Naleli 30.11.-0001, 00:00 Uhr 7 32

Maskerade.

bin mir schleierhaft so maskenlos.

Endlich wieder barfuß
mach ich kleine tapsig tänzelnde Schritte.
Spüre die Sonnenwärme oben auf meinem Haaransatz,
auf meinen nackten Schultern
und den heißen Asphalt unter meinen rauen Füßen.
Ein Windhauch weht dich mir in die Nase.

Lebendig.

Hab heut nicht allein gefrühstückt,
mir hat da jemand entgegengeblickt.
Hab mit gesenktem Kopf und zittrig zartem Schmunzeln,
bei jedem Bissen in mein Brötchen
doch wieder unter verschämt gesenkten Lidern
heimlich zu dir hochgeschielt.

Beim verschlungenen Abschied
deinen Kaffee auf meinen Lippen geschmeckt
dabei den Kopf leicht hochgereckt.
Mir danach die Zähen nicht geputzt.
Trag dich noch ein bisschen mit mir rum.

Wenn mich die Leute fragen,
warum mein Gesicht so gerötet ist,
sag ich verdutzt "ach echt?"
dabei weiß ich insgeheim, dass dein Bart Schuld ist
und dass du an mir keine Schminke magst.

Maskenlos. Lassen wir die Hüllen fallen.

Jede Fensterscheibe zeigt mir das,
was ich vergaß zu sein.
Bin nicht mehr nur Schein,
bin mir schleierhaft
so maskenlos.
Hab sie abgelegt,
die Angst verletzt zu werden.
Sie war meine Maske, mein Schleier,
mein Nervenkostüm,
Schön dich wieder zu sehen!

Doch abends wenn ich heimkomme
und das Chaos verstreutem Krams und Klamotten
auf Bett und Boden meiner Bude sehe
- all meine Marotten -
dann weiß ich, dass noch alles ist wie zuvor...
einzig die zweite Zahnbürste und die zweite zerwühlte Zudecke
verraten dass du hier warst.

Will dich gern fragen,
ob wir morgen wieder zusammen frühstücken
uns ins warme Licht rücken.
Aber ich verstecke mein Handy im Kalten,
denn ein bisschen Maskerade
muss auch ich mir noch erhalten.


32

Diesen Text mochten auch

7 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Schön!

    27.06.2015, 11:40 von themagnoliablossom
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    Sehr schön .... es gibt sie noch --- die Poesie ...


    AR./Berlin.

    29.05.2015, 13:50 von Alexander13
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Wie wunderbar geschrieben! Ich fühl mich gerade genauso...

    21.05.2015, 14:07 von san_diego
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Wie unglaublich perfekt geschrieben! Danke für all die schönen Worte! Bitte mehr davon, viel mehr!

    20.05.2015, 21:15 von Fantasiemaedchen
    • 1

      Ganz ganz lieben Dank! :) Sowas hör ich selten, deshalb umso lieber! Total schön, dass meine Worte dich berühren konnten!

      20.05.2015, 23:04 von Naleli
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Hübsch!

    20.05.2015, 20:58 von TheCaptainsFiancee
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Ich. liebe. diesen. Text. 

    20.05.2015, 19:22 von taetschbuesi
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare