SilvanSunderbar 30.11.-0001, 00:00 Uhr 11 25

Geysire

oder: Wenn man wen kennt.

“Sag mir mal, wie man das macht. Dass man wen kennt.”, frage ich dich. Du sitzt auf der Fensterbank und ragst im Profil in den diesigen Vormittag, und würde ich zustoßen, dann würdest du hinabfallen, aus dem zweiten Stock hinab in den Vorgarten, in den die Schulkinder ihre Zigarettenstummel schmeißen. Da würdest du dann liegen, auf dem Kiesbett. Aber nicht nur tote Frauen sind schön.

“Ich hab aber auch keine Chance, dass das jemals noch was wird, mit dem Leben, den Frauen und so”, sage ich, und zünde mir auch eine an, obwohl ich weiß, dass sie mich bestimmt schon alle auslachen, weil das Rauchen die einzige Möglichkeit ist, diese diffuse Melancholie irgendwie zu kanalisieren.

Gestern Nacht haben wir miteinander geschlafen. Beide hatten wir kalten Rauch auf den Lippen, halbgeöffnet und totengleich erkaltet, haben ein paar beide spitze Schreie aus den paralysierten Mündern gehaucht. Mir sind die Geweberisse auf deinen Brüsten aufgefallen, dir gewiss meine mittelschlechte Potenz, beim abrackern aufeinander - und die einzige Möglichkeit für uns beide war, einen Augenblick in sich selbst zu versinken.

“Ich frag mich, wie das ist, wenn man wen kennt”, sage ich. Die Vormittagssonne durchfließt die krausen Härchen in deinem Nacken. Du wendest dich in die schattige Kälte meines Zimmers und antwortest: “In der Fantasie geht alles.” “Na gut”, sage ich.

Als ich dich gefragt hab zu den Geysiren zu gehen, da hast du noch laut gelacht. Laut gelacht zwischen den Baumkronen und Tel Aviv. Da saßen wir also zwischen Geysiren, bis wir schließlich ganz benebelt, und verbaten uns einen Schluck voneinander. Wir saßen in traurigen Sphären und tranken zu wenig, gewaltlos, und der Schwefel von den Geysiren schmeckte, ach, bitter. Und du hast gelacht und geschwiegen und durch mich vorbeigeblickt. Zum Glück hab ich dich mir nur ausgedacht.

25

Diesen Text mochten auch

11 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Die Vormittagssonne durchfließt die krausen Härchen in deinem Nacken. 


    solare bewässerungssysteme sind nachhaltig.

    27.03.2015, 11:24 von ga
    • 1

      goddamn hippies.

      27.03.2015, 11:36 von SilvanSunderbar
    • 0

      all you need is laugh.

      27.03.2015, 11:38 von ga
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Erinnert mich an die Situationen in Fight Club mit Marla Singer. Sehr gut :)

    26.03.2015, 22:10 von adreyenne
    • Kommentar schreiben
  • 0

    das erinnert mich an silbylle berg, ein wenig

    25.03.2015, 21:22 von yuhi
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      das sind jetzt insgesamt schon drei Fehler, die mir in den Kommentaren korrigiert wurden. Da geht sie hin, meine Selbstachtung als Grammar-Nazi.

      25.03.2015, 20:53 von SilvanSunderbar
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 2

    Ich kann nicht mal sagen was genau es ist, aber ich finde es ganz umwerfend! 

    25.03.2015, 19:58 von chalinka
    • Kommentar schreiben
  • 0

    sie mich alle bestimmt schon alle 
    ich find, ein alle reicht. ansonsten fand ich den jetzt fein. sind ein paar gute formulierungen drin.

    25.03.2015, 19:43 von YOLK
    • 0

      oh, ja, das gehört auch nicht so.

      25.03.2015, 19:45 von SilvanSunderbar
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare