Finn_Fado 13.12.2012, 16:58 Uhr 1 11

Meine Amnesie

...die Endlosschleife ist mein persönlicher Albtraum


Kalte Sonnenstrahlen zerschneiden stickige Luft,
die Staubkörner im Lichtstrahl tanzen wieder mit uns,
zwei Gläser, und ne halbvolle Flasche Wein,
weiße Wände und Reizunterwäsche neben dem Tischbein,

der Geruch ihrer Haut, ihr tiefes, ruhiges Atmen,
wirken heilsam, helfen gegen das Überbrückende Warten,
nicht mehr einsam, zumindest für den Augenblick,
im Moment ist es mir egal wer eigentlich neben mir liegt,

keine Funken, kein Knistern und keine Versprechen,
es gibt nichts zu begründen, aber auch nichts zu zerbrechen,
Ihre Hand streift durch mein Haar, sie lächelt verlegen,
ich bin scheinbar, unangreifbar, denn auch sie wird vergehen,

Zufriedenheit weicht dem grellen Retrofilm,
Tiefenschärfe von dieser zur nächsten Darstellerin,
dieselbe Handlung, mit immer wieder demselben Abspann,
die Endlosschleife ist mein persönlicher Albtraum,






80ger Jahre Tapette, und alte Funk-Platten,
laute banale Gespräche, inmitten der Großstadtschatten,
Alternativ-Miki, und Hipp-Sternchen zum anfassen,
ich verlauf mich im Bar-Labyrinth der Nachtstraßen,

Neonlichter, Barbiegesichter gemischt mit Vodka-O,
ich werde ein dichter Dichter, und tanze Niveau-Limbo,
leih mir dein Ohr, und ich saug mich dran fest,
die Worte fließen von selbst, sie taut auf, ihre Aura glänzt,

mein Tastsinn, plaudert mit mir über ihre Sehnsucht,
dass ich der Falsche bin, und sie nicht nur ein Bett sucht,
ich bin verflucht, und sie wird es in den nächsten Tagen merken,
ihr Parfüm-Geruch erinnert mich an unsere Scherben,
Die Magie ist ein Schwindel, erfunden für sie,
Therapie um Schmerzen zu lindern, meine Amnesie,
ich vergess mich, vergess dich und uns vielleicht dann,
sie und ich verlassen die Bar durch den Hintereingang,






ich spiele die Rolle perfekter Gentleman,
mein Spiegelbild im Taxifenster sagt, ich bin ihr Ken,
wär sie nur Barbie, dann hätt ich gar kein Problem,
sie ahnt bereits, ich werde in der Früh ihr Herz mitnehmen,

auf dem Weg zu ihr, raucht sie leise ne Zigarette,
Laternen zerlaufen zu einer weißen Perlenkette,
wir turteln beide, als ob es einfach kein Morgen gäbe,
ein perfekter Moment, in perfekter Atmosphäre,

wenn das nur ein Traum wäre, bitte öffne die Augen,
ihr Kuss schmeckt so süß, ich will an ein Aber glauben,
leider ist da kein aber, und keine Wenn-Zeile,
in diesem Licht blitzen ihre Augen wie Deine,

ihr Zimmer ist weiß wie frischgefallener Schnee,
sie stellt ne Flasche Wein, ich starr auf ihre Dekoltee,
Reizüberflutung, und ich lass mich komplett fallen,
Die Zeit wird diese Rechnung bezahlen...


11

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    könnte von meinem Ex sein.

    Guter Text! 
    Wenn ich deine Texte lese, habe ich das Gefühl du würdest sie rappen.
    Geh ma' spotify, shootingstar ;)

    18.12.2012, 20:39 von redrubber
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare