headofunicorns 30.11.-0001, 00:00 Uhr 31 75

Herzschlaggebend

Du kannst dich überall anfassen, aber es gibt einen Fleck, den du niemals selbst berühren kannst. Dein Herz.

Ich dachte immer allein sein wäre besser. Schöner irgendwie. Ich dachte immer, ich würde niemals eine Person treffen, die dies in Frage stellen würde. Bis zu einem sonnigen Tag im März. Die Wände meiner letzten Beziehungen standen noch da wie Betonblöcke auf Asphalt. Es war schwer einen Grasshalm über die Betonblöcke wachsen zu lassen. Unsere Begegnung und die kommenden Wochen darauf waren so wunderschön, dass ich Angst hatte wir würden es zu einem Wir nicht schaffen, denn wer Wände einreißt, muss damit rechnen vor Trümmern zu stehen. An einem Tag im Mai tat ich es. Ich riss die Wände ein und du halfst mir aus den Trümmern einen neuen Weg in den Sommer zu bauen.

Plötzlich hatte ich einen Menschen, der für all meine Gedanken ein Zuhause ist. Auch wenn ich nie die Absicht hatte mein Herz zu verlieren. Nun fühlt es sich so verdammt gut an, wenn du es bei dir trägst. Jede Minute, jede Stunde und jeden Tag.

Natürlich gibt es Tage, an denen es von zuviel Alltag wimmelt, denn Gemeinsamkeiten zu finden ist einfach. Spannend wird es erst, wenn man lernt, die Unterschiede zu mögen.

Das ist das Schöne daran. Wenn man endlich weiß, was man will ist, dass man auch endlich weiß, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Denn wer lieben kann, ist klar im Vorteil.

Gern denke ich an alle Tage des vergangenen Sommers zurück. An die Tage am Meer. An denen wir abends so müde waren, weil der Körper es einfach nicht gewohnt ist, jede Minute rundum glücklich zu sein. Ich nahm einem roten Stift und zog immer größere Kreise um den abgeschossenen Pfeil und entschied für mich. Ich hatte einen Volltreffer gelandet. Denn meine Wunden aus früheren Zeiten waren verheilt, meine Narben kitzelten nicht mehr auf meiner Haut, stattdessen war es der Sand der Dünen zwischen meinen Zehen.

Und dafür danke ich dir. Ich danke dir dafür, dass du mir gezeigt hast, dass vermissen richtig weh tut. Denn an manchen Tagen habe ich gar nicht soviel Akku, dir zu sagen, wie sehr du mir fehlst, wenn du nicht bei mir bist. Du hast mir beigebracht, dass mein Herz ein Muskel ist, welcher wächst, wenn ich ihn benutze. Und das die beste Möglichkeit ist, einen Moment für immer glücklich in Erinnerung zu behalten es nicht zu versuchen. Sondern ihn zu genießen. Du warst der Jemand, der für mich da war, wenn es mir am schlechtesten ging. Du liebst mich für meine schwachen Momente und für meine starken. Du hast mir gezeigt, dass es Flossen braucht, um gegen den Strom schwimmen zu können.

Du hast aus jedem „bis bald!“ ein „bis morgen!“ gemacht. Und aus jedem Ende eines Tages, einen neuen Morgen.

Ich war immer gespannt, was ich schreibe, wenn ich glücklich bin. Jetzt weiß ich es. Vier Buchstaben, ein Vokal, drei Konsonanten und eine Silbe.

75

Diesen Text mochten auch

31 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Sehr guter Satz in der Beschreibung. Schade, dass davon nicht mehr im Text auftaucht. 

    Alles in allem gefällt mir die Atmosphäre deines Textes, ich finde allerdings auch, dass die Bildsprache teils zu gekünstelt daherkommt.
    Und das Fehlen relevanter Kommata stört mich beim Lesen leider wahnsinnig. 

    28.04.2014, 23:49 von MarbleSounds
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Wunderschön

    12.02.2014, 15:46 von Tulipapluvia
    • Kommentar schreiben
  • 1

    so schön!

    03.01.2014, 23:27 von winterliebend
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Du bist toll!

    20.12.2013, 12:53 von Solitudine
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Wunderwunderprima!
    Viel zu gern gelesen.

    Das einzige, was ich komisch hier finde: Akku. Ich mag das Wort irgendwie nicht. An der Stelle blieb ich so bisschen hängen.


    19.12.2013, 19:14 von VonGruenwald
    • Kommentar schreiben
  • 4

    Bitte noch mehr von diesen tollen Texten, ich bin verliebt!

    18.12.2013, 13:01 von loucreme
    • Kommentar schreiben
  • 4

    Richtig schön!
    Das lässt Hoffnug aufkommen.

    Was denkt ihr?
    Kann man sein Herz wirklich nicht alleine berühren?

    16.12.2013, 17:50 von use_your_head
    • 0

      Ich danke dir! :)

      18.12.2013, 13:41 von headofunicorns
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Schön!

    13.11.2013, 01:01 von Haribomaus
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Warum nur ist es denn so viel schwieriger Worte für das Glücklichsein zu finden?

    12.11.2013, 18:22 von Blickwinckel
    • Kommentar schreiben
  • 2

    wie herzig, dafür ein <3
    und nebenbei auch noch ein zwei schöne sätze geklaut, die nehm ich mit und verwahre sie gut!

    25.10.2013, 01:16 von ein.maerzkind
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare