ju87 28.05.2013, 14:51 Uhr 0 1

Kann es sein, dass es "richtig" gar nicht gibt?

Weder Freundschaft noch Liebe... und plötzlich ist trotzdem alles besser!

Definitionen... eine schöne Sache, aber manchmal leider viel zu kompliziert! Was wir grad sind? Ich weiß es nicht! 

Ich weiß was wir waren: Wir waren Beziehung... auch wenn die ehrlich gesagt nie wirklich funktioniert hat! Du bist ein Träumer... heut hier und morgen dort und den Kopf immer ein Stück in den Wolken. Genau das hab ich an dir so sehr geliebt...liebe es auch immer noch! Allerdings bist du mindestens genauso sehr ein egoistischer, unzuverlässiger Drecksack!! Das kann ich nicht leiden und es nervt! Und deshalb bin ich froh, dass wir doch irgendwann eingesehen haben, dass eine Beziehung zwischen uns nicht funktioniert! 

Damit könnte die Geschichte vorbei sein... warum ist sie es nicht? Wahrscheinlich wäre es richtig gewesen, alles an genau diesem Punkt zu beenden. Das Problem: Mal abgesehen von deinem Drecksack-Dasein, mag ich dich echt gern. Ich sitze mit niemandem sonst lieber stundenlang aufm Balkon, trink Bier, hör gute Musik und rede über so ziemlich alles und jeden. Ich fahre mit niemandem sonst lieber 120 km nach Hannover, nur um nen blöden Burger bei Jim Block zu essen! Keiner bringt mich so sehr zum lachen wie du! Keinem schau ich so gern beim renovieren zu wie Dir! Und verdammt nochmal... ich hatte mit niemandem jemals so guten Sex!!!
Man könnte nun fragen, ob ich dich liebe... ich finde es klingt nämlich ganz danach! Die ehrliche Antwort... ja natürlich, irgendwie tue ich das! Aber wieder dieses Problem: Ich will keine Beziehung mit dir führen, denn dafür bist du einfach nicht geeignet! Sobald wir das zwischen uns "Beziehung" nennen, drehst du nämlich völlig durch: Dann können wir eben nicht mehr entspannt reden, lachen, Zeit verbringen...dann ist auf dich keinerlei Verlass mehr... dann bleibt nur der großartige Sex und dein mieses Arschloch-Verhalten! 

Freunde? Nein, wir sind keine Freunde... maximal "Freunde mit gewissen Vorzügen" ... alles andere wäre gelogen. Wir haben es bisher kein einziges Mal geschafft, uns zu treffen und die Finger voneinander zu lassen! Und das ist nicht richtig in einer Freundschaft... ich schlafe schließlich auch nicht mit meinen anderen Freunden! Der Begriff "Freunde" verführt uns zum streiten... wir versuchen, uns gegenseitig unsere Definitionen von Freundschaft zu erläutern, scheitern daran kläglich, schreien uns an, mindestens einer heult und es ist gar nix mehr entspannt, bis wir erneut übereinander herfallen. Wie gesagt: Das ist nicht richtig! Als Freunde sind wir noch schlechter als in dem Beziehungsding...daran besteht kein Zweifel!

Aber was ist denn nun richtig?? Ich glaub inzwischen, dass es "richtig" eben gar nicht mehr gibt...nicht bei Dir und mir... und warum muss man denn auch alles definieren? Wir mögen uns... wir verstehen uns super, solange eben alles ungezwungen ist. Solange es keine Regeln gibt, ist es das Gefühl das uns beide bestimmt... und das ist der einzig richtige Weg! Wir sind voneinander angezogen, also schlafen wir miteinander... Wir wollen uns nicht sehen, also lassen wirs sein... Wir wollen gemütlich Kaffee trinken und reden, also tun wirs einfach! Warum muss man denn immer allem einen Namen geben, wenn es doch ohne so viel besser funktioniert?? 

Wir sind gefangen irgendwo zwischen Liebe und Freundschaft... und das ist gut so, denn so macht es endlich wieder Spaß!!! 



Tags: Sex mit Ex, Freund mit Extras, freundschaftliche liebe
1

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare