Bela_Vista 30.11.-0001, 00:00 Uhr 1 1

Katz und Maus

Sie sieht mich an mit ihren traurigen Augen, den Tränen nahe, festhaltend an dem Gedanken die Welt sei aus Zuckerwatte,

wenn man nur fest daran glaubt. Sag mal Mädel, was glaubst du eigentlich? Sag mal Mädel, was glaubst du eigentlich? Gehst völlig betrunken in einen Club, pennst mit nem wildfremden Typen und erwartest dann auch noch Zuneigung oder gar Liebe von ihm? Stupid bitch! Hat dich das Leben nichts Besseres gelehrt? Wie oft hattest du schon Situationen wie diese? Und? Nie ist etwas daraus geworden!
Du faselst irgendwas von einem Katz-und-Maus-Spiel. Was auch immer… Anfangs warst du wohl die Maus, so ungefähr eine Woche lang und er ist hinter dir her gerannt. Dann bist du innerhalb kürzester Zeit zur Katze mutiert und jagst ihn jetzt seit ungefähr zwei Monaten. Deine Mitbewohnerin hat dir dazu geraten. Sei die Maus – wenn du dieses Spiel beherrschen und kontrollieren willst, dann bleib auch die Maus. Dummerweise hat die Frau Power und strotz nur so vor Selbstbewusstsein. Und was ist mit dir? Sieh dich doch an… Du bist noch nicht mal in der Lage dein eigenes Leben anständig auf die Reihe zu bekommen. An sich bist du es schon, nur bring endlich mal den Mut dazu auf.
Ok, wenn du es von der tierischen Seite betrachten willst – ja, er ist die Maus und du die Katze. Er ist fortwährend auf der Flucht vor dir, stets präsent, doch niemals greifbar. Und du? Immerzu auf der Jagd nach ihm, überall und doch meist zur falschen Zeit am falschen Ort. Macht es dich glücklich?
Du legst ihm regelmäßig Leckerbissen vor den Bau, doch ihm liegt noch der bittere Nachgeschmack seiner letzten Beziehung auf der Zunge. Merkst du nicht, wie satt er ist? Sie war die Hauptmahlzeit in seinem Leben und du bist ein hübsches, ja sogar leckeres Dessert, aber genau so schnell verdaut wie verspeist. Dreh den Spieß um, fang wieder an die Maus zu sein. Ja, vielleicht kein schlechter Vorschlag, aber du warst schon immer eher eine Jägerin, die, sobald sie findet ein handzahmer, liebesbedürftiger Stubentiger wird.
Jetzt schau mich nicht so an, deine Augen werden schon wieder glasig. Reiß dich doch mal ein bisschen zusammen. Nein, er tröstet sich nicht mit dir und ne andere hat er auch nicht, aber was er will, steht immer noch in den Sternen. Er sagt, wenn er mit dir ist, dann fliegt er zu den Sternen, aber eine Antwort bringt er dennoch nie mit. Du erzählst mir, dass ihr zwischen „Du bist perfekt – vielleicht, mal sehen – und manchmal kotzt du mich an“ schwankt. Du bist echt ne dumme Katze, such dir doch ein Ziel, was sich mehr lohnt. Keine Spur von Eigensinn und schon gar nicht von Eigenständigkeit. Ja, er beherrscht das Spiel perfekt und lässt es sich nicht wieder aus der Hand nehmen. Seit drei Monaten bist du in dieser Stadt, noch drei weitere möchtest du bleiben. Oder etwa nicht? Nein, du denkst wirklich daran aufzugeben? Alles abzubrechen? Und das nur wegen ihm? Back to the roots, baby.
Du gehst weiterhin betrunken in Clubs und gibst dir den Rest. Doch da ist keiner mehr, denn er ist überall. In deinem Herzen, in deinem Kopf.
Er will nicht leiden, wenn du weg bist. Doch du leidest jetzt schon. Er gibt dir ständig „nützliche“ Tipps, wie du dein Leben am besten gestalten könntest. Mit manchen hat er noch nicht mal ganz Unrecht, aber hey, aus dem Grundschulalter bist du raus. Er bemerkt nicht, wie das Loch in deinem Herzen immer größer wird. Und mit was willst du es füllen? Doch nicht etwa mit Liebe?
Also ich höre, wie ist dein Plan für die nächste Zeit? Du willst wieder die Starke spielen und die verloren gegangene Mauer um dich wieder aufbauen. Interessant, du musst dich also vor ihm schützen? Oder eher vor dir selbst? Du weißt, dass er das innerhalb weniger Sekunden durchschauen wird und du wieder Wachs in seinen Händen bist. Aber du hast Recht, wenn ich jemanden kennen lernen würde und dieser jemand, durch meine Augen, in mein Herz und in meinen Kopf sehen kann, wäre ich wohl auch irritiert bis geschockt. Nie hast du dich so nackt vor jemanden gefühlt. Du hasst es nackt zu sein, ich weiß. Solltest du aber nicht! Und jetzt schau mir verdammt noch mal in die Augen, wenn ich mit dir rede. Auch wenn ich nur dein Spiegelbild bin…. Miau!

1

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Miau !
    Ich wuenschte mein Spiegelbild koennte sich manchmal so gut ausdruecken !
    Sehr schoen !! ...und so wahr...

    05.06.2008, 04:55 von aliceayres
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare