mhweird. 03.12.2012, 00:57 Uhr 75 32

Monkey Island

Im Land der Hormone.

Da sind wir wieder einmal, kurz vor der Verabschiedung, und wie so oft schon fühle ich mich mindestens 10 Jahre in den Körper eines Teenagers zurückversetzt. Abermals schweigt mein sonst so redegewandter Weggefährte kurioserweise auf einmal. Normalerweise würde ich nun beginnen, die aufkommende Spannung künstlich durch das Aufbringen von lächerlich absurden Themen zu umgehen, doch „Hey, welches Computerspiel hast du eigentlich in deiner Kindheit gespielt?“ scheint mir nun doch ein wenig zu sehr aus der Luft gegriffen...

Indes sind wir trotz Zeitlupenschrittes letztlich überraschenderweise doch noch vor meiner Haustür angekommen und unvermeidbar steht er in glanzvoll matter "Freunschafts"-Statur nun direkt vor mir. "Blick abwenden, Blick abwenden" lalle ich innerlich.

Doch meine rosalilablaugeblümten Gedanken flattern unaufhaltsam fröhlich fluffig flauschig durch die Luft – da ich befürchte, er könne sie sehen, ist meine spontane Reaktion: Wegscheuchen! Ekelhaft! Unbehäbig versuche ich tatsächlich mit spastischen Zuckungen nach ihnen zu greifen, diese fies albernen lila Liebeswölkchen zu zerstäuben, „ich will das nicht!!“, In meinen Gedanken schärfe ich die Messerchen und bezwinge heroisch blutdürstende Horden von Zombies, die es nur auf mein freudig spritzendes Gefühlsgedärm abgesehen haben. Ich male mir aus, dass er einer von ihnen ist, deren Innereien sich auf meinem Gesicht rosarot verteilen, nachdem ich diesen seelenlosen, nichtsnutzigen Kreaturen mit meiner Klinge heldenhaft befriedigt die Kehle durchschneide... "Haha... Da "walkt niemand mehr dead."

Ich werde aus meinen, für Psychotherapeuten sicherlich beunruhigenden, Gedanken gerissen, als er unerwartet nach meiner Schulter greift und mich dabei verwirrt ansieht. Beschämt wird mir klar, dass ich wohl ganz real in dieser Endherbstnachtluft nach Gespenstern greifend, meine eindrucksvollsten Kampfposen zur Schau stellte... Ich versuche, meine offensichtlich auf ihn wirkende Seltsamkeit abzuschütteln und was bleibt, ist eine, auf seine Berührung reagierende Herzbeschleunigung.

Er sieht mich fragend an, seinen Kopf in die "Denkerpose" geneigt.. Äh. So unmittelbar, wie ich aus meinen Gedanken gezerrt wurde, fühle ich mich nun peinlich berührt.. Mit der verzweifelten Intention, eine Restwürde zu bewahren, richte ich mich auf, drücke meinen Rücken durch – selbstbewusste Pose – und hoffe, dass ich nun nicht endgültig wie der Oberpsychopath dastehe... Ich hustlache mir äußerst erhaben ins Fäustchen..

Er fragt: „Alles in Ordnung mit dir?“ „Äh, klar. Sag' mal, welches Computerspiel hast du eigentlich früher gerne gespielt? Ich war ja großer Monkey Island-Fan“. Ich gebe mir innerlich eine Ohrfeige. Er antwortet nicht. Nichtmal das. So offensichtlich? Stattdessen sieht er mich nur, seine Hand immer noch (trotz Kampfattacke, alle Achtung) auf meiner Schulter ruhend, an. Ein Drückerchen zum Abschied wäre normalerweise längst drin gewesen...

Ich durchschneide die inzwischen von Milch zu Butter gewordene Stimmung, indem ich nun doch die sonst sekundenlang hinausgezögerte Umarmung in Blitzgeschwindigkeit durch jahrelange Turnerfahrung gekonnt akrobatisch durchführe und hastig wieder unter seinen Achseln hervorkrieche. „Tschühüü!“ rufe ich noch, während ich gewollt, und doch nicht ästhetisch ansehnlich, davon tanze. Ich schlage mir innerlich an den Kopf und verdränge, dass mein zittriges Schlüsselfummeln wohl nicht unbemerkt bleibt. Als ich endlich im sicheren Fort meines Hauseingangs angekommen bin und mein Adrenalinspiegel schließlich nicht mehr Purzelbäume zu schlagen scheint, frage ich mich, was der ganze Scheiß eigentlich soll.

Freunde. Basta.



Tags: wtf
32

Diesen Text mochten auch

75 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

     a super sach! Immer schön daneben benehmen wenns drauf an kommt ,check -kenn ich gut :D

    03.01.2013, 18:12 von cakisoundso
    • Kommentar schreiben
  • 1

    die aufgeregte, wuschige hektik der protagonistin hast du super vermittelt!

    14.12.2012, 01:08 von the_dandelion
    • Kommentar schreiben
  • 0

    grins...

    12.12.2012, 03:43 von Ni_Na_No
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Noch jemand ans Spiel gedacht?

    06.12.2012, 01:11 von Wasisteloquent
    • 0

      Yep…

      06.12.2012, 01:46 von forst
    • Kommentar schreiben
  • 1

    hahaha, genau so war ich früher auch!
    köstlich.

    05.12.2012, 22:17 von Gluecksaktivistin
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 3

    Dein Tag sagt alles: wtf
    Ich füge noch ein Fragezeichen hinzu: ?

    - Beim Lesen wie im Stau gefühlt

    - Beim Thema dir symbolisch in die kindlich runde Backe gekniffen und müde dabei gelächelt

    - Beim Kommentieren an den Metzger meines Vertrauens gedacht


    05.12.2012, 11:41 von Justaff
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Drückerchen. Sagt man das jetzt so?

    05.12.2012, 11:20 von MisterGambit
    • 1

      In der Tat!

      05.12.2012, 11:34 von mhweird.
    • 0

      Oder 'Stößerchen'?

      05.12.2012, 11:47 von sailor
    • 0

      Oder "Söckchen"

      05.12.2012, 11:49 von Justaff
    • 1

      'Na dann...

      05.12.2012, 11:57 von MisterGambit
    • 0

      Das klebrig-süße Phänomen der Verniedlichung. SCHOKI. 

      05.12.2012, 12:37 von Hildegardt
    • 0

      Chocow heißt es

      05.12.2012, 12:39 von MisterGambit
    • 0

      Muh. Hypermoderne Begrifflichkeiten sind wie Bubbles im Tee, zu viel des Guten. Ich sage konventionell Schokolade.
      Und nun hab ich Lust auf Kakao. Tiptop.

      05.12.2012, 13:19 von Hildegardt
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Es ist immer wieder interessant, wie unterschiedlich Texte auf die einzelnen Personen wirken.
    Für mich machen gerade die vielen Worte den Text authentisch!
    Aber vielleicht liegt es ja daran, dass Frauen generell mehr Worte übrig haben...:D

    05.12.2012, 11:12 von neu-rennt
    • 1

      »Aber vielleicht liegt es ja daran, dass Frauen generell mehr Worte übrig haben«

      Klingt immer wieder gut, stimmt aber trotzdem nicht...

      05.12.2012, 11:41 von sailor
    • 0

      ups, ich wollte nicht meinen eigenen Kommentar herzen...

      05.12.2012, 20:43 von neu-rennt
    • 0

      DAS würde ich jetzt auch sagen...

      :D


      05.12.2012, 20:45 von sailor
    • 0

      sondern was ich eigentlich schreiben wollte:
      Okay, dann eben so
      "..., dass Frauen ihre Erzählungen eher mit Adjektiven und Adverben ausschmücken als Männer."
      Besser? ; )

      05.12.2012, 20:46 von neu-rennt
    • 0

      Siehst Du meinen Heiligenschein???

      05.12.2012, 20:47 von neu-rennt
    • 0

      Ich spüre ihn nachgeradezu...

      Ist das so...?
      Ich persönlich bezweifle das ja ganz ganz dolle.

      06.12.2012, 09:24 von sailor
    • 0

      Na klar ist das so. Oder zweifelst Du an Deinem Gespür? ; )

      06.12.2012, 09:43 von neu-rennt
    • 0

      Ich zweifle IMMER. Vor allem an mir und seinem ich.
      Und am Rest VERzweifle ich ja auch gerne mal...

      Aber ansonsten geht's...

      06.12.2012, 09:45 von sailor
    • 0

      Ach herrje. Das hört sich gar nicht gut an. Kakao und 'nen Keks?

      06.12.2012, 09:48 von neu-rennt
    • 0

      Wie gesagt... Geht schon.
      Und vielen Dank.

      06.12.2012, 09:50 von sailor
    • 0

      Vielleicht scheint bei Dir ja gerade auch die Sonne. Zum Herz-Aufgehen schön ist das!

      06.12.2012, 09:57 von neu-rennt
    • 0

      Nee, heute nicht.
      Gestern war toll.

      06.12.2012, 10:09 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Was wäre, wenn er "Mein liebstes Game war DOOM und Baldurs Gate" geantwortet hätte? Also rein als Beispiel.

    05.12.2012, 08:33 von Jingeling89
    • 0

      Na dann wäre fröhlich gevögelt worden, ist doch klar! Das war der springende Punkt, war das nicht herauszulesen?! ;)

      Noch antörnender wäre ja aber das gewesen.

      05.12.2012, 08:50 von mhweird.
    • 0

      Ohja.

      Welcher Kerl beweist bei Barbie-Spielen nicht, dass er ein ganzer Mann ist?


       


      nerd/ Activision.... unglaublich, dass die sowas publishen. So neben Prototype, Quake 2-4 und Call of Duty
      /nerd

      05.12.2012, 09:50 von Jingeling89
    • 0

      Chrchr. Naja... Barbiefreudige Menschen = Barbiefreudige Spiele.

      05.12.2012, 10:01 von mhweird.
    • 1

      Im Umkehrschluss heisst das Mutantenfreudige Spiele = Mutantenfreudige Menschen?


      :-|

      Jetz weiss ich, woran das liegt.

      05.12.2012, 10:07 von Jingeling89
    • 0

      :D

      05.12.2012, 10:11 von mhweird.
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2
  • Für Deine Ferien

    Im NEON Blog haben wir unsere liebsten Bücher, DVDs, Platten und Dinge gesammelt. Schöne Ferien!

  • Links der Woche #21

    diesmal u.a. mit einer Aktion gegen den Krieg, Opas, die die Tanzfläche erobern und rosa Mädchenträumen.

  • Wie siehst du das, Patrick Desbrosses?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare