wishy-washy 30.11.-0001, 00:00 Uhr 41 17

Hab ich es wirklich getan?

Party, Alkohol und der Ex...und schon zücke ich mein Handy

Mal wieder Samstag Abend... Mal wieder feiern... Mal wieder hübsch machen. Alles verläuft sehr routiniert. Es ist mal wieder der gemütliche, etwas heruntergekommene Club von nebenan. Also ein netter Abend mit Freunden, denke ich mir. Ganz unbeschwert trete ich ein, schaue mich um, ob meine Freunde schon da sind und bleibe stehen. Da steht er, der Ex.
Der Ex, mit dem ich Schluss gemacht habe.
Der Ex, der mit mir Schluss gemacht hat.
Und der Ex, mit dem ich dann doch noch eine Affäre hatte.

Natürlich grüßen wir uns mit einem freundlichen "Hallo" und jeder geht wieder zurück zu seinen Freunden. Trotzdem kann ich meine Augen nicht von ihm lassen, würde gerne mit ihm reden, mit ihm tanzen, ihm erzählen, dass er mir so sehr fehlt und dass ich ihn einfach nicht vergessen kann. Stattdessen bleibe ich aber ganz gelassen und kippe mir ein Bier nach dem anderen rein, bis ich merke, dass er weg ist.

Dann mache ich den entscheidenen Fehler. Statt zu denken, es ist besser so, wir haben eh nicht zusammengepasst, er hat dich schlecht behandelt, werde ich sentimental und zücke mein Handy, um ihm eine Sms zu schreiben. Oh nein, was mache ich da, was schreibe ich? Ohne lange zu überlegen, weil die Schlange vor der Toillette immer kürzer wird, schreibe ich ein unverbindliches: "Hey, schon weg? Schade, schau dir so gerne beim Tanzen zu." Ohne lange zu überlegen, drücke ich auf Senden und schon ist sie weg. Was habe ich da bloß getan?

Wie oft habe ich schon gehört, dass man diese Sms an den Ex unterlassen soll, besonders in dem Zustand und trotzdem tue ich es und mein Herz klopft wie verrückt. Ich warte und warte... Keine Antwort... Ich ärgere mich,schäme mich und komme mir vor, wie ein Vollidiot...Aber es nützt nichts, jetzt ist es zu spät.
Erst am nächsten Morgen kommt die Rechnung. Ein ganz dicker Kopf und eine Nachricht auf meinem Handy. "Hey du, schon wach?War auf noch auf einer anderen Party eingeladen. Warum schaust du mir denn gerne beim Tanzen zu?"
Hört sich doch ganz gut an, denke ich mir und schreibe zurück :"Naja, freu mich immer noch dich zu sehen."

Jetzt bin ich weich geworden, habe die Karten auf den Tisch gelegt und bin wahnsinnig auf die Antwort. Doch dann kommt das böse Erwachen, seine Antwort. "Bist du nicht mehr mit deinem neuen Freund zusammen?" Hmm, oh doch, bin ich, und sollte glücklich sein, aber stattdessen denke ich die ganze Zeit nur an dich und an unsere Zeit zurück.

Ich muss gestehen, dass ich noch mit ihm zusammen bin, darauf kirege ich eine Standard-Sms mit Schönen Abend am Ende und versinke im Boden. Ach, könnte ich diesen Abend nur aus meinem Leben streichen.

17

Diesen Text mochten auch

41 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    ist mir noch nicht passiert, kann ich mir aber bildhaft vorstellen.. mein beileid!

    30.04.2008, 19:49 von Der_Muenzer
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Warum werden Frauen bei solchen Situationen immer weich und sagen was wirklich Sache ist&wieso können Männer sofort einen Small-Talk führen?
    Ich werde das nie verstehen.

    28.11.2007, 19:50 von kaffeegoettin
    • 0

      @kaffeegoettin Da ich mich in einer sehr ähnlichen Situation befinde, kann ich schwer objektiv sein. Allerdings muss man auch mal erwähnen, dass die neue Beziehung nicht immer der Lückenbüßer ist. Was wenn man sich in diesen Partner verliebt und sich auf ihn eingelassen hat, man plötzlich jedoch durch Träume darauf aufmerksam gemacht wird, dass es nach nunmehr 3 Jahren nicht nachgelassen hat. Man hat es aus Ärger, Wut und Vernunft ignoriert. Dann macht nun eines morgens auf und fragt sich was dieser Traum bloß zu bedeuten hat. Träume ich von der Vergangenheit, weil ich im Wachzustand nicht realisiere, dass die aktuelle Beziehung nicht diesen unausweichlichen Schub bewirkt oder fange ich durch den Traum an nach Erklärungen zu suchen und rede mir somit alles schlecht? Was tut man dann? Man ignoriert es erst einmal - kann ja mal passieren. Plötzlich wiederholen sich diese Nächte voller Sehnsucht und man beginnt nach Zeichen zu suchen. Egal wo man hinblickt, nichts, was einen mit dem Ex konfrontieren könnte. Also kehrt bald wieder Ruhe ein. Man schließt gerade damit ab, als wie aus dem nichts sein Profilbild auf meiner Seite in einem dieser Foren auftaucht. Es musste was zu bedeuten haben - ich hatte mich nicht getäuscht. Schmerzhaft zerissen wanke ich nun müde zwischen großer Hoffnung und tiefem Schmerz hin und her und weiß nicht, was jetzt das Richtige ist. Wenn zwischenmenschliche Bindungen Distanzen überwinden, so ist zu risikoreich, vielleicht dieser Liebe nicht eine 2. Chance zu gönnen. Man sucht den also den Kontakt, um herauszufinden, ob ihn ein ähnliches Gefühl ritt nach meinem Namen zu suchen, oder ob ich da zu viel hinein interpretiere. Und RUMMS, war es auch schon zu spät, E-Mail verschickt, (es war nichtmal das Handy schuld ;) ), nein, ich alleine muss herausfinden, was nun der status quo ist. In all dem Eifer, Bangen und Hoffen, dass mich mein Bauch nicht täuscht, vergesse ich fast, dass jemand an meiner ist, der nicht mal im entfertesten damit rechnen könnte, wenn von jetzt auf gleich alles aus wäre! Aber ein vorausgegangener Kommentator schrieb, man darf nicht die neue Beziehung mit der vergangenen, scheinbar großen Liebe vergleichen. Aber wenn die eine es doch nicht war, dann müsste die neue doch wenigstens annähernd übersinnlich sein um nicht an ihr zu zweifeln!

      Entschuldigt bitte den Schwall!

      Aber ihr merkt vielleicht, wie nötig das war!

      02.01.2008, 04:05 von Tanna
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ah,... wie ich diese abende kenne....
    bei mir un meinem ex war es viel zu früh vorbei und ich habe mich in eine neue beziehung gestürzt um ihn zu vergessen und um auf andere gedanken zu kommen... und doch alles vergeblich. wie oft ich genau sowelche sms geschrieben hab... ;]

    08.11.2007, 15:28 von anna-apart
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Den Text kann ich blind unterschreiben - bei mir gibt es auch einen Kerl von dem ich nicht loskomme. Obwohl wir nie eine Beziehung hatten (und ich auch keine mit ihm will) , ist mir seine Bestätigung (in Form von Antwort-SMS, Komplimenten, Flirten) irgendwie wichtig. Unheimlich

    23.10.2007, 16:54 von amparo1981
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ich gebe nach 2 bier mein handy grundsätzlich an freunde ab. Friends don't let friends dial drunk...

    02.10.2007, 07:19 von littlerecordplayer
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    charolina kann ich nur beipflichten.
    ich hasse dieses verhalten. besteht die welt nur noch aus charakterlosen heulsusen ?
    wenn du deinen freund nicht liebst, warum bist du dann mit ihm zusammen ?
    alles weitere würde in beleidigungen ausarten und ist die mühe nicht wert.
    abstossend.

    27.09.2007, 09:58 von _marci
    • 0

      @_marci Das hat doch vor allem was damit zu tun, dass man überhaupt erstmal merken muss, dass man sich selbst belügt. Diese Erkenntnis wohnt nicht jedem unverzüglich inne. Tut mir wahnsinnig leid, das wünsche ich keinem, aber so können nur Leute urteilen, die so etwas noch nicht erlebt haben ...

      01.10.2007, 14:56 von mixtapeliebhaberin
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wie wär's mit weniger Alkohol, denn der Flüche auf das Handy?
    Wie wär's mit mehr Verstand, denn blindem Aktionismus?
    Wie wär's mit mehr Wahrheit, denn der Lügen für dich und deinen Freund?

    25.09.2007, 18:56 von Charolina
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich kenn das auch, leider als die neue Freundin....und find es natürlich nicht ganz so toll

    25.09.2007, 12:50 von pc74
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4 5 ... 5

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare