MsKrawallschachtel 01.11.2010, 10:11 Uhr 3 1

Männer sind Jäger

und ich verjage sie.

Und wieder habe ich es geschafft, einen Mann davon zu überzeugen das es besser wäre sich von mir fern zu halten.

Es fing so gut an und ehrlich zur Abwechslung hatte es, für meine Verhältnisse, recht lange gedauert.

Aber durch meine ungeduldige, emotionale und wortreiche Art habe ich von jemand etwas herausbeschworen das ich so eigentlich gar nicht wollte.

Nur ein Satz, war es der alles zum kippen brachte. Nur eine nächtliche Nachricht, die ich meinte verschicken zu müssen, die dann aber ganz und gar nicht gut ankam, war der Auslöser.

Wie beim Dominoeffekt ergab ein Wort das andere und endete im reinsten Gefühlschaos.

Nun sitze ich da und wünschte mir so sehr das die Erkenntniss doch etwas später gekommen wäre, damit ich noch ein paar fröhliche und entspannte Momente verbringen hätte können.

Im Nachhinein fragt man sich immer ob es besser ist, so wie es nun ist, ob es noch eine Wende gibt oder ob es gar noch schlimmer werden kann.

Heute oder Morgen oder erst Übermorgen ist der große Tag an dem das Spiel weitergeht. In der ein Gespräch vielleicht wieder überhäuft ist von Worten, die gesagt werden wie sich eigentlich gar nicht gemeint sind.

Hoffen, obwohl mir die Hoffnung nie was gebracht hat, das noch was Gutes dabei raus kommt.

1

Diesen Text mochten auch

3 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      für meine Verhältnisse ist alles gut :-) 


      und aber uralt... 2 1/2 jahre...schon so lang bei diesem verein, und ich habs ja eingesehen, ich bleib lieber bei den lesern 

      danke für die kritík

      17.05.2013, 20:00 von MsKrawallschachtel
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare