MissPhia 20.06.2012, 20:35 Uhr 1 3

Schöne 10 Minuten

Sie zieht aus und da sind wir nur noch zwei. Wir waren eh die ganze Zeit allein mit uns. Sie war fast immer unterwegs.

Ein neues Zuhause in einer anderen Stadt. Ja sogar in einem anderen Land.
Ich ziehe bei euch ein. Du und sie. Normale WG-Bewohner.

Wohlfühlen will ich mich in meiner ersten eigenen Bude, die eigentlich gar nicht meine ganz eigene ist. Und das tat ich. Bei weitem zu sehr und in Verbindung mit dir.
Sie zieht aus und da sind wir nur noch zwei. Wir waren eh die ganze Zeit allein mit uns. Sie war fast immer unterwegs.
Filme und lange Gespräche. So hätte es von mir aus ewig weiter gehen können. Mal etwas zusammen trinken.

Nie hätte ich gedacht, dass wir zusammen betrunken auf der Couch sitzen und du meinen Finger für meine Zeiteinschätzung zu lang in deiner Hand hälst. Und nun sagst du, du musst schlafen. Gehst und lässt mich zurück mit mir und meinen betrunkenen Gefühlen. War das der Alkohol oder warst du das? Ich weiss es nicht mehr.
Der Versuch, normal mit dir umzugehen ist geglückt.
Pustekuchen.
Was bin ich doch für eine grandiose Schauspielerin.

Ein Abend, ein Film. Wie schon so oft in letzter Zeit.
Wo immer strikte Distanz von deiner Seite war ist heute alles anders. Dein Arm ist nicht auf 'deiner' Seite. Er liegt hinter meinem Kopf. Ich kann ihn fast spüren, dabei berührt er mich nicht einmal.
Dann passiert das, was ich bis heute immer noch nich glauben kann.
Ich spüre deine Hand in meinen Haaren. Und plötzlich halte ich deine Hand. Ganz langsam und vorsichtig rutsche ich näher an dich heran und du nimmst mein Gesicht in deine Hände und bist stumm. Wie ein Scheissfisch. Machst deinen Mund auf und wieder zu. Es ist dunkel und ich kann es nur hören.

Und dann sagst du den Satz, den bis heute keiner versteht.
'Ich hab die Regel, nichts mit Mitbewohnerinnen anzufangen.'
Wir bleiben noch einen Moment so liegen. Sagen kann ich nichts.
Nun bin ich der verfickte Fisch. Komme mir unglaublich dumm vor.
Stehe auf und gehe. Ohne etwas zu sagen.

Frage mich, warum du überhaupt mit dem Mist angefangen hast. Du hast doch deine doofe Regel.

3

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ein Beispiel dafür, warum ich mich so für andere Männer schäme.

    24.06.2012, 15:24 von chefente
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare