ichdenkenach 30.11.-0001, 00:00 Uhr 63 10

Schatz, ich habe mich verliebt!

Liebeskummer tut weh. Vor allem wenn der Auslöser nicht der Mann ist, mit dem man sich seit Jahren eine Wohnung teilt.

Es regnet draußen. Ich sitze auf dem Bett und mir laufen die Tränen. Ständig schaue ich auf mein Handy, ob er nicht doch nochmal geschrieben hat. Alle zehn Sekunden drücke ich aufgeregt aufs Display, obwohl ich schon die höchstmögliche Lautstärke eingestellt habe, um ja nichts zu verpassen. Das Telefon steht still...ich heule weiter. Aber nur ganz leise.
Denn nebenan sitzt mein Freund.
Er schreibt ein Protokoll zu einer Präsentation, die er besucht hat. Er fragt, ob alles ok sei. Ich sage, dass ich einfach ein bisschen erkältet bin. Damit gibt er sich zufrieden und sagt, dass er mich lieb hat. Und ich fühle mich noch schlechter.
Wie war das mit 16? Als Liebeskummer zwar wehtat, aber doch irgendwie schön war. Man konnte stundenlang mit seinen Freundinnen am Telefon weinen, lachen und alle Szenen der gescheiterten Liebe von Anfang bis Ende durchspielen. Man wurde getröstet von Freunden, verhätschelt von den Eltern und konnte sich so richtig schön im Selbstmitleid und in der Eiscremepackung suhlen. Und nach spätestens zwei Wochen war man dann schonwieder hoffnungslos in den nächsten Traummann verliebt.
Doch jetzt bin ich Ende zwanzig, lebe in einer festen Beziehung, die schon viele Jahre anhält. Wir wohnen in einer gemeinsamen Wohnung.
Alle meine Freundinnen sind ebenfalls liiert, haben Kinder und vor allem den Wunsch nach einer harmonischen Beziehung.
Ich kann ihnen nicht sagen, dass ich mich verliebt habe. Dass ich seit Wochen an einen anderen denke, einen anderen anrufe und vor allem überlege, einen anderen zu küssen. Ich weiß selbst nicht, wie ich in diese Sache hinein geraten bin, eigentlich ist meine Beziehung schön. Der "andere" Mann aber auch. Er ist interessant. Genau das Gegenteil von meinem Freund.
Meine Eltern würden mich auch nicht verstehen, sie würden sagen, dass ich mich glücklich schätzen soll, eine solide Beziehung zu haben und dass man darum kämpfen muss. Dass ich mit diesen Schwärmereien nur alles kaputt mache. Sie hätten auch nicht immer nur schöne Zeiten erlebt.
Meine Freundinnen würden vermutlich sagen, dass mein Partner ein toller Mann ist und dass wir aus dem Alter raus sind, indem man sich wegen einer dahergelaufenen Liebelei trennt.
Das Wort "trennen" umschreiben sie aber. 
Ich muss es also mit mir selbst ausmachen und tröste mich mit Schokolade und literweise Zitronenbrause.
Ab wann darf man sich nicht mehr verlieben? Wenn ich mich früher von vermeintlichen Supermännern getrennt habe, fanden das alle gut. Yay, wieder Single. Wir haben darauf beinahe angestoßen. Aber jetzt ist das anders. Freundinnen, denen es doch egal sein könnte, setzen sich für meinen Freund ein. Sie sind auf einmal auf seiner Seite, wo sie doch vorher immer nur zu mir gestanden haben.
Ich traue mich nicht, ihnen zu sagen, dass es vielleicht einen anderen gibt.
Nun kommt mein Freund doch zu mir rüber. Seine Arbeit ist fertig. Er ist so geradlinig. Er weiß genau, was er will. Im Job und in der Liebe. Für einen Moment beneide ich ihn und dann fange ich wieder zu weinen an.
Er nimmt mich in den Arm. Er sagt, ich soll nichts sagen...er weiß, dass ich im Moment nicht weiß, wo ich stehe, aber dass das normal ist. Es wäre komisch, wenn man sich nicht mal ein bisschen verliebt.
Woher weiß er das? Er ist ein toller Mann. In dem Moment wird mir das klar. 

10

Diesen Text mochten auch

63 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Ich liebe diesen Text. Ich kenne das in einer Beziehung zu sein und trotzdem mehr zu wollen. Angst haben was zu verpassen und letztendlich doch zu wissen, das ER der richtige ist.

    Ich kann auch seine Reaktion verstehen (So ähnlich auch schon miterlebt). Er liebt Sie und vertraut Ihr. Er kennt Sie gut genug um zu wissen das Sie bei ihm bleibt. Und wenn nicht will er nur, dass Sie glücklich wird!
    Und es gibt kein richtig und falsch. Die Welt besteht nicht aus schwarz und weiß.

    10.02.2012, 15:56 von sucheHeimat
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Bei solchen Situationen scheiden sich die Geister zwischen richtig und falsch. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    05.02.2012, 20:24 von zeyjay
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      »das wäre aber ein zu einfaches ende...«

      Wieso...?

      10.02.2012, 16:35 von sailor
  • 0

    Wieso gehst du automatisch davon aus, dass du dich entscheiden musst? Warum darf es nur einen geben? wieso denkst du, die Leute würden es nicht verstehen? Du scheinst jemanden zu haben, der vernünftig ist und nicht gleich Drama macht. Schön! Denn auch wenn viele den Kopf schütteln, es gibt ne Menge Leute die alternative Beziehungsmodelle leben und deren Leben dadurch nicht in Drama, Schmerz und Eifersucht versunken ist. 

    05.02.2012, 19:54 von Urmeltier
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Man darf sich immer verlieben.

    05.02.2012, 17:53 von lalina
    • 0

      Das ist genau meine Meinung..irgendwie kann es immer passieren und jedem!!

      29.05.2012, 19:36 von Frauuzi
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Eifersucht is nie angebracht.
      Das ist wie ziellos rumkrakeelen.

      Bringt alles nix, nervt aber ordentlich.

      10.02.2012, 16:39 von sailor
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Ich koennte nun anfangen, in der  "Guteratschlaegekiste"  zu kramen, aber das wuerde dem Beitrag und der Situation nicht gerecht werden.  Niemand von uns ist nur annaehernd in der Lage, den Dr. Sommer zu spielen. 


    Aber eins  kann man,  ohne gross  nachzudenken;-),  feststellen:  Es gibt etwas, das den  "Neuen" interessant macht.

    Was das genau ist, wird unsere Autorin wahrscheinlich nicht einmal selbst wissen? 

    Vielleicht sind es gerade diese Frauenversteher, die eines Tages  langweilig werden fuer eine Frau ?

    Mir gefiel deine Beschreibung sehr gut !  Deshalb:  Einen Mag-ich-punkt.

    suerte 

    03.02.2012, 22:14 von steam
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Allein wegen der Kommentare unter mir solltest du den Mann schnell verlassen und in dein Unglück rennen.

    03.02.2012, 20:56 von EliasRafael
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare