frecherfratz 30.10.2012, 02:18 Uhr 2 13

Lesezeichen im Tagebuch meiner Seele

falls ich nachts nicht schlafen kann

Nacht. Allumfassend und sanft deckst du mich zu. Aber nie wieder werde ich so schlafen können wie ein Kind. Zuviel weiß ich, Zuviel habe ich erlebt. Ich wünschte mir manchmal, all das Geschehene sei einem uralten Märchenbuch entsprungen und man könnte es einfach mit einem lauten Klappen schließen. Zehntausend Seiten, Blatt für Blatt mit Datum versehen, haben sich da angesammelt. Oft war es so, dass die Geschichten viel zu schnell aufeinanderfolgten, ohne dass sie mir die Zeit gelassen hätten, sie jemals zu verarbeiten, geschweige denn, zu verstehen. Und es gibt schöne Erinnerungen, den Ersten Kuss, die Erste große Liebe, die da händchenhaltend, die Zehenspitzen in den sommerwarmen weichen Ostseesand gekrault, immer noch dem Sonnenuntergang im glutroten Meer hinterherstaunen. Dann höre ich die Wellen glucksend an das Ufer streicheln und rieche die wunderbar salzige Luft und sehe uns. Das ist der Moment - ein wunderbar unerklärbarer Augenblick - gefühlter Bruchteil einer Sekunde - der mich die Welt bis in mein tiefstes Innerstes erfahren lässt. Den halte ich fest und binde ihn auf all die Wunden, die mir das Leben später schlug, noch schlagen wird. Hier liegt mein Herz, so wie es ist -frei, grenzenlos und offen.

13

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Wunderschöne Wortwahl! Ganz mein Geschmack :)

    31.01.2014, 08:49 von John_Black
    • Kommentar schreiben
  • 4

    Ab auf die Startseite!

    31.10.2012, 08:38 von See_Emm_Why_Kay
    • Kommentar schreiben
  • Meine beste Schulzeit

    Heute ist in Bayern Schulanfang. Wir haben das mal zum Anlass genommen und die schönsten Einschulungs- und Schulfotos bei NEON eingesammelt.

  • Durchs Wochenende mit … Anna

    Und, wie war dein Wochenende so? Jede Woche fotografiert ein NEON-Redakteur sein Wochenende mit dem Handy. Diesmal: Textpraktikantin Anna.

  • Couchbedürfnisse

    An einem Abend sitzt der Kinderarzt in seiner Praxis, letzte Sprechstunde, der Nächste, bitte. Eine Motte kommt herein. »Guten Abend, Herr Motte.«

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare