FrlWunder 16.07.2007, 23:11 Uhr 4 0

Mal wieder ne Chance verpasst

Liebe Single-Gemeinde, es ist Dienstag Abend, bald Zeit um ins Bett zu gehen, doch etwas lässt mich partout nicht zur Ruhe kommen.

Ist es die neue White Stripes Platte, die mich um den Schlaf treibt? "Looks like you're waiting there for someone, looks like you'll be waiting there for a while..." Aber nein, der Grund warum ich nicht schlafen will, warum ich überhaupt erst die Platte aufgelegt habe ist, dass Jack White mal ganz schön Recht hat. Ich warte wirklich for someone - und das schon ziemlich lange. Eigentlich hat mich das früher nie so gestört, es fiel mir gar nicht auf, dass ich ständig als einsamer Steppenwolf durch die Wüste striff, während meine Freunde sich in Beziehungsproblemen wälzten. Das hat sich nun schließlich und endlich doch geändert. Ich will nicht mehr alleine sein. Ich hab's satt. Aber was tun, wie diesen unliebsamen Zustand ändern, wenn nicht zaubern oder selber backen? Meine Freundinnen halten mich für zu anspruchsvoll. Dabei finde ich das gar nicht. Ich will doch nur einen intelligenten, charmanten, witzigen, gutaussehenden Typen, der sein Leben im Griff hat und aufrichtig ist. So wie ich halt auch! Wo sind die nur? Die aus der Werbung? Die aus dem Film? Die Helden, die Einsamen, die Unbeugsamen...ich find' sie nicht. Dabei kann man überall lesen, wer suchet, der findet - nur in der Liebe scheint dieser Grundsatz ausgehebelt zu sein. Gerade da, wo schon Goethe riet "Drum prüfe wer sich ewig bindet, ob sich nicht doch was besseres findet", soll man nicht suchen, denn, so die Meinung aller, wird's eh nie was. Frei nach dem Motto wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her. Dabei will ich ja auch gar nicht suchen, sondern auch viel lieber gefunden werden. Aber man kann doch nicht ewig warten. Die Haut wird schließlich nicht besser und überhaupt.
Es gibt diese Tage in einem Single-Leben, wo man den gutmeinenden Freunden mit ihren gutgemeinten Ratschlägen wie, der Richtige kommt schon noch, einfach nicht mehr Glauben schenken kann. Da will man am Liebsten die Decke über den Kopf ziehen, die Tür zusperren, die anderen alle draußen lassen und in Hungerstreik treten. So wie heute - seit mich der gutaussehende Praktikant irgendwie links liegen lässt, möchte ich mich selbst ein bischen bemitleiden und mich unverstanden und als Traumfrau verkannt fühlen. Dieser Idiot! Ich höre schon meine Freundin wissend erklären: "dann war's halt nicht der Richtige!" Woher soll ich das denn wissen? Für mehr als'n zähes Schnitzel in der Kantine hat meine Kontaktaufnahme ja nicht gereicht. Und dabei habe ich diesmal all meinen Mut zusammen genommen und ihn angesprochen (Sie: "Der is bestimmt zu schüchtern..."). Jetzt renn ich auch noch mit angekratztem Stolz durch die Gegend. Als ob es nicht schon schlimm genug wäre. Doch die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt. Irgendwo da draußen gibt es IHN vielleicht doch, den Deckel auf meinen störrischen, eigensinnigen, schiefen und verbeulten, bunt bemalten, aus 1000 Stoffen bestehenden, mit Schusslöchern durchsiebten, verbrannten, fröhlichen, Trübsal blasenden Topf.

4 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Locker bleiben, flach atmen und nicht verkrampfen, sonst ist alles von vorn herein ein Rohrkrepierer.
    Und nicht soviel jammern, das macht grotesk unsexy...

    Und gedichtet hat Schiller, nicht Goethe... "Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang..."

    Sven Regener hat auch gedichtet:
    "Ein Rauschen in den Bäumen
    und ein Seufzen in der Nacht
    und ein Bild auf dem du lachst
    das warst du für mich.
    Ach wie kümmerlich ist die Wirklichkeit.
    Ich hab lang auf dich gewartet, doch gelohnt, gelohnt hat es sich nicht."

    Kann Dir dann genauso passieren...

    Was schließen wir daraus: EINEN Grund zum nörgeln findet man immer...

    18.07.2007, 14:27 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    dem kann ich mich nur anschließen :-)

    17.07.2007, 09:20 von NoBrainer
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare