overdoseofaddiction 10.03.2019, 16:05 Uhr 6 2

Give it a go or let it go

Schöne Überraschung. Da stehst du vor mir - nach 4 Jahren, in der Stadt, wegen der wir uns getrennt haben.

Paralysiert von meinen Gedanken und Emotionen fühle ich mich verlassen und noch dazu verwirrt. Da stehst du vor mir nach 4 Jahren, in der Stadt, wegen der wir uns getrennt haben. Mein Herz hat kurz ausgesetzt und danach so schnell geschlagen, dass es die Musik übertönt hat. Wow. Ich hatte schon so lange nicht mehr an dich und unsere Zeit gedacht. Langsam erinnere ich mich wieder, an uns, an dich. 

Es ist dunkel im Club, aber ich sehe trotzdem das glitzern in deinen Augen. Du schaust mich an, als würdest du mich erkunden wollen, nach etwas suchen. Ich habe Angst dich direkt anzusehen und schaue schüchtern weg - wie siehst du mich jetzt? Habe ich mich sehr verändert? Hast du dich sehr verändert? Wir waren so glücklich zusammen und so verliebt. Ich war immer so schüchtern mit dir, wusste noch gar nicht wer ich bin. Hatte Angst was falsch zu machen, nicht gut genug für dich zu sein. Es waren immer diese Zweifel, trotz unserer Liebe und der Sicherheit die du mir gegeben hast. 

Du hast mich so geprägt und auf den Weg gebracht auf dem ich jetzt bin. Hast mich inspiriert und warst meine Motivation. Habe immer zu dir aufgesehen. Du warst so toll und wie wir so reden driften meine Gedanken ab. Würde ich mich noch mal in dir verlieren? Ich habe mich verändert, bin so viel selbstsicherer, mutiger und versuche es dir zu zeigen. Ich habe Angst dich zu fragen ob du jemand hast und traue mich nicht. So unerwartet heute und mit dir werde ich gleich wieder verlegen. Versuche es zu überspielen, denn das hier ist meine Hood, mein persönliches ‚Wonderland‘ wie ich es nenne. Und irgendwie verzauberst du mich immer noch. Gibt es da noch eine Chance für uns? Spielt uns das Schicksal einen Streich? Wie haben uns getrennt wegen dieser Stadt - du sagst, du wohnst jetzt hier. 

Ich weiß noch genau die letzten Worte, unser letzter Tag und Nacht zusammen. Es war alles das letzte Mal, es war so traurig. Das letzte Mal Frühstück mit dir, wie du mich angesehen hast. Mir gesagt hast, wie hübsch du mich findest und ich dir gesagt habe, dass du es dir gut merken sollst. Du darauf geantwortet hast, dass wir uns ja jetzt auch nicht nie wiedersehen würden. Aber genau so war es - bis gestern. Unsere letzte Umarmung vor deiner Haustür. Du hast mir ein letztes Mal zugeflüstert, dass du mich liebst und ich das schaffe. So viel Trauer in mir, aber ich konnte gar nicht mehr weinen. Wir haben uns aufgegeben und Emotionen und Gefühle unterdrückt, weil die Distanz auf Dauer zu weit war. 

Gibt es das nochmal mit uns, das gleiche was wir hatten? Sollte man nicht bestraft werden, wenn man die Chance damals hat gehen lassen? Give it a go or let it go...     


Tags: Nächtliche Begegnungen
2

Diesen Text mochten auch

6 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Hörst du dir eigentlich selbst zu?! Wegen einer Stadt getrennt? So nen Blödsinn hab ich ja noch nie gehört.


    Ich stelle es mir gerade vor. "Baby, ich mache Schluss. Es geht nicht mehr. Der Grund für meine Trennung ist Bielefeld."

    18.03.2019, 10:41 von Sir_Tobi
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wenn's 'ne Liebe ist, die auf Opportunismus fußt, dann lasst's lieber bleiben.

    14.03.2019, 01:38 von Moogle
    • 0

      Grumpel/Jimmy D. bitte kommt zurück! Ich vermisse euch sooooooooooooo sehr. ♥♥ (Zwei Herzchen, eins für Jimmy D., eins für Grumpel).

      14.03.2019, 23:03 von mirror87
    • 0

      ?  

      18.03.2019, 02:27 von Moogle
    • 1

      Ach komm...

      18.03.2019, 22:45 von mirror87
    • 0

      Kenn ich dich ??

      23.03.2019, 03:01 von Moogle
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare