DadaDoc 03.03.2013, 22:36 Uhr 10 36

Ich hab das Leben geliebt, aber dich irgendwie mehr.

Ich laufe und schon wieder weiß ich nicht wohin. Wahrscheinlich mal wieder von mir selbst davon. Nein, ich laufe weg von Dir. Weg von Dir und mir.

Gerade komme ich von dir. Die letzten Tage haben wir zusammen verbracht. Mir geht’s schlechter als vorher, da hab ich dich zwar vermisst, aber das war erträglich. Jetzt weiß ich, dass ich dich immer noch liebe. Obwohl ich dachte, dass das besser geworden ist, dass es nicht mehr so weh tut. Wie dumm ich war.

Kaum bin ich weg, vermisse Dich schon wieder. Aber weißt du, ich kann nicht mehr. Schon lange nicht mehr. Du tust mir weh und machst mich kaputt. Schon wieder hab ich mich in dir verloren und ich weiß nicht wie oft ich das noch kann. Ich komm nicht mehr zu Ruhe. Jetzt suche ich schon wieder Ablenkung und Zerstreuung. Will weg und irgendwie wäre ich viel lieber geblieben, viel lieber. Ich bin so ruhelos geworden. So sehr gar nicht mehr ich. Ich vermisse mich und Dich. Ich laufe und schon wieder weiß ich nicht wohin. Wahrscheinlich mal wieder von mir selbst davon. Nein, ich laufe weg von Dir. Weg von Dir und mir.

Und so vermiss ich Dich wieder, bis zum nächsten mal, auf das ich mich jetzt schon freue. Natürlich gibt’s ein nächstes mal, obwohl ich es besser wissen sollte. Ich frag mich nur, wie lange das noch geht. Wie lange ich das schaffe ohne wirklich an Dir und mir kaputt zu gehen.

Unsere Freundschaft macht mich kaputt. Du machst mich kaputt, trotz der schönen Momente. Ich wäre einfach wieder gerne ich. Die lustige, fröhliche Kleine. Die Kleine die immer alles mit einer Leichtigkeit gemacht hat, um die sie viele beneidet haben. Die Kleine, die faszinieren und begeistern kann für sich und vieles andere. Die Kleine, die glücklich war. Ich hab das Leben geliebt, aber dich irgendwie mehr.


Tags: Freunde, Kummer
36

Diesen Text mochten auch

10 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    Wunderschön auf den Punkt gebracht...

    15.05.2013, 20:20 von PrinzessinArschloch
    • Kommentar schreiben
  • 1

    :O du sprichst mir aus der Seele! :)) Ich liebe deine Texte!

    12.05.2013, 20:25 von jingratz
    • Kommentar schreiben
  • 2

    so schön traurig... alles von dir! ein bisschen wie ich - ein bisschen zu viel wie ich finde :-)

    24.04.2013, 11:05 von mrs.k
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Super geschrieben.

    Deine Texte.. gefallen mir so sehr. Ich finde mich darin total wieder..

    23.04.2013, 18:26 von nirgendsueberall
    • Kommentar schreiben
  • 1

    diese situation kann ich sehr gut nachvollziehen! wünsch dir viel kraft!

    07.04.2013, 10:24 von pocket
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Wenn Liebe weh tut ist es keine Liebe, sagt man so aber ich denke, man verletzt nur die Menschen die einem am meisten Bedeuten!

    Toller Text obwohl die Geschichte dahinter weniger schön ist!

    25.03.2013, 11:18 von timlink
    • 1

      Danke für deinen lieben Kommentar! Klar, nur die Menschen, die man liebt können einem weh tun und verletzten. Ja, jede Geschichte findet ihr ende, mal schauen wie unsere hier ausgeht!

      25.03.2013, 15:02 von DadaDoc
    • 1

      Schreib doch bitte darüber :)

      mich interessierts und ich liebe deine Art zu schreiben! außerdem glaube ich, sind wir uns VERDAMMT ähnlich :D

      25.03.2013, 15:14 von timlink
    • Kommentar schreiben
  • 1


    Unsere Freundschaft macht mich kaputt.

    Sei wieder lustig und du selbst. Menschen, die einem nicht gut tun, sind keine Freunde. Menschen, die das nicht mal merken, erst recht nicht.


     

    05.03.2013, 13:43 von Freulein_Taktlos
    • 0

      Du hast ja recht, trotzdem ist das nicht so einfach. Vielleicht aber auch halb so kompliziert :P

      05.03.2013, 17:39 von DadaDoc
    • Kommentar schreiben
  • »Feminismus muss in den Mainstream«

    Die Regisseurinnen Katinka Feistl und Tatjana Turanskyj setzen sich mit »Pro Quote« sich für die Gleichberechtigung von Filmemacherinnen ein.

  • Die Stimmen einer Generation

    Die große NEON-Umfrage: Unsere politische Haltung, unser Liebesleben, unsere Karriere: 82 Fragen an die jungen Erwachsenen in Deutschland.

  • Ice, Ice, Baby

    In der NEON-Redaktion wurde in den letzten Tagen über Social Freezing diskutiert - Redakteurin Judith Liere hat ihre Meinung niedergeschrieben.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare