summerbird85 21.02.2018, 16:25 Uhr 6 0

Lektüre nach Feierabend - "Die kleine Bäckerei am Strandweg"

In der kleinen Bäckerei am Strandweg geht es turbulent zu. Polly darf ihr Hobby zum Beruf machen und hat Glück.

Wird sie es schaffen, ihr gebrochenes Herz zu heilen?

Dieses schöne Buch wurde von der Autorin Jenny Colgan geschrieben und sorgt für jede Menge Spannung beim Leser. Colgan selbst hat an der Universität von Edinburgh studiert und arbeitete für eine Zeit von etwa 6 Jahren im Bereich des Gesundheitswesens. Bald darauf hatte sie die Möglichkeit, sich voll und ganz dem Schreiben zu widmen und sie nahm diese gute Chance wahr. In England ist sie bereits seit circa 10 Jahren eine erfolgreiche Bestseller-Autorin, die sehr beliebt bei den Lesern ist. Mit diesem lesenswerten Buch erobert sie nun auch die Herzen der deutschen Lesefans. Sie ist mit dem Marineingenieur Andrew verheiratet und hat insgesamt drei Kinder. Die eine Hälfte des Jahres lebt die Familie in Frankreich.

In diesem Buch geht es um Polly, die ihr Hobby zum Beruf machen darf. Es zieht sie nach Cornwall, die romantische Insel, wo derzeit Männerüberschuss herrscht. Ein Glücksfall für sie, die gerade liebestechnisch enttäuscht wurde. Es ist genau das Richtige für ihr gebrochenes Herz und ein leeres Konto. An beiden Problemen wird sie in diesem spannenden Buch arbeiten und dabei gibt es allerlei Dinge zu erleben. Zu Beginn der Geschichte ist die Bäckerei eine alte Bruchbude. Nun heißt es anpacken und die Story nimmt ihren Lauf. Zunächst kommt sie mit einigen Insulanern nicht so recht klar, die kühl und abweisend wirken. Schon bald aber kauft der Ort ihr wunderbar und mit Liebe gebackenes Brot, was sich immer weiter herumspricht. Nur in Sachen Liebe muss sie noch einiges hinzulernen. Wird sie es schaffen, wieder voll und ganz glücklich zu werden?

Mir gefällt dieses Buch. Vor allem das Cover, das farbenfroh und frisch gestaltet ist, machte mich neugierig und so fing ich an zu lesen. Ich wurde mit einer interessanten und romantischen Geschichte belohnt, die sich flüssig lesen lässt. Dieses Buch ist sowohl spritzig als auch traurig und auch immer wieder schön. Es gibt auch einige Nachfolgebücher, die ebenfalls spannende Titel tragen. Die einzelnen Charaktere der Geschichte werden liebevoll und detailgenau beschrieben, so hat man die ganze Zeit das Gefühl, mitten in der Story zu sein. Ich wollte das Buch von Zeit zu Zeit gar nicht mehr aus der Hand legen. Es ist ein Gute-Laune-Buch, das für die perfekte Stimmung sorgt. Ich habe es im Urlaub gelesen und war begeistert. Auch in der Freizeit nach der Arbeit habe ich das Buch gelesen. Es ist eine angenehm zu lesende Lektüre, die kurzweilig ist. Die Hauptpersonen werden mit so viel Liebe zum Detail dargestellt, dass man das Buch einfach nur mögen kann.

Trotzdem möchte ich mich nicht nur positiv über dieses Buch äußern. Manchmal kommt es in der Geschichte vor, dass die deutsche Übersetzung etwas hackt. Dann wirken die einzelnen Worte nicht so elegant. Aber die Story liest sich dennoch flüssig. Außerdem ist das Buch natürlich nichts für Nichtromantiker. Die allseits oft verwendete Geschichte von einer Frau, die den Alltag hinter sich lässt, um weit entfernt Kuchen und Brot zu backen, gibt es schon einige Male. Wer sich in so eine Story nicht hineinversetzen möchte, sollte besser die Finger von diesem Buch lassen. Darüber hinaus wirken die Zeitsprünge im Buch manchmal etwas verwirrend. Das ist ein wenig gewöhnungsbedürftig und nicht für jeden etwas. Außerdem gibt es einige Bewertungen, die kritisieren, dass das Buch keinen roten Faden hat. Das konnte ich allerdings beim Lesen nicht feststellen.

Ich möchte dieses schöne Buch trotzdem empfehlen. Besonders wenn man gestresst von der Arbeit nach Hause kommt und sich nach etwas Entspannung sehnt, hat man mit dieser Lektüre die Chance, abzuschalten und auszuruhen. Außerdem liest sich dieses Buch im Urlaub hervorragend und sorgt für Glücksgefühle. Ganz wie das farbenfrohe Cover verspricht, geht es in der Geschichte auch bunt zu. Es gibt viel zu erleben für Polly auf der romantischen Insel Cornwall. Interessant ist auch die sich im Verlaufe des Buchs entwickelnde Liebesgeschichte. Romantik pur! Diese Geschichte macht auf jeden Fall Lust auf einen längeren Urlaub vor Ort. Ich habe das Buch gerne gelesen und würde es meinen Freunden empfehlen.


Tags: Buch, Kritik, Roman
6 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 3

    Ich weiß gerade nicht mehr, was hier Werbung ist oder ein mittelmäßiger Schüleraufsatz. 

    21.02.2018, 22:07 von Bergfenster
    • 1

      Hab ich nur überflogen, weil ich genau den gleichen Gedanken hatte und meine Lektüreempfehlungen hole ich mir woanders her.

      21.02.2018, 22:20 von Gluecksaktivistin
    • 0

      Es ist wenigstens vergleichsweise elegant...

      22.02.2018, 05:56 von sailor
    • 1

      Abzüge in der B-Note, weil der Link fehlt.

      22.02.2018, 10:50 von MaasJan
    • 0

      neee neee, das gibt 3 Pluspunkte, weil soooo subtil gemacht. GANZ raffiniert höhö

      22.02.2018, 13:25 von Gluecksaktivistin
    • Kommentar schreiben
  • 1

    die Übersetzung hackt. Holzfällerei oder wie ? ;)

    21.02.2018, 20:44 von Gluecksaktivistin
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare