Crazyblu 09.02.2013, 22:52 Uhr 0 2

Keine Segmente

Aber manchmal reicht nicht.


Nach den Nächten , folgt der Morgen.
Die Morgenröte, die verschleiert, was geschah.
Nur die Spuren bleiben.
Die Spuren am Körper. Die Spuren im Herzen. In der Seele.

Ich blicke in deine Augen.
Scharfes blau, was mich anblitzt.
Ich atme ein. ich versuche zu halten.
Den Moment. Dich. Mich.

Ich will mich nicht verlieren.
Ich will dich nicht verlieren.
Wie könnte ich?
Nie warst du mein, also kann ich nicht halten.
Ich kann nicht halten, was nicht gehalten werden.

Ich wünschte, ich könnte retten.
Dich. Mich. Das Gefühl, welches kam mit den Jahreszeiten.

Ich liebe dich. Ich liebe alles an dir.
Das ganze Spektrum, welches dich ausmacht.
Keine einzelnen Segmente, welche mich langweilen.

Uns verbindet nichts, nur die gemeinsame Einsamkeit.
Der Tiefenrausch.
Manchmal hält die Zeit für eine Sekunde still.
Manchmal bleibt sie stehen.
Aber manchmal reicht nicht.
Manchmal erfüllt keine Herzen mit Liebe.
Manchmal hält Menschen nicht fest.
Manchmal bringt Menschen nicht zu sich selbst.

Ich verspreche dir immer.
Aber manchmal reichen Versprechen nicht.
Und manchmal kann die Zeit keine Wunden heilen.

2

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Chronik einer Liebe

    Passend zur Titelgeschichte erzählen im NEON-Blog zwei weitere Paare ihre digitale Liebesgeschichte - wir zeigen ihre unbearbeiteten Nachrichten.

  • Bist du auch ein Überstunden-Übermensch?

    Perfektionismus ist toll. Und ein Problem. Seid ihr manchmal auch zu überambitioniert?

  • Die Fluchthelferin

    Einen Tag lang haben wir Deutschlands berühmteste Poetry-Slammerin Julia Engelmann begleitet. Im Blog gibt sie Tipps für einen gelungenen Auftritt.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare

NEON-Apps für iOS und Android