefällt mir sehr gut. Und ich glaube, nachvollziehen zu können, was du meinst und vor allem was du fühlst.

    07.08.2011, 23:58 von fakein
    • 0

      @fakein vielen Dank. Die Sache mit dem Fühlen ist ja bekanntlich nie so einfach...leider

      08.08.2011, 21:55 von KrissiBee
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare