Holzgeschichten 15.11.2017, 01:25 Uhr 1 0

Ich möchte spüren

sei es nun weinen, lieben, hassen... ich muss wieder fühlen können.

Momentan fühle ich mich nicht verloren, aber doch verlassen. Verlassen von Gefühlen, von Leidenschaft.

Wann hatte ich zuletzt Bauchkribbeln und Herzrasen? Oder einen Kloß im Hals vor Trauer?
Puh, zu lange ist es her. Mir ist scheinbar alles eher gleichgültig, ich nehme alles hin wie es kommt. Nichts berührt mich mehr.
Selbst unsere Trennung ist okay. Ich bin okay. 
Aber okay ist auf die Dauer langweilig. Ich war oft eine Person der Extreme.
Mir ging es großartig oder ich war am Boden zerstört, mein Herz war gebrochen und ich konnte nur noch weinen.
Inzwischen geht es mir immer okay und mein Herz macht scheinbar Winterschlaf. Tief in mir ist jedoch ein ständiges Verlangen nach mehr - mehr Emotionen, mehr Drama. Ich will, dass mir wieder jemand wichtig ist. So richtig. Und dass ich jemandem wichtig bin. 

Es fängt dabei an, sich selbst zu lieben. Das sagen doch all die schlauen Ratgeber. Wie bewerkstelligt man das? Ich finde mich okay. Mehr strahle ich mittlerweile wohl auch nicht mehr aus. Ich bin das Mittelmaß der Dinge, steche nicht mehr hervor und hab mich untergeordnet. 

Die Zeit vergeht und dennoch trete ich auf der Stelle. Mit 25 Jahren weiß ich noch immer nicht wo es hingehen soll, was ich eigentlich will und was ich kann. Irgendwas mache ich dann doch immer, aber voran komme ich damit nicht. Fehlt mir der Antrieb? Ich hätte so gerne eine Leidenschaft für etwas. Würde so gerne für etwas brennen. 
Und nun fehlt mir sogar der Antrieb ein passendes Ende für diesen Text zu finden. Oder es ist mir einfach nur egal, denn es ist okay so.


Tags: okay, emotionslos
1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 2

    Der Antrieb kommt wieder. Du brauchst aber Geduld. Denn so lange wie die Phase dauerte, bis zum Zusammenbruch oder in deinem Fall, deiner Gleichgültigkeit, so lange nimmt sich dein Körper auch wieder zur Regeneration.


    Und es ist richtig, du musst dich selbst lieben können, damit dein Herz für etwas brennt.

    Mit 25 Jahren weiß ich noch immer nicht wo es hingehen soll, was ich eigentlich will und was ich kann. 

    Und dort genau beginnt es. Du musst dich kennenlernen bzw. wiederfinden, ausprobieren, was dir liegt und was du kannst. Hast du deine Talente gefunden, wirst du dich wieder lieben lernen und für die Dinge brennen, die dich einst begeistert haben und dich noch immer begeistern.

    15.11.2017, 06:59 von Tora
    • 0

      danke für die lieben Worte!

      16.11.2017, 18:19 von Holzgeschichten
    • 0

      gern geschehen :)

      Es wird wieder gut, hab Geduld mit dir.

      16.11.2017, 18:47 von Tora
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare