dali-na 30.11.-0001, 00:00 Uhr 19 89

Meine kleine Welt

Ich würde jetzt nicht lieber bei dir sein. Lieber bin ich bei Ihm. Du bist halt auch da, irgendwie. Aber das bist du ja immer.

Du weißt nicht mehr wer ich bin. Du wusstest es mal. Besser als jeder andere in meiner kleinen Welt. Nun willst du nicht mehr sehen was mich formt. Nun tanzt du um diese Welt nur noch herum. Du hast dein Zelt davor aufgeschlagen. Dir die Karte für das Festival meines Lebens gespart, weil es dir eher um die Melodien geht, die du auch von der Ferne aus noch hören kannst. Möchtest du denn nicht mal die Lyrics haben? Immerhin schreibe ich die Lieder alle selbst.

Und währenddessen tanze ich mit ihm. Er kennt jede Zeile auswendig. Er singt sie mit mir. Das funktioniert. Und auf meinem Festival, da tanze ich immer unter der Sonne.

Du stehst auf der Gästeliste. Ich würde dich gerne streichen. Ich kann nur nicht. Ob die Angst größer ist als die Hoffnung, dass du eines Tages neben mir stehst und die Texte hören willst, eventuell sogar im selben Rhythmus mit mir weiter tanzt. Das weiß ich mittlerweile nicht mehr. Das ist auch nicht relevant. Fakt ist das ich dich nicht streichen kann.

Weißt du wie oft ich mich frage mit wem du wohl irgendwann tanzt? Ob sie deine Lieder kennen wird, so wie ich sie mal kannte. Ich gebe es offen zu, es würde die Sonne in meiner kleinen Welt verschwinden lassen, die Wolken die aufkommen und den Regen in dem ich dann stehe, müsste ich wohl alleine aushalten. Mein Rhythmus wird sich verändern und die Melodien werden nicht mehr tanzbar sein.

Ich danke dir, dass dein Zelt noch steht. Es ist das Tor für meine kleine Welt. Würdest du dort nicht verharren, dann könnte ich nicht tanzen. Du verharrst dort obwohl ich mit Ihm tanze. Wie gesagt, du kannst nur die Melodie hören, du kannst ihn nicht sehen. Ich habe dir nie erzählt mit wem ich diese Welt teile.

Ich habe ihm aber auch nie erzählt das sein und mein Rhythmus nur funktioniert, weil du alleine tanzt. Ich wünsche dir ja, dass du sie auch findest. Aber bitte warte noch.

Lass mich erst lernen alleine zu tanzen.

89

Diesen Text mochten auch

19 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Mag ich sehr. Danke für die schönen Metaphern!

    30.09.2014, 02:40 von laRocks
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wunderschön !

    18.09.2014, 22:44 von carmshot
    • Kommentar schreiben
  • 0

    wunderbar.


    16.09.2014, 17:38 von mexi-bln
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Liebe den letzten Abschnitt, so wahr (und doch so schwer). Toll! 

    13.09.2014, 18:33 von clothesofmyyouth
    • Kommentar schreiben
  • 0

    schaurig schön!

    12.09.2014, 21:58 von Katze.Punkt
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Zu tiefst berührt! Danke!

    10.09.2014, 23:21 von Schneewittchen0210
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ...einfach nur wundervoll...Danke für diesen tollen Text!!

    10.09.2014, 22:44 von Linchen777
    • Kommentar schreiben
  • 1

    oh, das ist so schön und passt so sehr zu meinem gefühl für das ich nicht die worte gefunden habe. danke für den text. herz an dich und dein talent.

    09.09.2014, 23:02 von fraeulein-november
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ziemlich eng hier.

    09.09.2014, 11:47 von Patroklos
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Unfassbar gut!! Wer kennt es nicht..

    "Ich habe ihm aber auch nie erzählt das sein und mein Rhythmus nur funktioniert, weil du alleine tanzt. Ich wünsche dir ja, dass du sie auch findest. Aber bitte warte noch.

    Lass mich erst lernen alleine zu tanzen."

     

     

     

    09.09.2014, 10:17 von Lottchen_Blub
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare