lastdiary 30.11.-0001, 00:00 Uhr 19 4

"Ich will ficken. Keinen Blümchensex"

Wie Frauen versuchen beim Thema Sex selbstbewusst zu wirken und nicht verstehen das mehr dazugehört als ein Augenklimpern und eine feuchte Vagina.

Schön.... schön wie hier alle Frauen das Thema Sex auseinander nehmen und davon reden wie "doof Blümchensex ist" und "wie toll es doch wäre wenn man einfach mal losgeht und fickt".

Losgehen und ficken? Klar, das sieht folgendermassen aus...
Ihr stellt euch zuhause mit einer Flasche Sekt vor den Spiegel und verwendet Make Up. Schlechtes. Ihr findet euch nach dem zweiten Glas Sekt hübsch. Hübscher als sonst. Unwiderstehlich. Ihr wisst das das heute euer Abend sein wird.
Ihr betretet die Disco. Und wahrscheinlich seht ihr schon einige sekunden später den ersten potientiellen Fick- Menschen des Abends. Augenkontakt. Flirten. Ja, so gehört sich das. Man geht zur Bar. Man stellt sich vor. Ihr lasst euch einen Drink ausgeben und streicht euch ab und an eine Strähne aus eurem Gesicht.

Danach folgt noch ein Drink. Er bezahlt. Wieder. Das gehört dazu. Und es hat zudem was weibliches (habt ihr mal in der Cosmopolitan gelesen). Manchmal versteht man während der oberflächlichen Unterhaltung das ein oder andere Wort nicht. Und man haucht ins Ohr. Das ist sexy. Vermutet ihr. Ihr wollt mutig sein und Trieb in euch habt. Ganz bestimmt.
Ihr nehmt euch ein taxi. Fahrt nach Haus. Ihr seit so tough und verzichtet auf die Flasche Wein. Das wäre zu klischeehaft. Und wenns ums ficken geht dann sollte man auf Klischee verzichten. Allerdings fällt euch ein das die ein oder andere Kerze doch ganz angenehm wäre für die Atmosphäre, aber auch das lasst ihr. Der Höflichkeit wegen.
Ihr zieht euch aus. Und man versucht Leidenschaft vorzuheucheln. Ihr habt sex. Wahrscheinlich Missionars- und Reiterstellung. Den Schwanz nehmt ihr auch ab und an in den Mund. Aber ihr werdet nicht schlucken. Ich bin mir sicher. Ihr seid fertig. Er liegt da. Dir wird bewusst das du gerne mehr Nähe spüren würdest. Diese wird er dir nicht geben. Es war immerhin nur ein one night stand. Die Gedanken gehen weiter.

Vielleicht war es doch mehr.
Vielleicht eine Affaire.
Vielleicht wird sogar noch mehr draus.

Während Ihr denkt zieht er sich an. Er verlässt die wohnung und sagt adieu. Mit hinterlassen seiner Nummer. Eventuell Ihr wisst was Ihr wollt. Dummerweise seit Ihr eigentlich mehr als erbärmlich.



Wenn ihr ernsthaft nur ficken wollt und Ihr es euch auch nur ansatzweise erlauben wollt dieses Wort in den Mund nehmen zu DÜRFEN dann müsste es leider einen Hauch anders laufen.

Man geht weg.
Man betrinkt sich.
Man ist so voll das man sich nicht mehr dafür interessiert wie man aussieht.

Irgendwann steht man neben einem Mann der eventuell in Frage kommt. Man fragt nicht nach dem Namen. Und man nimmt auch nicht den Drink an den er vielleicht ausgeben will.
Zeiteinsparung. Das sind 10 minuten, schätzungsweise, die man definitiv für sinnvollere Dinge nutzen kann...und damit meine ich nicht zu zweit auf die Toilette gehen. Man macht also direkt rum. Falls der mann zu schüchtern ist oder sich einfach überfordert fühlt dann sagt man eventuell noch das man seinen verdammten Schwanz in den Mund nehmen will.

Man geht auf die Toilette. Oder Fährt heim. Die Frauenwohnung. Ganz klar. Man gibt nicht die Möglichkeit noch gross die Wohnung zu erkunden.

Man öffnet die hose und rammt sich den schwanz in den Mund rein.
Man macht keine würgegeräusche.
Man spreitzt die Beine und kriegt es ziemlich schnell hin das der mann diese position ausnutzt.
Man fickt.

Bis zu 30 minuten. Alles andere ist zuviel des Guten. Wegen dem Alkohol. Und weil es zu innig wird. Immerhin sollte man in den 30 minuten alles an Leidenschaft geben was man kann. Erst dann wirds gut..
Er kommt.

In dir.
In deinem Gesicht.
In deinem Mund.
Wo auch immer.

Man steht auf zieht sich an. Man zeigt auf seine sachen. Er zieht sich auch an. Dann nimmt er sein Handy raus.
Man steckt sein Handy wieder in die Tasche und öffnet die Tür. Kein Name. Keine Nummer. Nur der bleibende Geruch des Sex in deinem zimmer und auf der Haut. Und der ist am Tag danach weg. Genauso wie die bleibende Erinnerung.
Das ist ficken.

4

Diesen Text mochten auch

19 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    :D welch herrliche clichés hier dargestellt werden...an der ein oder anderen stelle schon zu übertrieben, aber ich mag deinen zynismus...

    29.05.2017, 20:43 von Besinnmich
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] haha. süss.

      23.01.2007, 20:08 von lastdiary
  • 0


    Ich liebe NEON.
    Am meisten wegen der Kommentare.

    Headline-Ficken-Artikel sollte man abonnieren ohne sie selbst gelesen zu haben und 14 Tage später nur die Kommentare der Reihe nach studieren. Das macht richtig Laune und lässt tief blicken.

    zz.

    18.01.2007, 09:56 von zzebra
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ups. sorry. ich glaube ich hab da was missverstanden :o)

    18.01.2007, 04:51 von ktty
    • 0

      @ktty äh?

      23.01.2007, 20:10 von lastdiary
    • Kommentar schreiben
  • 0

    widerlich.

    da verzichte ich wirklich gerne aufs " ficken" ( schoen dass du das fuer uns definiert hast) und stelle mich sehr gerne mit nem glas sekt vor den spiegel und finde mich in diesem moment unwiderstehlich! und gerne spreche ich dann jemanden an und mache nicht sofort mit ihm rum, sondern will sehr wohl seinem namen wissen.
    ficken hat rein garnichts damit zu tun, dass eine frau den mund aufmachen oder die beine breit machen muss und wenn ER gekommen ist gehen muss. wenn du mit 25 noch nicht erfahren hast, dass ficken mit lust , geilheit und bedingungsloser hingebung zu tun hat kombiniert mit (troetz des ganzen triebes und der ganzen geilheit) einigen Funken an hoeflichkeit und respekt- dann tust du mir leid.
    schoen dass du "ficken" kannst ohne einen einzigen gedanken an den menschen zu vergeuden, der gerade neben dir liegt, der sich fuer dich geoeffnet hat, der DICH reingelassen hat.
    Man kann auch ficken ohne sich wie ein egoistisches schwein zu benehmen! du weisst nicht wie? komm vorbei - ich werds dir erklaeren!

    18.01.2007, 04:25 von ktty
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Superbeitrag mit dem Schlag auf den Kopf.---und fertig.
    Wem es gefällt?! Es gibt Momente, da gefällt es! Somit kann dies Genuss sein! Ein sagenhaft guter!
    Schokolade und saure Gurken werden auch gegessen, meist nur nicht ständig. :)
    So ist das (im) Leben!

    12.01.2007, 11:25 von frankcb
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Hast du auch eine Definition für männliches Ficken?

    14.12.2006, 18:28 von Abstinenzabszess
    • 0

      @Abstinenzabszess bestimmt haha

      16.12.2006, 11:11 von lastdiary
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ey nö, auch wenn frau nur ficken will, muss sie das ja nicht so tun, wie mann das gerne hätte. Und wenn dann ja wohl bei ihm und hinterher nach Hause, nix mit kuscheln.

    So ein Unfug.

    13.12.2006, 12:55 von frolleinmueller
    • Kommentar schreiben
  • 0


    Also da hab ich wohl die bisherige Unterteilung zwischen Blümchen- und äh... anderem Sex vollkommen mißverstanden oder was?

    Das hat doch nichts mit der Beziehung bzw. (wie im Text beschriebenen) extremen Nichtbeziehung zu tun, ob es auf der Matratze leise, kuschlig und romantisch oder heftig und sportlich zugeht!

    Hast ja schön beschrieben, was Du so treibst, und ich will Dir Deinen Spaß auch nicht madig machen.
    Aber Deine Kritik an der Sprache trifft voll an der Sache vorbei. Es geht vielen um Ausgelassenheit und Wildheit, nicht um Fremdheit, wenn sie sich gegen "Blümchensex" aussprechen.

    ps. Warum verdienst Du eigentlich nicht Dein Geld damit? Deine Bedürfnisse scheinen ja optimal dafür. *g*

    13.12.2006, 12:44 von LudwigMartin
    • 0

      @LudwigMartin ok, ich erkläre es noch einmal. wie ich sex habe muss nicht jeder gut finden. ganz sicher nicht. zudem ist das hier so anonym das ich es ruhig schildern kann. wer ich bin wird eh niemand herausfinden.

      es geht einfach um folgendes (erklärt anhand eines beispieles):

      meien freundin sagt sie hurt rum. schön. sie sagt das sie es wild mag und das die typen ihr nicht zu nahme kommen sollen oder mit emotionalem romantischem geschwafel ankommen sollen. soweit sogut. hat sie sex läuft es so ab das sie sich völlig unterwirft. und im entdeffekt einfach nur das mitmacht was der mann will. und dies ist VÖLLIG OK. wenn man sich jedoch nicht als rumfickendes unromantisch veranlagtes mädchen beschreibt ist es unsinnig. denn ich bekomme am nächsten tag anrufe in denen der sex analysiert wird. und sie sagt das sie ja eigentlich auf einen anruf oder eine sms wartet.


      ich habe nichts gegen sex in beziehungen. und ich habe zudem auch nichts gegen romantik wenn diese nicht kischeehaft ist und in einer beziehung stattfindet.

      die tatsache das hier jeder auf wörter wie "ficken" anspringt ist nur der beweis dafür das das alles völlig überschätzt wird.

      zudem nervt es echt extrem das man in jedem kommentar der hier zu lesen ist das typische "ich bin neonleser" verhalten erkennt.

      ich dränge niemandem meine meinung auf. und ich schreibe auch nicht darüber das ich andere leute für ihr tun verurteile. ich finde einfach nur das man sich selbst im klaren sein sollte darüber WER man ist und WIE man was tut. ich kann mich auch nicht als ehrlicher mensch bezeichnen wenn ich mich ab und an mit lügen über wasser halte. oder als selbstsicher wenn ich bauchkrämpfe vor vorstellungsgesprächen bekomme.

      ich kritisiere auch keine sprache. wo du das nun erkannt hast weiss ich nicht wirklich. aber lese dir nun einfach mal einige artikel durch. vielleicht verstehst du dann was ich meine. oder auch zu empfehlen. google mal nach bambiland. und lese den blog.


      ausserdem ist es doch schön das nun andere leute die dies gelesen haben erkennen das das nichts für sie ist und ihre wertevorstellung die richtige ist. egal ob ich dafür kritisiert werde oder nicht.


      achso, und zu der geldsache... ja ne.. da kannste die sternchen und das g weglassen. ich will mich nicht als benutzte fühlen und n spermabehälter sein und am ende mit geldscheinen wedeln. weils genau das ist was ich scheisse finde. wie ich im oberen teil beschreibe. sich einen ausgeben lassen, zwei, drei.. dann zum ficken heim fahren und am ende mit nem grinsen gehen weil man denkt das das nun ne echt coole nummer war? nö. klappt nicht.

      14.12.2006, 14:37 von lastdiary
    • 0

      @lastdiary Übrigens danke für:
      "ich habe nichts gegen sex in beziehungen."

      Der ist klasse, den rahm ich mir ein! :-))

      15.12.2006, 22:12 von LudwigMartin
    • 0

      @LudwigMartin ja, ich weiss nun auch nicht was ich damit sagen wollte haha

      16.12.2006, 11:09 von lastdiary
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ich mag weder das zunächst geschilderte noch das als "das ist ficken" geschilderte.

    brauch ich nicht, will ich nicht - mehr.

    been there, done that.

    wiederhole: onanie zu zweit - nein danke. ich bin doch kein spermaklo.

    aber wie der autor nicht müde wird, auszuführen.. wems gefällt.. ^^

    13.12.2006, 10:10 von RedSonja
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare