Zokona 30.11.-0001, 00:00 Uhr 26 30

Kann man Herzen brechen hören?

Ich wusste von Anfang an, dass ich verlieren würde. Aber ich wusste nicht, wie sehr es weh tun kann.

"Ich weiß nicht wie ich es dir sagen soll..." - "Du bleibst bei deiner Freundin." Schweigen. Keine Widerrede. Kein Einspruch. In der Stille deiner wortlosen Zustimmung muss man das doch gehört haben, das Krachen und Splittern in meiner Brust.

Du hältst meine Hand. Meine Finger zwischen den deinen. "Ich stelle mir gerade vor, wie es wäre deine Hand zu halten, während du unser Kind bekommst." Sowas hat mir noch niemand gesagt. Ich realisiere erst später die Reichweite dessen. Dieser Satz wird mich nie wieder los lassen. Ich schaue dich an, der halbmondförmige Winkel zwischen deiner rechten Augenbraue bis zur Nase, deine wunderschönen braunen Rehaugen. Das ist mein Bild von dir, das werde ich nie vergessen, es hat sich auf meine Netzhaut gebrannt, als hätte ich zu lange in die Sonne gesehen.

"Da warst du aber schlampig!" - dein Kommentar zu meinen unsauber rasierten Oberschenkeln, feine Streifen von Härchen neben den breiten Streifen glatter Haut, während wir nackt am See liegen. Du bist so genau, so aufmerksam. Ich will dich nur immer und immer küssen. Auf der Rückfahrt legst du meine Hand auf den Schaltknüppel, wir schalten gemeinsam und lachen, weil ich mich mit links so blöd anstelle. In eurem Auto, mit meinem Hund im Fußraum, ich versuche jedes fliegende Haar einzusammeln.

"Wenn unser Flugzeug abstürzen würde, würden alle Menschen sagen, ich wäre glücklich gewesen. Du bist die einzige die weiß, dass das nicht stimmt. Du bist die einzige die Bescheid weiß." Mir würde niemand Bescheid sagen, wenn dir etwas zustoßen sollte. Du würdest diese Welt verlassen, und ich hätte keinen blassen Schimmer.

"Du hast also eine Freundin." - "Jaa." - "Und ist das ein Hindernis?" - "Wofür?" - "Für ein Treffen?" - "Fürn Kaffee?" - "Zum Beispiel..." Ich wollte keine Beziehung, und erst Recht nicht mit dir. Ich wollte mich nicht zwischen euch drängen, in eine 9 jährige Beziehung hinein. Ich dachte wirklich nach einem oder zwei Treffen würde das mit euch wieder anlaufen und wir uns nie wieder sehen. Ich habe es dir sogar gewünscht!

Du erzählst mir stolz, du hättest die Woche mal Kaffee mit Reismilch versucht. Ich weiß, dass das nicht schmeckt. Muss es auch nicht. Für dich hätte ich alles in Kauf genommen. Wenn du deinen Kaffee mit Kuhmilch willst - bitte! Und du kannst das Wasser unter der Dusche beim Einseifen laufen lassen. Wenn du dafür nur jeden Abend unter meiner Dusche stehst. Dein Traumhaus im Mittelgebirge, 100m zum Klettersteig, deinetwegen mit Öko-Kindergarten im Hof, sofort! Mit dir hätte ich alles gewagt. Es war so einfach mit dir, so normal, so als wärst du schon immer da, und würdest es auch in Zukunft sein.

Aber du bleibst bei ihr. Ich könnte schreien und toben und um mich schlagen. Und ich kann es dir nicht mal übel nehmen. Du hast es einfach kalkuliert, eine 9 Jahre lange Beziehung rechnet sich nicht auf gegen eine zweimonatige Affäre. Ich kann es nachvollziehen, ich hätte es genau so gemacht. Du bist ein Lügner, ein Betrüger, aber doch der beste Mensch, den ich je kennen gelernt habe.

Liebe ist der Moment, von dem an man nicht mehr weiß, wie man das Lieben lassen soll. Ich weiß nicht, wie ich von dir lassen soll. Wie ich dich gehen lassen kann.
Ich bin an dir zerbrochen.


Tags: Fremdgehen, Schmerz, Hoffnungslosigkeit
30

Diesen Text mochten auch

26 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich wollte nicht dass der Text zu ende geht..

    14.12.2015, 00:10 von morgenammeer
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wunderschön zu lesen, danke.

    02.12.2015, 10:20 von Enrico87
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Schönes Bild: Ein Herz brechen hören --- versuche mir vorzustellen, aus welchem Material das Herz dann sein muss. Um hörbar zu knacken ??!!? Holz ? Beton ?

    06.11.2015, 17:41 von Alexander13
    • 1

      ich schätze es klirrt irgendwie.

      09.03.2016, 16:13 von stempelmarie
    • 0

      Herz aus Glas ... tolle Geschichte ...

      10.03.2016, 10:06 von Alexander13
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ...die Frage ist nur, sagt man es der "Einen", dass sie Gewissheit hat, oder lieber nicht, weil man nichts zerstören will?

    06.11.2015, 08:22 von Kaleika88
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Sehr gefühlvoll geschrieben.
    Nur den letzten Satz hättest du weglassen können.

    05.11.2015, 19:43 von -Maybellene-
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    Fuck. Also, ich habe hier schon oft gedacht "Gut, ich bin doch nicht allein mit dem Mist!"! Aber in deinem Fall, beträgt die Übereinstimmung ca. 98% und mein Herz brach bereits mit dem ersten Satz. Durchhalten, wir schaffen das. Irgendwie.

    05.11.2015, 16:00 von lullaby84
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 2

    Puh, ich finde du hast genau das gemacht. Dich dazwischengedrängt...und dich dabei selbst verloren. Und dann bist du - wie Alice im Wunderland - den Kaninchenbau hinuntergestürzt in deine Wunschwelt. In die Welt, in der er dir gehört hat. Aber ihr hattet diesen Alltag nicht zusammen. Alltag verursacht Reibung und Konflikte, wenn zwei unterschiedliche Menschen egal ob Paar oder nicht aufeinander treffen. Es tut weh, aber du warst sein neues kleines Spielzeug und er ist ein feiger Vollidiot. Du warst halt nur die Andere und nicht die Eine. Für dich ist das blöd, klar. Aber jetzt stell dir mal vor, du bist seine Eine und kriegst Wind davon? Und die Moral von der Geschicht: Der Feigling, der kriegt beide nicht (hätte, hätte Fahrradkette!)

    05.11.2015, 14:22 von Frau_Wunderlich
    • Kommentar schreiben
  • 5

    "Da warst du aber schlampig!" - dein Kommentar zu meinen unsauber rasierten Oberschenkeln, feine Streifen von Härchen neben den breiten Streifen glatter Haut, während wir nackt am See liegen. Du bist so genau, so aufmerksam.

    das ist so eine kopf------>tisch-stelle. daraus ein kompliment zu stricken, respekt.

    und wer rasiert sich bitte die oberschenkel? 

    05.11.2015, 13:06 von YOLK
    • 3

      Hobbitse.

      05.11.2015, 13:22 von MaasJan
    • 0

      die rasieren sich evt. noch die füße. obendrauf und untendrunter. aber nicht die oberschenkel.

      05.11.2015, 13:23 von YOLK
    • 0

      und wer rasiert sich bitte die oberschenkel?


      Hmm, na Metrosexuelle Männer, z.B. ?

      05.11.2015, 13:31 von chiral
    • 1

      halt ich für ein gerücht. 

      05.11.2015, 15:30 von YOLK
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      muss ich jetzt den text lesen um auf die zeile "ich rasier mir gerade meine oberschenkel" zu stoßen? ich mag nicht.

      05.11.2015, 17:49 von YOLK
    • 1

      benutze einfach deine energetische pfantasie!

      06.11.2015, 10:20 von MaasJan
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare