S.Griffin 25.11.2014, 19:11 Uhr 1 3

only the world

Es war der Tag an dem Paris in Flammen stand, Venedig in Trümmern sank und meine Welt geflutet wurde.

Es war der Tag an dem Paris in Flammen stand, Venedig in Trümmern sank und meine Welt geflutet wurde. Ich riss meine Augen auf und begriff, Liebe ist Krieg und ich muss Soldat sein. Eine Symphonie von bitter süßer Grausamkeit, das Notenspiel zwischen Glück und Elend.Die Hoffnung auf Einfachheit längst gefallen, Verlust im selben Moment geboren. In der Stunde des Niedergangs, die Erkenntnis...

-Von der Liebe meiner Amazonin ummantelt und im selben Atemzug in der Mitte zerschnitten.-


...ich werde kämpfen...

Und wenn es endet, dann in totaler Vernichtung. Aber nicht in einem Sumpf von offenen Fragen, wie es wohl gewesen wäre...
Es gibt keine Gewissheit auf den Ausgang, aber ich werde keine Zweifel offen lassen.

-Es heißt Zeit heilt alle Wunden, ich will keine Heilung...
... Ich will alles, oder gar nichts.
-

" Darling, ich bin bereit,lass uns kämpfen...ein letztes Mal. Deine Angst gegen meine Liebe, ich bin bereit für mein Ende...und wenn es einen Morgen gibt dann mit dir zusammen."

" Ich liebe dich."

3

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    schön drastisch

    29.12.2014, 12:56 von einefarbeistniegenug
    • Kommentar schreiben

NEON im Netz

Spezial: Städtereisen

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare