BjoernIhmels 26.01.2017, 18:57 Uhr 15 2

seebär

dies ist mein abschied von dir. leise und einsam gehst du von dannen. verlässt mein herz und setzt deine segel auf, auf an andere ufer.

schließe die augen, denke an nichts. fühle mich befreit, befreit von all dem kummer. bin leicht, wie die schneeflocken die mir ins gesicht fliegen. lege mich hin und schaue in den himmel. lasse meine seele baumeln und bin froh dabei zu sein.

wir werden uns nie wieder so begegnen wie wir es einst taten. bilder von uns schweben in meinem kopf und ich muss lächeln. an die vielen kleinen momente denken in denen du mich zum lachen und zum weinen gebracht hast. du hast mich zerbrochen und wieder zusammen gefügt. ich war abhängig von dir, wollte dich halten. gelungen ist mir das nicht. 

dies ist mein abschied von dir. leise und einsam gehst du von dannen. verlässt mein herz und setzt deine segel auf, auf an andere ufer. 
die erinnerungen bleiben. adieu! ich halte dich in ehren. 


Tags: liebe, zufrieden
2

Diesen Text mochten auch

15 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    Wenns nur immer so wäre.

    27.01.2017, 11:23 von Matze1926
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Das war ein letz­ter Kuss am Kai -
    vor­bei.


    Strom­ab­wärts und dem Meere zu
    fährst du.


    Ein rotes und ein grü­nes Licht
    ent­fer­nen sich.

    (Wolfgang Borchert)
    Wenn auch mit einer anderen Intention, möchte man vermuten...
    :)

    27.01.2017, 10:47 von sailor
    • 0

      Aber wie schön!!!!!

      27.01.2017, 12:04 von riotsk
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Tschüss und viel Glück. 

    26.01.2017, 19:15 von Fin_Fang_Foom
    • 0

      Sag mal, Du kleiner süßer Lieblingsdrache, wollen wir Dir jemanden zum Kuscheln suchen? Du bist doch sonst nicht so kaltherzig....

      26.01.2017, 21:43 von riotsk
    • 0

      Nee, das richtet sich doch an den Seebären den die ziehen lässt. Sie verabschiedet sich doch, und auch noch irgendwie im Guten. ;)

      27.01.2017, 07:39 von Fin_Fang_Foom
    • 0

      Ah! War schon verwundert.

      27.01.2017, 10:30 von riotsk
    • 0

      Und huch, sollte *...den SIE ziehen lässt* heißen.

      Sie schreibt ja zum Schluss:

      dies ist mein abschied von dir. leise und einsam gehst du von
      dannen. verlässt mein herz und setzt deine segel auf, auf an andere
      ufer. 
      die erinnerungen bleiben. adieu! ich halte dich in ehren.

      Ach, aber manchmal kann ich auch fies sein, ich schieb es dann meistens dem Wetter zu.

      27.01.2017, 10:34 von Fin_Fang_Foom
    • 1

      Ich finde es bei dir immer recht knuffig. Bedingungsloses Grundeinkommen  Liebe halt. *fauch

      27.01.2017, 12:05 von riotsk
    • 0

      Seebären weinen ja, Eisbären müssen nicht und bei Haien wiederum sieht man es nicht.

      27.01.2017, 12:13 von Freyr
    • 0

      Weinen kann befreiend sein. :)

      Meine Mitmenschen haben immer eine große Freude, wenn ich vor Lachen heul, ich find das dann doof, wenn die Wimpern getuscht sind. :-/

      27.01.2017, 12:17 von Fin_Fang_Foom
    • 0

      lachen ist toll und kann befreiend sein, wenn es echt ist. ich lache gerne, griene machmal einfach so vor mich hin, dass meine mitmenschen mich fragend anschauen. :)

      27.01.2017, 12:31 von Freyr
    • 0

      Weinen vor Wut/Trauer/Freude, kann gut tun.
      Ah, dann hast du vielleicht auch einen ausgeprägten Hypothalamus.


      27.01.2017, 12:37 von Fin_Fang_Foom
    • 0

      ich denke alle gefühle sollten zugelassen werden und ein sorgsamer kontakt mit ihnen gepflegt werden.

      27.01.2017, 12:51 von Freyr
    • 0

      Ich füttere aber am liebsten die Freude. ^^

      27.01.2017, 13:00 von Fin_Fang_Foom
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare