Lebi25 28.08.2018, 20:59 Uhr 0 2

Lügen haben verdammt schöne Augen

Egal wie lange her man, verdammt lang. All` die Jahre konnten uns nichts anhaben. Seh dich wieder und vergesse all` die Anderen.

Das ist wohl eine bittersüße Symphonie. Ich denke noch manchmal an dich und ich bin unedlich traurig. Traurig über deine Anschuldigen mir gegenüber und darüber, dass du keinen Anstand hast mich anzurufen und zu sagen, dass es dir leid tut. Ich bin mit Sicherheit auch an gewissen Anteilen schuld, aber einfach zu stolz, um alle Schuld auf mich zu nehmen.

Ein letztes Mal werde ich in deine rehbraunen Augen gucken und den Moment genießen. Den Moment in dem du wieder so ehrlich bist, dass ich es dir fast glauben würde.
Wenn da nicht deine andere Seite wäre. Dein Innerstes was sich nicht befreien kann von dem, was tief in dir ist.
Die unehrliche Seite von dir, die du immer zu verbergen versuchst und glaubst, dass ich es nicht erkennen würde.
Als ich dich vor 8 Jahren geliebt habe, hast du versucht alles Schlechte von mir abzuwenden. Heute liebst du eine Andere und versuchst alles Schlechte von ihr abzuwenden. Tief in deinem Inneren sind deine Gefühle für mich nicht erloschen.

Du machst mich unglücklich und du weißt das. Das Schlimmste daran ist, dass du nichts dagegen tust, alles Schlechte von mir abzuwenden
Manchmal bedarf es keinem "letztem Mal".
Den wahren Charakter eines Menschen erkennst du daran, wie er mit die umgeht, wenn er dich nicht mehr braucht.
Danke, dass ich deinen Charakter wieder erleben durfte.
Danke dafür, dass ich nie wieder eine Fledermaus sehen kann, ohne an dich denken zu müssen.
Aber wir können hier nicht anhalten, hier ist Fledermausland.
Und wenn wir angehalten hätten, hätte ich es mein Leben lang bereut.
Also lass uns weitergehen und keinen Gedanken mehr daran verschwenden, dass du mich wie den letzten Menschen auf dieser Welt behandelt hast und deine Wahrheit dir so hindrehst, als ob ich dir nie etwas bedeutet habe.
Ich dachte "es ist nicht zu spät, schau nicht auf die Uhr" , so hat es Trettmann doch gesagt, aber er ist eben nicht du.
Und wo deine Wahrheiten aufhören und deine grandiosen Lügen beginnen, da hast du mich zurückgelassen.
Ich habe dir nichts Schlechtes gewünscht und dich sogar nach dieser ganzen Nummer noch versucht vor deinen Lügen zu retten.
Wieso?Weil du mir nach allem was gewesen ist, einfach immer noch wichtig bist. Obwohl du es nicht verdient hast.

Ich glaube nicht an Zufälle und leider auch an das Gute in dir.
Wenn du in dich rein horchst, dann weißt du, dass ich dir mehr bedeute als du zugibst. Und das ist der Punkt. Du liebst Bequemlichkeiten und nimmst seit jeher den Weg des geringsten Widerstandes und dabei ist es dir egal, wie es mir geht. So warst du schon immer.
Ironie ist die letzte Phase der Enttäuschung. Du hast mich zu oft enttäuscht und das obwohl ich versucht habe, für dich da zu sein, wenn du mich gebraucht hast. Unsere Vorstellungen sind zu verschieden. Ich kann mich nie entscheiden und wenn doch, dann stehe ich dahinter. Du kannst dich auch nie entscheiden und wenn du es machst, dann stehst du nicht zu 100 Prozent dahinter.
Wenn sich unsere Wege irgendwann wieder kreuzen und ich bin mir sicher, dass sie das tun werden, hoffe ich, dass du vom Leben gelernt hast. Und ich wünsche dir, dass du die Leichtigkeit verspürst, die man fühlt, wenn man ehrlich ist. Ehrlich zu sich und ehrlich zu seinen Mitmenschen. Und ich wünsche mir, dass du eines Tages verstehst, was du mir angetan hast und das du nicht nur dein Leben auf den Kopf gestellt hast.
Wenn du irgendwann deine Feigheit abgelegt hast, dann werde ich mit Sicherheit die Entschuldigung bekommen, die ich verdient habe.
Und falls du sie niemals ablegen kannst, dann zumindest eine Entschuldigung die aus dem Herzen kommt.

Lass uns noch ein letztes Mal betrunken sein, betrunken sein gemeinsam und voneinander.
Du bist ein Vernunftsmensch und ich entscheide aus dem Bauch.


Du bist mir nicht egal und genau das unterscheidet uns. Glaube ich.
Machs gut alter Freund. Danke für die letzten Monate und den Sommer voller Tränen, voller Leidenschaft und voller Erinnerungen.
Danke, dass ich wieder 17´ sein durfte und danke für den schönsten Abend, den wir je hatten.
Ich weiß nicht, wie ich den Herbst und den Winter ohne dich überstehen soll.

Es wird alles vorübergehen. Ich schaff das schon. Ich habe das schonmal geschafft, glaube ich.
Es ist gut so, wie es ist.

Machs gut, was da auch immer wirklich war.
Machs gut, bis irgendwann. Hoffentlich.




Tags: mit dir, alter freund, liebe, verliebt sein
2

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare