mauli 30.11.-0001, 00:00 Uhr 7 1

Meinst du mich?

Achtung dies ist nur die Rohfassung dieses Textes...muss ihn noch überarbeiten!

Ich laufe durch die Stadt und am Bahnhof treffe ich Dich zum ersten Mal heute, obwohl ich Dich nicht kenne starrst Du mich an Deine blauen Augen stehen in extremen Kontrast zu deiner braunen Haut und deine beiden Ohrringe glitzern in der Sonne, in deinen Haaren könnte ich mich spiegeln denn sie sind von Haargel durchtränkt...du machst ein paar Schritte auf mich zu, wendest deinen Blick nicht von mir ab, ein Räuspern:"Willst du verreisen...ist das deine echte Haarfarbe...du hast schöne Augen, wie heißt du?"

In der Seitenstraße in dem Obstladen stehst Du hinter der Kasse und begutachtest mich während ich versuche meine Einkäufe zu erledigen, du könntest so alt sein wie mein Vater, dein Gesicht ist von Sorgenfalten zerfurcht, der Geruch von Bier begleitet deine Person wie ein zweiter Schatten.
Während ich zahle dringt deine raue Stimme in meinen Gehörgang ein:"Was machst du denn heute noch, triffst du dich nocht mit deinem Freund."
Ich versuche mit einem kurzen, "nein nein!" so knapp wie möglich zu antworten und drehe mich mit einer Ferse bereits gen Ausgang, "Was denn, kein Freund so ein süßes Mädchen, das glaube ich dir nicht!"
Im Hinausgehen höre ich noch wie er mir hinterherschreit ich solle doch noch bleiben, doch ich muss weiter!

Mit Musik in den Ohren isoliere ich mich von der Außenwelt, doch nicht ein Zufall oder gar ein Stolpern ist es das dich meine Schulter anrempeln lässt und du kurz darauf meine Hand wie selbstverständlich in deine nimmst um dich bei mir zu entschuldigen, nein, es ist Absicht.
Ich gehe weiter und als ich am Bahnhof angelange kommst Du ein letztes mal für heute, Du bist ein netter älterer Herr, ich schätze das deine Frau gleich nachkommt..."Entschuldigen Sie bitte wieviel Uhr ist es?"
"Ja, Mädchen hast du denn keine Uhr?"
"Nein."
"Ich schenk dir meine Uhr!"
"Nein, ich will nur wissen wieviel Uhr es ist!"
"Ich mache ein bisschen Urlaub hier, kenne mich nicht so gut aus, ich hab ein Zimmer genommen, vielleicht könntest du mich ein bisschen herumführen und danach gehen wir auf mein Zimmer!"
"Nein, bitte gehen Sie jetzt!"
"Zweihundertfuffzig Euro...ich weiß doch das ihr jungen Mädels auch nur euern Spaß wollt!"
Die Menschen um uns herum schauen zwar nicht herüber aber sie hören es, sie sind beschämt doch die Scham erzeugt keine Reaktion sie stehen einfach nur da und hören zu.

In einem dieser Momente in denen ich zur Authistin werde frage ich mich ob du Mich meinst, die äußere Welt verschwimmt. Wie kannst du mich meinen wenn ich mich nicht einmal selbst sehen kann?
Bin ich es die du willst oder bin ich es so wie jede andere auch. Also wir.
Die die wir dir Zärtlichkeit geben könnten, ein zustimmendes Wort oder einfach nur Befriedigung.
Für dich bin ich Teil dieses Meeres an Frauen die sich wie ein gesichtsloses Einmalprodukt verwenden lassen für einen beliebigen Zweck!
Doch du suchst nicht mich sondern die Variable x um ein Loch deines Inneren notdürftig zu stopfen.
Doch ich werde mich, mit einer gewissen Spur von Naivität, jedes Mal aufs neue fragen:"Meinst du mich?"

1

Diesen Text mochten auch

7 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    BLAK

    19.11.2007, 00:57 von mauli
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] DANKESCHÖN....da frohlocke ich!

      12.03.2007, 14:39 von mauli
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @Rico_Stg Dankeschön, wollt mich mit diesem artikel auch nich abgrenzen...ich denke das das ganz leicht passieren kann da es eben mehr oder weniger in der natur des menschen steckt!

      28.02.2007, 12:53 von mauli
  • 0

    wow toller text ! danke!

    23.02.2007, 04:18 von ktty
    • 0

      @ktty Dankeschön...muss noch überarbeitet werden, aber warum bedankst du dich?

      23.02.2007, 12:49 von mauli
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Treffende Sätze und Hut ab, dass du das Thema gewählt hast.
    Allerdings passt Vergleich mit einem Autisten hier nicht wirklich.

    13.02.2007, 18:04 von Skysmile
    • 0

      @Skysmile Danke für den gezogenen hut!
      Wie gesagt der artikel ist noch nicht überarbeitet aber vielleicht frage ich einfach mal herrn metaphermaschine ob er mir aushelfen kann!

      13.02.2007, 18:08 von mauli
    • Kommentar schreiben
  • 0

    geht mir mit meinen artikeln so dass niemand sie liest ;)

    03.02.2007, 17:28 von ZitronenShampoo
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ich finde du hast es gut auf den punkt gebracht was frauen sehr oft erleben müssen. ich denke es ist sehr schwierig rauszufínden ob es irgendjemand ernst meint und da trifft es "meinst du mich" sehr gut

    liebe grüße ;)

    03.02.2007, 17:08 von ZitronenShampoo
    • 0

      @ZitronenShampoo Vielen Dank, das ist mein erster Artikel und ich hab ihn erst vor ner stunde oder so geschrieben, daher ist er noch ziemlich unfertig...freut mich sehr!
      Ich dachte das der jetzt erstmal zerrissen wird!

      03.02.2007, 17:23 von mauli
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare