geheimemission 26.07.2015, 16:22 Uhr 0 0

glück

asöd,

du bist nicht mein vielleicht, nicht mein wir werden sehen,

du bist mein ganz sicher,
mein herzwellen-atemnot-puddingknie-freudentanzimbauch
meine gänsehaut überall
ich kann dich riechen, überall,
aber am meisten in meinem kissen,
meinen kleidern,
sobald ich aus dem gelben haus raus bin,
dem gelben haus, an dem ich manchmal einfach vorbeifahren muss,
ohne auszusteigen, seltsam,
will ich wieder zurück
wenn ich daran denke,
jemals zu wissen, niemals wieder da hineinzugehen,,
ins bienennest, wespennest, honighaus
muss ich laufen, rennen, weg 
zu dir, in deine so starken arme,
die so klein aussehen, wie kinderarme,
aber zwei tonnen stemmen können, mindestens, 
so bist du.
aussen klein, mit loriaugen, mit zarten hände,
aber kein junge mehr, vielleicht irgendwo
aber doch ein mann
meiner
und ich bin mir sicher, jedes mal wenn ich bei dir bin und vor allem wenn nicht, 

dass ich nur bei dir bleiben will,
für jeden einzelnen tag an dem ich noch atme
an dem mein herz noch schlägt,
weil es nie für einen anderen schlagen wird
denn du bist für mich
und ich für dich
was für die meisten
das ist, was sie immer erlangen wollen

glück

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare