taschico 30.12.2012, 15:02 Uhr 10 6

Lover, she don't have to love.

Wenn ein verstörtes Mädchen auf der Suche nach Zuneigung ist.

Ihr war kalt und sie zitterte. Es war ihr aller erstes Mal, dass sie Angst hatte.

Es war ihre Sucht geworden. Von einem Bett ins andere Bett. Sie lebte sich von einem zum Nächsten. Keiner war ihr sonderlich wichtig, aber sie alle waren für sie wichtig. Sie füllte mit sinnlosen Affären ihr so sinnlos erscheinendes Leben.

In dieser Nacht wurde ihr bewusst, dass sie ihr Leben nur selbst kaputt machte. Ihr wurde klar, dass sie Menschen, die sie liebten, mit ihrem Verhalten verletzte.

Ihr war kalt und sie zitterte. Es war ihr aller erstes Mal, dass sie Angst hatte.
Angst, dass ihre einzige Liebe sie irgendwann hassen könnte.

6

Diesen Text mochten auch

10 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    ...und dafür nen bright eyes titel missbrauchem:(

    06.01.2013, 19:25 von butterkitten
    • Kommentar schreiben
  • 1

    " Es war ihr aller erstes Mal, dass sie Angst hatte." grammatikalisch irgendwie komische Konstruktion... klingt nicht ganz astrein....

    04.01.2013, 12:25 von MissesBiscuit
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    Lover, she don't  doesn't have to love.

    31.12.2012, 05:53 von mirror87
    • 0

      stimmt... so ist des wenn man liedtexte nur halb klaut

      02.01.2013, 02:04 von taschico
    • 0

      Aha und wie lautet das Original?

      02.01.2013, 05:41 von mirror87
    • 0

      lover i don't have to love

      03.01.2013, 01:47 von taschico
    • 0

      5klasse he she it das s muss mit

      04.01.2013, 11:50 von Rodox
    • 0

      ja weiß ich auch, kommt halt mal vor. aber süß, dass dus nochmal sagen musstest, nachdem es schon gesagt wurde, danke!:)

      08.01.2013, 01:30 von taschico
    • 0

      du weißt doch wenn man selbst keine fehler hat, sucht man sie anders wo^^

       

      08.01.2013, 16:20 von Rodox
    • Kommentar schreiben
  • »Feminismus muss in den Mainstream«

    Die Regisseurinnen Katinka Feistl und Tatjana Turanskyj setzen sich mit »Pro Quote« sich für die Gleichberechtigung von Filmemacherinnen ein.

  • Die Stimmen einer Generation

    Die große NEON-Umfrage: Unsere politische Haltung, unser Liebesleben, unsere Karriere: 82 Fragen an die jungen Erwachsenen in Deutschland.

  • Ice, Ice, Baby

    In der NEON-Redaktion wurde in den letzten Tagen über Social Freezing diskutiert - Redakteurin Judith Liere hat ihre Meinung niedergeschrieben.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare