Shalalo 30.11.-0001, 00:00 Uhr 21 43

Guck doch mal

Da zupft etwas an deiner Hand. Deine alte Bekannte. Ganz klein ist sie wieder, ein bisschen blass um die Nase. Aber sie flüstert dir leise zu.

Da sitzt sie, gleich hinter dir. Die Hand auf deiner Brust, direkt an deinem Herz. So hält sie dich fest. Mit kalten Händen. Sie guckt grimmig und raunt dir zu. "Das geht schief. Das endet wieder fies. Ich sags dir. Geh da nicht hin!"


Du lauscht aufmerksam. Ein kalter Schauer läuft dir über den Nacken und verpasst dir Gänsehaut. Deine Ohren sind gespitzt und hören ihr zu. Deine Augen aber schauen gebannt auf ihn. 

Vielleicht ist er es. Kann das sein? Ist er endlich da? 

Da zupft etwas an deiner Hand. Du schaust herunter und siehst sie, deine alte Bekannte. Du hast sie lange nicht gesehen. Ganz klein ist sie wieder, ein bisschen blass um die Nase. Aber sie lächelt zaghaft und flüstert dir leise zu: "Guck doch mal!"

Also gehst du einen Schritt näher ran, damit du ihn besser ansehen kannst. So richtig erkennst du ihn noch nicht. Ist er es?

Die kalte Hand auf deinem Herz aber hält dich zurück, hält dich fest. "Nein. Bleib hier. Das ist er nicht. Geh nicht näher ran!" 

Da zupft es wieder an deiner Hand: "Guck doch mal!" Die Wangen sind schon rosiger, die Augen leuchten. Ihr Lächeln gleicht der Sonne. Du schaust wieder zu ihm. "Jetzt guck doch mal!" sagt die Kleine wieder. "Das ist er!"

Gegen den Druck der kalten Hand auf deinem Herz lehnst du dich nach vorn, um besser sehen zu können. Es scheint wirklich, als wäre er es. Wenn du noch ein Stück näher ran gehst, um besser sehen zu können, dann wüsstest du es. Aber die kalte Hand hält dich fest in ihrem Griff.

Da zupft die Kleine wieder an deiner Hand. "Jetzt guck doch mal hin!" Die Liebe lächelt immer breiter, sie lacht richtig und zerrt dich nach vorn, dreht dich noch ein wenig, und zieht dich geschickt aus dem Griff der kalten Hand. 

Die Angst zischt nochmal "Nein, verdammt, bleib hier! Das ist er nicht!" und ihr kalter Atem jagt dir einen Schauer über den Rücken. Da stolperst du aber schon nach vorne, und ehe du weißt was passiert ist, stehst du vor ihm. Und endlich erkennst du ihn.


Tags: Innerer Kampf
43

Diesen Text mochten auch

21 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ach Gott, das ist zauberschön geschrieben! :)

    18.10.2013, 20:17 von keinmaerchenbuch
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    Wirklich schön versinnbildlicht!

    03.10.2013, 13:50 von Eulenmaedchen
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Gefällt mir sehr gut!

    01.10.2013, 14:57 von Unsichtbar
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Richtig gut! :)

    30.09.2013, 20:41 von Himbeere23
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 3

    Überragend, spricht mich sehr an! Vielen Dank dafür :)

    27.09.2013, 13:36 von Jssc
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Grandios!

    27.09.2013, 12:27 von LenaRennt
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Teufelchen und Engelchen heißen hier "Angst" und "Glück".


    Reizend verpackt.

    27.09.2013, 09:18 von ilofi
    • 0

      Merci merci. Eigentlich aber "Angst" und (zugegeben etwas kitschig) "Liebe". Den Vergleich mit Engelchen und Teufelchen finde ich super!

      27.09.2013, 09:40 von Shalalo
    • 0

      Stimmt! Liebe war der Nachname vom deinem Engelchen .. 

      27.09.2013, 09:43 von ilofi
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare