I.heart.sushi. 24.10.2011, 00:13 Uhr 0 2

I want to hear what you've got to say.

Ein Lied. Tausend Erinnerungen.

Es hat gereicht nur die ersten Töne zu hören. Irgendein nicht ahnender Mensch in der Bahn. Mit einem unschuldigen Klingeltonlied der mir einen kräftigen Stich ins Herz gibt und mich in Null komma Nichts 5 Monate zurückversetzt.

Auf das Konzert. Wir ganz vorne, so wie es sein sollte. Schreiend, springend, lachend. Glücklich. Wie lange das her ist! Das war bevor das Ganze überhaupt angefangen hat, als wir uns noch kaum kannten.
Seitenblicke, zulächeln, scheinbar zufällige Berührungen.
Die Strophe. Mit dem wundervollen, passenden Text. Erinnerungen an diesen einen Abend bei dir kommen hoch. Menschen, Bier, Musik. Nur du und ich in einer anderen Welt ganz für uns. Und dieses Lied in den Ohren. Wie perfekt es einfach gepasst hat, wundere ich mich gelegentlich noch.
Der Refrain. Dieser verdammte Refrain. Den wir immer und zu jeder Gelegenheit gesungen haben. Den du so schrecklich perfekt singen konntest. Der mir mit dir Hand in Hand die Straße entlang, die unzähligen Sterne über uns, nicht aus dem Kopf wollte. Im Bus. In der Bahn. Auf dem Sofa. Beim feiern.

Deine Stimme. Verdammt.

Es hat gereicht nur die ersten Töne zu hören. Der nicht ahnende Mensch in der Bahn nimmt ab. Und ich werde erneut wie so oft in die Gegenwart zurückgerissen.

Die bahn hält, ich steige aus. Weiterleben.


Tags: Liebeskummer
2

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare