NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare

naholie 30.11.-0001, 00:00 Uhr 0 1

Gib mir meinen Halt zurück

"Fühlt sich an wie kilometerweit gerannt, doch nicht einen Schritt vorangekommen."

Es gibt ein Satz, der uns gesagt wurde. Egal, zu welchem Zeitpunkt oder in welchem Zusammenhang oder von welcher Person man es gesagt bekommt. „Die erste echte Liebe vergisst man nicht.“


Aber was passiert, wenn diese erste Liebe nichts mehr mit mir zu tun haben will? - Nun ja. Jetzt weiß ich es. Es zieht mir den Boden unter den Füßen weg. Auf einmal bist du nicht mehr da. Sagst mir, ich soll mich verpissen, soll dich nie wieder anrufen oder dir schreiben. Wie auch, wenn du mich blockiert hast. Dieses Gefühl ist unbeschreiblich. Genauso wie es meine Gefühle zu dir sind. Du fehlst mir. So unendlich.


Deine Worte schallen so laut in meinem Kopf herum. Kann nicht schlafen, kann nicht essen. Ich bin gefangen in einem Loch. In einem tiefen schwarzen Loch. Holt mich jemand hier raus? Ich will, dass es aufhört. Dass mein Herz nicht mehr gebrochen ist. Zum ersten Mal habe ich geliebt. Wirklich geliebt. Es ist so hart, wegen eines Fehlers abgeschoben zu werden. Mein Fehler war nicht groß. Es hatte nichts mit dir zu tun, verdammt! Ich will nicht, dass du gehst. Bitte!


Ich will fliehen.. „Weit weg, da wo dir Fehler verzeihbar sind.“ Wo die Liebe unendlich ist. Und wo du bist. Und nur mich willst. Mich! Mit all meinen Ecken und Kanten. Einfach nur mich. Und mir vergibst, so wie ich es immer und immer wieder gemacht habe. Ich mache alles für dich! Alles. War immer das Mäuschen, das sich auf alles eingelassen hat. Die, die dich liebt, dich verehrt und die dir alles durchgehen lässt.


„Naiv“- Ja, vielleicht! „Er nutzt dich nur aus“ - Ja, vielleicht! „Er will dich nicht“ - Ja, vielleicht. Nein, nein, nein, so bist du nicht! Ich kenne dich so gut. Besser als jeder andere es tut. Kann man sich das vorstellen, dass es eine Person in einem Leben gibt, die du so gut kennst, bis ins kleinste Detail seines Lebens. So eine Nähe ist unvorstellbar und so schön und vollkommen. Das sollte man niemals einfach so aufgeben. Aber was tut man nicht alles für die erste Liebe. Es tut so weh. Ich war immer da. Hab dir geholfen, dich wieder auf die Beine gestellt. Alles für dich getan, damit es dir gut geht und damit du das bekommst, was ich dir geben kann.


Aber selbst ich kann nicht mehr. Ich begreife es nicht mehr. Ein Fehler! Einen einzigen großen Fehler habe ich gemacht! Und du lässt mich im Stich. Lässt mich einfach fallen. Gerade jetzt, wo ich dich am meisten brauche. Wo ich eine Schulter zum anlehnen brauche. Jemanden zum reden. Einfach einen, der für mich da ist. Der mich liebt und mich beschützt, wenn ich Dummheiten mache. Aber du willst mich nie wieder sehen. Ich habe meinen Halt verloren. Und ich bin mir nicht sicher, ob du dich jemals wieder beruhigst. Gib mir nur noch eine Chance, dich zu halten. Dir zu zeigen, dass ich es wert bin. Eigentlich müsstest du das wissen.. ich verstehe nichts mehr. Warum gehst du, warum lässt du mich alleine. Ich will es verstehen, will Antworten, will dich! Einfach nur dich.


„Ich will nichts mehr mit dir zu tun haben.“ - So laut in meinem Kopf … ich will, dass es aufhört. Schalt es aus, bitte. Und komm' zu mir zurück, bitte... 


Tags: Herzschmerz, gebrochen, Tränen, Verloren, Fehler
1

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare