Wolkenschimmer 03.03.2008, 13:57 Uhr 2 0

Herz...

...in Schublade!

Damals als sie noch zusammen lachten, teilten und lebten.
Als sie sich noch verliebt anschauten, zulächelten und in den Arm nahmen.
Als er ihr Geschichten aus seinem Leben erzählt hat, als sie noch vertraut miteinander waren, ja, damals hatte er den Schlüssel zu ihrem Herzen gefunden,
hat es leise und sehr vorsichtig aufgeschlossen, behutsam aus ihrem Körper herausgenommen. Mit beiden Händen hat er es umschlossen. Es war noch ganz warm vor Liebe und er hat ihr versprochen dass es dem Herz bei ihm gut gehen wird.
Er wollte darauf aufpassen und es hüten wie seinen eigenen Augapfel, denn ihr Herz war sein ein und alles.

Eines Tages trat eine fürchterliche Wahrheit an’s Tageslicht. Das Herz, das er ihr einst behutsam entnommen hatte, zerbrach. Warum, das weiß nur er. Er konnte es nicht mehr zusammensetzen, es war zerbrochen in viele kleine Teile. Er sammelte die Scherben auf, weinte dabei. Er konnte ihm nicht mehr helfen, so sehr er sich auch darum bemühte.
Dann hast er das Herz in eine Schublade gesperrt; es sollte sich dort regenerieren, erholen. Die Zeit heilt alle Wunden...
Den Schlüssel hat er einer fremden Person in die Hand gegeben und sich schließlich davongemacht. Er wollte mit diesem Herz nichts mehr zu tun haben.

Das Herz hat sich im Laufe der Zeit regeneriert. Der Heilungsprozess war lange und das Herz wurde zwar wieder ganz, aber dennoch blieben einige tiefe Narben die immer noch sichtbar waren. Narben, die schmerzen. In dieser Schublade liegt es und wartet bis es befreit wird.
Von dieser einen fremden Person, die den Schlüssel hat und die sich dem Herz annehmen wird und es so lieben wird, wie es sich das Herz immer gewünscht hat. Das Herz ist hoffnungsvoll, denn es weiß, dass es da draußen in der weiten Welt eine solche Person geben wird....Wer auch immer das sein mag, er wird das Herz finden.....

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    schön :)
    ich bewundere es, wenn menschen einfache dinge in so vielen einzelheiten beschreiben können, ohne das einem beim lesen langweilig wird.

    03.03.2008, 14:43 von lotic.kruemel
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare