sunnysanni1980 27.12.2011, 23:53 Uhr 0 4

Paranoia - oder das Monster Frau

Frisch verliebt und alles super. Seltsam wie eine Freitag Nacht und ein Handy dies ändern können. ;)

Freitag Nacht. Ich bin seit vier Wochen glücklich verliebt und nun wird es Zeit meiner Freundin davon zu berichten. Wir treffen uns bei ihr, pfeifen uns noch einen Sekt rein und beschließen in unseren Lieblingspub zu gehen, um noch etwas weiter zu quatschen. Vorher noch schnell noch einen Anruf beim Liebsten, der gerade mit seinen Leuten unterwegs ist, mir viel Spaß wünscht und beschließt sich später nochmal zu melden. Schnatternd und mit guten Vorsätzen gepanzert geht es in den Pub. Heute wird mich niemand anmachen, denn schließlich ist nur mein Freund der einzige Mann dem man so richtig vertrauen kann.


21 Uhr Ankunft im Pub. Es ist voll. So voll, dass wir uns erst mal was bestellen müssen und uns vor der Band platzieren,damit wir überhaupt etwas mitbekommen. Noch schnell einen Blick aufs Handy..Signal ist vorhanden, Batterie voll und Vibration eingestellt...Alles gut.


21:30 Uhr Die ersten verlassen den Pub. Endlich werden zwei Plätze an der Bar frei. Guter Überblick und dicht am Alkohol..Alles ist gut. Ich sehe mich um und es ist sofort klar – hier laufen nur Gesichtsbaracken und Flachzangen rum. Meine Freundin stimmt mir zu. Scheint ein guter Abend zu werden.

22:30 Uhr Die letzten Weißweinschorlen waren schwach. Ich merke nichts. Ich checke mein Handy, sehe keine Nachricht und frage mich was wohl mein Liebster gerade macht. Wahrscheinlich tanzt er gerade so richtig mit seinen Freunden ab. Ich stecke mein Handy wieder in die Tasche. Der Typ neben mir häkelt mir ein Strickjäckchen ans Ohr und erzählt mir irgendwas von Rock'n Roll und Groupies. Ich schaue ihn an, stelle fest, dass er noch Welpenschutz hat und frage ihn ob er tanzen kann. Nach einem erfreuten 'ja', bitte ich ihn höflichst darum dann abzutanzen.

Ich dreh mich zu meiner Freundin um. Ein Typ der gerade mal ein Handbreit größer ist als ein Hausschwein, quatscht sie zu. Angeblich sei sein Vater eine super Poplegende gewesen und er sei nun so eine Art Hugh Grant  in 'About a boy' und würde nun von den Tantiemen leben. Angewidert greife ich zum Wein und mir wird schlagartig klar - Dieser Pub ist voller Promis.


23:00 Uhr Das Hausschwein heißt inzwischen Christian und ist inzwischen hacken stramm. Verzweifelt hält er sich an einer Bierflasche fest. Ich checke mein Handy. Wieder keine Nachricht. In mir fängt es an zu brodeln. Glasklar, oder. Mein Liebster tanzt mit der Püppi gegen die Heidi Klum alt aussieht. Ich ändere seinen Namen im Telefonbuch in ARSCHLOCH und bestelle mir einen Wodka Coke. Die Musik ist besser geworden und auch der Typ neben mir der mich nun schon seit 15 Minuten voll labert scheint auf einmal intelligente Dinge zu sagen. Er ist Holländer und hat ein neues Tattoo. Ich will natürlich wissen wo und er lässt die Hose runter. Großes Erstaunen über das Hängebild meinerseits, er fragt nach meiner Telefonnummer. Ich sage sie stünde im Telefonbuch. Er freut sich und wird von seinen Freunden rausgetragen. Die Band macht Pause und Christian versucht noch immer sein Glück bei meiner Freundin. Sie amüsiert sich prächtig. Ich bestelle den nächsten Wodka und der Rosenmann kommt. Du merkst spätestens dann, dass du zu lange im selben Pub warst, wenn der Blumenmann dich grüßt und der Barkeeper deine BH Größe kennt. Ich schüttle dem Blumenmann Achmir Al Dingsbums die Hand. Er erzählt mir von seiner Frau und seinen sechs Kindern und bedankt sich noch einmal dafür,dass durch mich an diesem Abend bereits 5 Rosen verkauft wurden. Ich schwenke meinen Blick zur Seite...und richtig..da waren sie. Nach einem Küsschen auf die Wange und seiner Telefonnummer in meiner Hand, verabschiedet er sich wieder. Darauf erst mal einen Schluck.


24:00 Uhr Die Musik ist gut. Seit zwanzig Minuten redet ein wahnsinnig intelligenter 42 jähriger Mathestudent mit mir, welcher sich bereits im 30en Semester oder so befindet. So genau habe ich nicht zugehört, denn der Typ zieht mich runter. Verzweifelt checke ich mein Telefon. Keine Nachricht. Alles klar..mein Süßer ist jetzt mit der super heißen Püppi in seinem Auto und sie zieht sich gerade ihr Oberteil aus. Wahrscheinlich blitzen ihn gerade ihre Nippel wie Garderobenhänger an und ich wünsche mir, dass er an ihnen erstickt. Ich ändere seinen Namen von ARSCHLOCH in WICHSER. Meine Freundin sieht meinen Blick und weiß sofort, dass es nur einen Ausweg gibt B52. Das übelste, was auf diesem Planeten je erfunden wurde. Ich trinke ihn im einem Schluck. Und sehe den armen Studenten an meinem Weinglas hängen. Ein eigenes konnte er sich nicht leisten. Dann faselt er irgendwas von ausgehen und so und ich sage ihm, dass ich ihn anrufen werde. Dem Einwand, dass ich seine Nummer nicht hätte, entgegne ich damit, dass wenn wir für einander bestimmt seien, ich seine Nummer erraten werde. Er sieht glücklich aus. Die Musik spielt weiter und mir ist nach tanzen. Christian ist mittlerweile jenseits von gut und böse und auch seine Bierflasche ist nicht mehr mit ihm im Einklang. Er bestellt nun für uns Wodka Coke mit und wir beginnen zu tanzen.


01:30 Uhr Mir ist schlecht. Die Band hat aufgehört zu spielen und ich lehne mich an irgend nen Typen den ich irgendwie schon mal gesehen hatte, aber damals sah er Scheiße aus. Ich checke mein Telefon. Die Tasten sind zu klein und ich habe keine Nachricht. Mein Liebster wird wohl gerade mit dieser kleinen Schlampe im Bett liegen und sich hoffentlich ne fiese Erkrankung holen. Ich lösche seine Nummer und wir gehen. Auf dem Weg nach draußen fallen mir auf einmal all die schönen Männer auf und ich denke an meinen Liebsten und finde ihn plötzlich nur noch Durchschnitt. Dann erkläre ich meiner Freundin dass sowieso alle Männer Scheiße, emotionale Flachwichser und Mamasöhnchen sind, als es plötzlich in meiner Tasche vibriert. Ich habe zehn Nachrichten von meinem Schatz. Er liegt schon seit Ewigkeiten im Bett und macht sich Sorgen, da mein Handy anscheinend entweder aus war oder keinen Empfang hatte. Ich speicher seine Nummer unter HASE schaue meine Freundin an und ganz plötzlich wird mir sehr sehr schlecht.....


Tags: Pub, Ausgehen, Sandra, Borchert, Coke, Antanzen, baggern, Wichser, beleidigen, vibrieren
4

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare