LinaFr 28.08.2012, 01:29 Uhr 0 8

schweigen ist silber

Du bist ja immernoch wach ...

Ich weiß nicht was du gerade träumst.
Seit Monaten schläfst du neben 

mir ein. Die ersten Nächte waren die schönsten. 
Man erinnert sich immer an die schöne erste Zeit. 
Selten an gestern oder vorhin. Vorhin hab ich nur 
an jetzt gedacht. Seit dem du mich lusttrunken 
aufs Bett geschmissen hast bis zu dem Punkt an 
dem ich wieder meine Augen öffnete. Vorhin hab ich
nur an jetzt gedacht. Jetzt denk ich schonwieder 
an die gute alte Zeit. Bevor aus "Wir" Du und Ich wurde ...

Was bist du jetzt? Erotische Affäre? Liebelei so nebenbei? Oder doch heimlich Freund ?
Wenn ich anfange deine Haut zu streicheln, schnaufst du 
zufrieden und schnarchst weiter. Wie mich 
dieses Schnarchen gestört hat. Jetzt bleibe ich wach
und hör dir zu. Du öffnest halb deine Augen..guckst 
mich verschlafen an.. "du bist ja immernoch wach" 
.....doch bevor ich antworte, was mir so sehr 
auf der Zunge liegt, höre ich wieder dein 
tiefes Atmen und vertrautes schnarchen.

Bin ich sauer oder froh, dass du wieder eingeschlafen bist!? 
Hätte ich dir lieber gesagt, was ich jede Nacht 
empfinde, wenn du wieder erschöpft vom vielen Bewegen neben 
mir einschläfst ?

Morgen früh bist du wieder weg und ich entscheide
froh darüber zu sein, dass du wieder eingeschlafen bist.
Sonst würdest du vielleicht nicht mehr wieder kommen. 
Und dann bist du nicht mehr. Und dann ist alles nichts mehr.
Wie es war.

8

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare