aftermayitsjune 19.01.2013, 13:51 Uhr 4 7

New Beginning

Vielleicht ist es Zeit für einen Neuanfang.

Vielleicht ist es Zeit für einen Neuanfang.
Vielleicht sollte man gewisse Geschichten langsam, aber sicher abhaken. Na ja, was heißt langsam - bisher war es ein schleichender Prozess. Jetzt folgt vielleicht der große Knall, die Erkenntnis schimmert durch und das Herz lässt los.

In ein paar Stunden weiß ich Bescheid. Dann werde ich deinen Brief öffnen, lesen und die Geschichte abhaken. Ich weiß schon jetzt ungefähr, was du mir schreibst - da bin ich dann doch mal realistisch. Es reicht nicht, und es wird nicht reichen. Das tut dir leid, aber du kannst es nicht ändern. Voilà: Die Quintessenz.

Aber weißt du was? Das ist - zumindest, während ich das hier schreibe - vollkommen okay für mich. Ich habe so viele schlaflose Nächte hinter mir, dass ich sie nicht mehr zählen kann. Und gestern habe ich durchgeschlafen, das erste Mal seit Wochen. Zwar habe ich von dir geträumt, und es war wohl auch kein schöner Traum, aber ich habe durchgeschlafen. Und das ist ein Anfang.

Ein Neuanfang, wie ich hoffe. Ohne dich. Aber mit mir.


Tags: Vorbei
7

Diesen Text mochten auch

4 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    das "aber mit mir" ist das wichtigste an der ganzen Sache!

    20.01.2013, 00:54 von pipmatz
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Loslassen kann so schwierig sein...

    aber sehr schön geschrieben

    19.01.2013, 21:53 von ...Lia
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich fühle mit dir-geht  mir genauso!

    19.01.2013, 21:19 von violett84
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Gefällt mir irgendwie :) Manchmal kann man ja am besten loslassen, wenn man auf einen Schlag dazu gezwungen wird...

    19.01.2013, 20:55 von So_Gewollt
    • Kommentar schreiben
  • Wie siehst du das, Jonas?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Wir sind alle Salafisten

    Viel zu viele Menschen denken, dass der Islam eine brutale, rückständige Religion sei. Das dürfen wir nicht zulassen, sagt unser Autor in der aktuellen Ausgabe.

  • »Ich zweifle an der großen Liebe«

    Zach Braff ist so ein Typ, der in Beziehungen immer als Erster mit »Ich liebe dich« herausplatzt. Was er uns sonst noch erzählt hat, lest ihr im Blog.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare