metropolenherz 30.11.-0001, 00:00 Uhr 16 64

Ich hab' mir mein Herz an dir zerbrochen.

Du bist für mich mein ungelöstes Rätsel.

Ich habe dich gesehen und war von der ersten Sekunde so dermaßen geflasht. So richtig wie im Film. Ich glaube, das ist das, was alle 'Liebe auf den ersten Blick' nennen.

Du bist für mich mein ungelöstes Rätsel. Tausende Male habe ich jedes einzelne Puzzleteil wieder gelöst und neu gesetzt, in der Hoffnung, ein vollständiges Bild zu erhalten. Daran bin ich gescheitert – ich kenne und verstehe dich bis heute nicht. Ich verstehe nicht, wer du bist, was dich ausmacht und auch nicht wie du fühlst oder denkst. Ich verstehe nicht, was dir wichtig ist im Leben, was deine Ziele und Träume sind und ich verstehe auch nicht, wie du zu diesem Menschen geworden bist, der du bist.

Ich hasse all diese Kitschigkeit, doch du hast mir weiche Knie bereitet. Schmetterlinge im Bauch, dieses flaue Gefühl. Du hast mich unsicher gemacht und ich hab mich gefühlt, wie ein kleines Mädchen. Ich wollte dich so sehr - oder sagen wir, ich wollte die Vorstellung von dir so sehr. 

Wir haben uns nie so getroffen, waren nie Eis essen, was gemeinsam trinken, haben nie in einem Bett geschlafen und nie zusammen Musik gehört. Uns gab es nur im Nachtleben. Unsere Nächte waren lang, die Nächte danach immer länger. Glücklich waren sie, doch danach immer das Grübeln und das Nachdenken. Ich wollte dich knacken, dich decouvrieren.

Es ist erst eineinhalb Jahre her, kommt mir vor wie eine Ewigkeit. Heute Nacht habe ich dich wiedergesehen. Ich habe wieder weiche Knie bekommen und wieder diese Anziehung gespürt. Doch heute war ich nicht dabei, ich war die stille Beobachterin in deinem Spektakel. Ich hab gesehen, wie du gelacht hast und wie glücklich du aussahst. Es ist erst eineinhalb Jahre her, aber nichts hat sich verändert. Du stehst am gleichen Punkt in deinem Leben. Gehst weg, um deine Unsicherheit auszugleichen. Und es klappt gut – ich bin schließlich nicht die Einzige, die dich gutaussehend findet.

Aber ich wollte nie die Nebenrolle, nie nur ein Komparse sein. Ich wollte die Hauptrolle, wollte Aufmerksamkeit, wollte Zuneigung und vor allem wollte ich Zeit. Werfe Worte in meinem Kopf um, würfel die Gedanken immer wieder neu zusammen. Ich wollte Zeit, um sie zu ordnen. Ich wollte dich verstehen, so wie man einen Menschen verstehen kann – Du hast sie mir nicht gegeben.


Heute schließe ich das Kapitel ab. Ich lege es ab unter 'wichtige Erfahrung', 'viele schöne Momente' und zu guter Letzt 'gebrochenes Herz'. Was soll's, so ist das Leben.  

64

Diesen Text mochten auch

16 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Der Text reflektiert meinen Standpunkt. Verdammt.

    Schön ist er aber trotzdem! Sehr schön geschrieben

    29.12.2015, 19:06 von hinitus.kleinus
    • Kommentar schreiben
  • 1

    schön :)

    06.09.2015, 01:57 von JojoWrites
    • Kommentar schreiben
  • 3

    wow..wirklich schön geschrieben!!

    27.08.2015, 10:25 von LisamarieLoewenzahn
    • Kommentar schreiben
  • 1

    sehr schön geschrieben und trifft total einen Nerv bei mir :) 

    25.08.2015, 20:59 von Lost.In.Stereo
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Solche Typen kenn ich auch. Die haben nie vor sich zu öffnen oder einen Schritt auf dich zuzugehen. Alles nur Projektion. Ich erwarte, erträume mir etwas. Irgendwann lässt sich das nicht mehr aufrechterhalten und dann kommt die große Enttäuschung. Ich leide, weil ich etwas verloren habe. Was habe ich denn verloren? Die Aussicht auf Liebe, Glück?  Kann der Typ da überhaupt was dafür? Der bleibt ja nach wie vor passiv...

    22.08.2015, 17:07 von Coriander
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Toll ;)

    10.08.2015, 03:09 von akym
    • Kommentar schreiben
  • 2

    man kann den Hasenfuß pflegen, sein Herz in den Kopf stecken oder Finger in den Türrahmen und sie je nach Geschmack zuschlagen.

    so ne Groupie-Love von Ferne schreibt und sinniert halt Geschichten darüber bis sie's packt.
    Das Begehrte oder die Erkenntnis, dass es erbaulichere Beschäftigungen gibt als einseitiges Anhimmeln.  

    09.08.2015, 15:26 von schauby
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Wer kennt das nicht :) 

    09.08.2015, 07:45 von PaulinePutzig
    • 0

      ich.

      10.08.2015, 12:12 von ga
    • 1

      Nice to know.

      10.08.2015, 14:30 von PaulinePutzig
    • Kommentar schreiben
  • 1

    einfach nur schön...

    08.08.2015, 13:17 von JojoWrites
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Wenn du das Kapitel wirklich abgeschlossen hast. Hoffe ich für dich, dass keine Neuauflage des "Klassikers" kommt.

    08.08.2015, 09:22 von the_Mali
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare