superhero! 29.09.2012, 11:59 Uhr 2 7

Kopf frei laufen?

Stolpere blind über Wurzeln, Gedanken stolpern übereinander, immer noch nicht schnell genug?

Meine Lunge brennt, jemand scheint mir mit Presslufthämmern in die Seiten zu stechen, nassgeschwitzte Haare, Laufkleidung klebt am Körper. Erinnerungen kleben im Herzen.

 Weiterlaufen, Kopf frei laufen, schneller als die Gedanken laufen. Davonlaufen? Weglaufen. Tränen laufen.

Brandon Flowers schreit mir seinen Mr. Brightside in die Ohren. Verdammt schwer, zu atmen, wenn dir dummes Rumgeheule die Nase verstopft. Und die Sicht nimmt. Stolpere blind über Wurzeln, Gedanken stolpern übereinander, immer noch nicht schnell genug?

Ziehe mein Tempo an. Denke daran, wie du mich ausgezogen hast. Denke an Nacktbaden im See, an sinnloses Rumlaufen, unzählbare Nachrichten, an tausend Dinge gleichzeitig. An dich. An deine Grübchen. Dein Lachen, das dich immer etwas außer Atem wirken lässt, und wie deine Augen dabei leuchten, an deine Hände, deine Lippen, deinen Mund, eigentlich sinnlos, einzelne Dinge aufzuzählen, wenn das Gesamtpaket doch so viel mehr als die Summe seiner Einzelteile ist.

Brandon Flowers in Endlosschleife. It started all with a kiss/how did it end up like this?

An welche Person denkst du während der traurigen Lieder? Während der Lieder, die dir Tränen in die Augen drücken und die dich auf einmal so einsam werden lassen, zumindest gefühlt? Ich bin mir ziemlich sicher, dass es die Person ist, die du liebst, ob du es weißt oder nicht, die Person, die du liebst.

Bleibe schlagartig stehen. Stöpsel aus den Ohren. Nach ein Paar Minuten hören Lunge und Seiten auf wehzutun.

Nur du, du tust noch weh.

So schnell bin ich dann wohl doch nicht.

 

 

 


Tags: Laufen, Weglaufen, Erinnerung, Ratlosigkeit
7

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Unglaublich schmerzlich schön!

    23.12.2012, 16:00 von ananymous
    • Kommentar schreiben
  • Fabelhafte Fundstücke

    Glück ist eben doch käuflich – die folgenden 10 Fundstücke, die die Moderedaktion für euch aufgespürt hat, sind der beste Beweis.

  • 12 Dinge, die Christine vom Praktikum gelernt hat

    Was lernen die NEON-Praktikanten so in drei Monaten? Diesmal: Christine, Online-Praktikantin.

  • Horror-Links der Woche #33

    Diesmal u.a. mit kotzenden Kürbissen, dem gruseligsten Wald der Welt und einer bösen Gute-Nacht-Geschichte.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare