ellijas 30.11.-0001, 00:00 Uhr 54 158

Konsequente Inkonsequenz

Unglücklich glücklich, konsequent inkonsequent, endlich unendlich.

Irgendwo dazwischen stehen wir. Oder sollte ich besser sagen, stehe ich. Vor einem Jahr begann es. Ein Treffen, viele Blicke. Irgendwann Gefühle. Ich habe gedacht meine Suche ist am Ende. Einer dieser Sätze die man öfters sagt. Vielleicht war es wirklich das letzte Mal. Der letzte Satz, der so ernst gemeint war.

Irgendwann das Bett geteilt. Längst habe ich mich verloren in deinem Blick, in deinen Haaren, deinem Lächeln, der Art zu sein. Morgens bist du immer am schönsten, wenn du neben mir aufwachst. Du hast diesen Satz gehasst und zugleich geliebt. Es war mein ehrlichster Satz.

Viele Tränen, viele Gefühle.
Kein Streit, keine Vorwürfe

Aus uns ist Du und ich geworden. Und jetzt nach einem Jahr. Wo stehen wir da? Was sind wir? Sind wir Freunde? Sind wir Liebende?

Wahrscheinlich irgendwo dazwischen.

Zwischen Gefühlen und Zärtlichkeit. Zwischen Freundschaft und Liebe. Zu viele Gefühle für eine Freundschaft. Zu wenig Gefühle für eine Liebe. Oder einfach zu wenig Mut für einen Neuanfang.
Wir sehen uns. Wir spüren uns. Wir reden, nur nicht über uns. Es geht mir gut dabei. Es geht Dir gut dabei, das spüre ich und doch kommen wir nicht weiter.

Endlich. Die Tage, an denen wir uns sehen können, sind gezählt. Deine Koffer sind gepackt. Und trotzdem wird dieses Gefühl zwischen uns unendlich sein. Es wird immer bestehen.

Vielleicht sollte ich konsequent sein. Dich verbannen aus meinem Leben. Wären da nicht diese Momente, die Erinnerungen, die Hoffnung an ein Uns die mich immer wieder inkonsequent handeln lassen. Für immer hört sich ziemlich lange an.

Vielleicht schreibe ich Dir morgen. Vielleicht schreibst Du mir morgen. Dann geht es wieder los, das Feuerwerk. Die asynchrone Kommunikation zwischen Kopf und Herz. Unglücklich glücklich eben.

 

158

Diesen Text mochten auch

54 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Das könnte meine Geschichte sein..

    18.11.2013, 22:11 von Blumenmaedchen123
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Megamäßiger Text! <3

    28.10.2013, 12:19 von Lebensaugenblick
    • Kommentar schreiben
  • 1

    "Die asynchrone Kommunikation zwischen Herz und Kopf"         
    das ist wirklich eine herrliche Wortwahl <3
    sprciht jeden an und jeder fühlt es anders
    und alle fühlen sich dir gleich, obwohl sie es nicht sind - nicht sein werden.
    völlig ungebunden an den Text gebunden
    ;)

    21.09.2013, 12:28 von Yoma
    • Kommentar schreiben
  • 0

    so wahr, so wahr.

    12.05.2013, 14:15 von Lacrashflash
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Sich ein bisschen betrinken hilft die Worte von der Zunge zu lösen. Oder dir Gefühle von der Seele?!

    Aber warum geht sie denn?

    schön beschrieben.

    13.04.2013, 10:31 von Ceci.de.la.Provence
    • Kommentar schreiben
  • 0

    *seufz* :-)

    02.04.2013, 13:47 von Sunny_82
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Perfekter Text! Wunderschön geschrieben und wahre Worte gesagt..
    Ich kann mich nicht entschieden ob ich weinen oder lächeln soll, wahrscheinlich ist es ein bisschen von beidem...

    18.03.2013, 15:23 von Himbeereis136
    • 0

      einfach toll!

      28.03.2013, 17:21 von LuftundLiebe1305
    • Kommentar schreiben
  • 0

    finde ich sehr schön

    15.03.2013, 22:09 von missiluu
    • Kommentar schreiben
  • 0

    toller text.

    15.03.2013, 15:47 von tiny_ini
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare