noremedy.formemory 30.11.-0001, 00:00 Uhr 16 31

Kein Tag vergeht,...

... an dem ich nicht an dich denke.

du bist mein erster gedanke wenn ich morgens aufwache und der letzte wenn ich zu bett gehe. dabei darf ich diese gedanken an dich gar nicht haben. trotzdem ertappe ich mich den ganze tag dabei, wie mein kopf versucht dich aufleben zu lassen. nicht immer gelingt es das zu unterdrücken, denn wenn ich es zulasse, schmerzt es. 

es schmerzt so sehr, dass ich das Gefühl habe mein herz bleibt stehen. meine umwelt, mein handeln, einfach alles ist mit einem grauen schleier überdeckt. meine innere zerrissenheit überspiele ich mit einem falschen lächeln und sinnlosen gesprächen. es gibt einfach nichts was mich ablenken kann. eine bittere erkenntnis, die leider viel zu spät kam. 
mittlerweile wäre ich für alles bereit, aber vor einiger zeit war ich zu feige. was hätte schon schlimmeres passieren können, als es nicht jetzt bereits ist. denn wir leben in zwei unterschiedlichen welten und die entfernung zwischen uns ist/war nicht mal eben so zu überbrücken. es hätte dennoch funktionieren können... irgendwie, wenn wir beide mutig genug gewesen wären... aber die angst in mir war zu groß, dich zu dieser zeit schon zu verlieren, diese besondere verbundenheit über all die Jahre aufzugeben. also schwieg ich und hoffte auf das beste. und nun ist es so, dass du glücklich zu sein scheinst und mich in diesem sumpf aus gedanken zurückgelassen hast. 
hört es irgendwann auf? dieser schmerz, das verlangen? diese wirren gedanken, wie ich dich wieder sehen könnte? 
das wünsche ich mir so sehr,... aber eigentlich wünsche ich mir dich viel mehr. 


Tags: Gedanken, Vermissen, Sehnsucht
31

Diesen Text mochten auch

16 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    Wow,  finde den Text echt super! Du sprichst mir total aus der Seele und iwie ist es ein kleiner Trost,  dass man nicht alleine mit diesen Gedanken ist. :) 

    03.02.2015, 21:59 von Salana
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Worte die mir aus der Seele sprechen. Wunderschön geschrieben

    02.02.2015, 12:55 von Ni_St
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1


       

      "Stewardessen-Nutten hol' ich runter mit der Flak, yo"


       

      gern auch:


       

      "Die stärkste meiner Hoes ist die Tochter vom Predator"


       

      aber KKS ist ja auch potenter als ein Bär.

      29.01.2015, 12:37 von MaasJan
    • 0

      Grah.

      29.01.2015, 12:37 von MaasJan
  • 1

    kenne ich nur zu gut, du findest die richtigen worte in deinem schönen text.. danke.

    24.01.2015, 23:06 von Wolkenduft
    • Kommentar schreiben
  • 1

    aufhören wird's nie, es wird nur schwächer...

    22.01.2015, 09:36 von ichsoundduso
    • 0

      oder auch nicht.

      27.01.2015, 21:02 von Liz--
    • 0

      wenn das der Fall ist würde ich die dafür zuständige nochmal um ein Gespräch bitten...-quasi zur aktiven Aufarbeitung... - dann sollte das Gefühl aber schwächer werden ;)

      28.01.2015, 08:37 von ichsoundduso
    • Kommentar schreiben
  • 1

    weiß genau was du meinst, wünschte er würde es auch so sehen

    21.01.2015, 22:22 von Peru2.0
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Es hört spätestens dann auf, wenn jemand neues da ist. :) 

    21.01.2015, 18:32 von Bunte_Stimmung
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Ist nicht das Problem meistens das, dass es erst jemand Neues geben kann, wenn "er" weg ist?!

      22.01.2015, 00:14 von Herbstmelancholie
    • 0

      Ist nicht das Problem meistens das, dass es erst jemand Neues geben kann, wenn "er" weg ist?!

      22.01.2015, 00:14 von Herbstmelancholie
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    die Zeit heilt alle Wunden ... andere Söhne haben auch schöne Mütter ...jedem Ende wohnt ein neuer Anfang inne.... es kommt immer anders als man denkt  

    20.01.2015, 20:52 von ding_dong
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare